Was wir mit mobilsicher.de erreichen möchten

Wussten Sie, dass Sie nur dann Ihre Daten auf Smartphone-Speicherkarten zuverlässig löschen können, wenn Sie sie vorher verschlüsselt haben? Oder dass es ein Leichtes ist, Ihre E-Mails mitzulesen, die Sie – etwa von Ihrem Tablet aus – über das kostenlose WLAN im Café verschicken?

Wer sich Fragen zur Sicherheit bei Mobilgeräten stellt, erlebt viele Überraschungen. Denn im Gegensatz zu einfachen Mobiltelefonen sind Smartphones und Tablets Computer im Taschenformat. Durch Kameras, Ortsbestimmung, Beschleunigungssensoren und vieles mehr haben sie meist sogar einen Funktionsumfang, der den von PCs bei weitem übertrifft.

Mobilgeräte: Bequem, aber auch riskant

Für die Nutzer hat das Vor- und Nachteile. Zwar können sie sich von ihrem Smartphone durch fremde Städte navigieren lassen, zugleich wissen sie oft nicht, welche Daten das Gerät gerade wohin überträgt. Auch die Datensicherung ist ein Problem: Wer Kontakte, Kalenderdaten und E-Mails in der Jackentasche mit sich herumträgt, aber weder eine Zugangssperre eingerichtet noch eine Datensicherung hat, steht beim Verlust des Telefons oder Tablets vor riesigen Problemen.

Dennoch wollen die meisten von uns nicht auf Smartphone und Tablet verzichten. Und das wollen wir unseren Lesern auch nicht nahelegen. Wir wollen Sie nicht mit erhobenem Zeigefinger belehren, dass Sie ein Risiko eingehen, wenn Sie Mobilgeräte nutzen, sondern sachlich erläutern, wo mögliche Gefahren liegen – und vor allem zeigen, wie Sie sie verringern können.

Hilfe zur Selbsthilfe

Bei mobilsicher.de finden Sie daher zum einen Hintergrundartikel, die erläutern, wie App-Stores und Browser funktionieren, welche Daten Telefone sammeln und vieles mehr. In Ratgebern und Bilderstrecken wird Schritt für Schritt erläutert, welche Einstellungen Sie vornehmen können, um Ihre Sicherheit zu erhöhen, Checklisten zeigen schnell und verständlich auf, welche Informationen Sie im Blick haben sollten. Zusätzlich sind in der Kategorie „Themenpakete“ Informationen zu einem bestimmten Thema gebündelt – etwa unter der Überschrift „Smartphones und Kinder“ Hinweise dazu, wie Sie Geräte für mehrere Nutzer einrichten und mit Ihrer Familie Accounts gemeinsam nutzen können, oder wie Sie verhindern können, dass Kinder in Kostenfallen tappen.

Wir bieten derzeit Informationen zu den Betriebssystemen iOS (Apple), Android (Google) und dem besonders datensparsamen Betriebssystem Firefox OS (Mozilla). In naher Zukunft werden Beiträge zu Microsoft Windows ergänzt.

Wir hoffen, Sie finden bei mobilsicher.de Antworten auf Ihre Fragen. Wenn Sie der Ansicht sind, dass Informationen falsch oder unverständlich sind, oder wenn Ihnen etwas fehlt und Sie einen Vorschlag für einen Artikel machen möchten, schreiben Sie uns eine Mail an hinweis@mobilsicher.de.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

die Redaktion von mobilsicher.de

Wer macht mobilsicher.de?

Die Redaktion stellt sich vor

mobilsicher.de wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und betrieben vom gemeinnützigen iRights e.V.

Was tun, wenn Sie unsere Inhalte übernehmen möchten?

Alle Inhalte dieser Seite stehen unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Keine Bearbeitung erlaubt“. Das bedeutet, dass Sie – ohne uns weiter um Erlaubnis bitten zu müssen – alle Beiträge auf Ihrer eigenen Website, in einem Buch oder einer Zeitschrift oder anderen Publikationsformen veröffentlichen dürfen. Sie müssen die Quelle nennen – also den Autor und mobilsicher.de – und müssen die Beiträge  in der Fassung übernehmen, in der wir sie ins Netz gestellt haben. Wollen Sie Veränderungen am Text vornehmen, müssen Sie mit uns in Kontakt treten: redaktion@mobilsicher.de.

Die Verwendung der Bedingung „Keine Bearbeitung erlaubt“ wird von einigen Vertretern freier Inhalte kritisiert, weil sie nicht gestattet, dass die Inhalte bearbeitet werden dürfen, ohne den Rechteinhaber um Erlaubnis zu fragen – in diesem Fall die Redaktion von mobilsicher.de. Das entspreche nicht der Idee freier Inhalte und führe zu einem Mehraufwand, der vermieden werden könne. Wir kennen diese Auffassung, haben uns aber dennoch für diese Lizenz entschieden. Die Inhalte von mobilsicher.de durchlaufen einen aufwändigen Prozess der Qualitätssicherung, in dem alle Beiträge zweimal redaktionell geprüft werden. Damit wollen wir die Richtigkeit unserer Informationen sicher stellen. Diese Qualitätssicherung  können wir nicht vornehmen, wenn Inhalte von uns übernommen und dann verändert werden.