Dieser Artikel wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Die Informationen könnten veraltet sein.
News vom 03.09.2018

Öffi-App wieder im Play-Store

Ein Artikel von , veröffentlicht am 03.09.2018

Die beliebte Fahrplan-App „Öffi“ lässt sich wieder aus dem Play-Store herunterladen. Google hatte die App zwei Monate lang aus dem Play-Store verbannt und sich an einer Spendenfunktion gestört. Öffi verhält sich aus Datenschutzsicht vorbildlich und betreibt keinerlei Nutzer-Tracking.

Die Öffi-App ist wieder im Play-Store verfügbar. Google hatte die App am 07. Juli 2018 aus dem Play-Store verbannt. Der IT-Konzern hatte sich an einer Spendenfunktion gestört, die in der Bauanleitung der App, dem Quellcode, vorgesehen war. Allerdings tauchte die Funktion in der App gar nicht tatsächlich auf.

Andreas Schildbach, der Entwickler von Öffi, hat darauf reagiert und die Funktion aus dem Quellcode entfernt.

Als Reaktion auf den Rauswurf hatte Schildbach zudem eine Version der Öffi-App erstellt, die quelloffen ist. Der Quellcode ist bei diesem Modell für jedermann einsehbar. Diese Version lässt sich seit Mitte August über F-Droid herunterladen. Der alternative App-Store listet ausschließlich quelloffene Apps auf. Zudem lässt sich die App über eine .apk-Datei direkt über die Webseite des Entwicklers beziehen.

Öffi zeigt Verbindungen öffentlicher Verkehrsmittel für viele deutschen Regionen an. Während Verkehrs-Apps oft viele Nutzerdaten abgreifen, verhält sich die Öffi-App aus Datenschutzsicht vorbildlich. Ein Mobilsicher-Test der Version 10.0 AOSP (Juli 2018) hat ergeben, dass die Anwendung Nutzer auf keine Art trackt.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Diese Apps verraten, welche Medikamente du suchst

Medikamente per App nach Hause bestellen – das geht über Versandapotheken und neuerdings auch per Lieferdienst. Dabei werden Daten aus den Apps auch an Dritte gesendet. Wir haben fünf beliebte Android-Apps analysiert.

Mehr
Ratgeber 

So funktioniert Datenübertragung per NFC

NFC steht für Nahfeldkommunikation und ermöglicht den kabellosen Austausch von Daten zwischen Geräten oder Datenträgern. Die Technik kommt etwa beim Bezahlen an der Supermarktkasse und beim Übertragen von Smartphone-Dateien zum Einsatz. Wir erklären, wie sie funktioniert.

Mehr
YouTube-Video 

Chrome vs. Firefox: Browser-Apps & Datenschutz (Android)

Ein guter Browser ist für den Datenschutz sehr wichtig – schließlich laufen darüber alle Webseiten, die man aufruft. Vorinstalliert ist auf Android meistens Google Chrome. Warum wir von diesem Browser abraten und Firefox unser Favorit ist, erfahren Sie im Video.

Ansehen
Hintergrund 

Was hat es mit der Zerstörung unverkaufter Geräte auf sich?

Alles andere als nachhaltig: Neuware landet einfach im Müll oder wird zerstört. Wie sieht es bei Handys aus?

Mehr