Aktuelles

Öffi-App wieder im Play-Store

Mobilsicher_News

Die beliebte Fahrplan-App „Öffi“ lässt sich wieder aus dem Play-Store herunterladen. Google hatte die App zwei Monate lang aus dem Play-Store verbannt und sich an einer Spendenfunktion gestört. Öffi verhält sich aus Datenschutzsicht vorbildlich und betreibt keinerlei Nutzer-Tracking.

Veröffentlicht am
Autor
Schlagworte
Open Source · Play-Store · Verkehr
Drucken

Die Öffi-App ist wieder im Play-Store verfügbar. Google hatte die App am 07. Juli 2018 aus dem Play-Store verbannt. Der IT-Konzern hatte sich an einer Spendenfunktion gestört, die in der Bauanleitung der App, dem Quellcode, vorgesehen war. Allerdings tauchte die Funktion in der App gar nicht tatsächlich auf.

Andreas Schildbach, der Entwickler von Öffi, hat darauf reagiert und die Funktion aus dem Quellcode entfernt.

Als Reaktion auf den Rauswurf hatte Schildbach zudem eine Version der Öffi-App erstellt, die quelloffen ist. Der Quellcode ist bei diesem Modell für jedermann einsehbar. Diese Version lässt sich seit Mitte August über F-Droid herunterladen. Der alternative App-Store listet ausschließlich quelloffene Apps auf. Zudem lässt sich die App über eine .apk-Datei direkt über die Webseite des Entwicklers beziehen.

Öffi zeigt Verbindungen öffentlicher Verkehrsmittel für viele deutschen Regionen an. Während Verkehrs-Apps oft viele Nutzerdaten abgreifen, verhält sich die Öffi-App aus Datenschutzsicht vorbildlich. Ein Mobilsicher-Test der Version 10.0 AOSP (Juli 2018) hat ergeben, dass die Anwendung Nutzer auf keine Art trackt.

Mehr zum Thema bei mobilsicher.de

Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an hinweis@mobilsicher.de!