Aktuelles

Neue Phishing-Masche nutzt KI und Google-Kalender

Mobilsicher_News

Sie haben eine Mail mit angehängter Termineinladung an Ihre Gmail-Adresse erhalten? Google erkennt dies automatisch und trägt den Termin in Ihren zugehörigen Google-Kalender ein. Auch, wenn der Termin von einer Spam-E-Mail kam. Das macht sich eine neue Phishing-Masche zunutze.

Veröffentlicht am
Autor
Schlagworte
E-Mail · Google · Kalender
Drucken

Google analysiert alle E-Mails, die über Gmail-Adressen versendet werden und versucht, Nutzer*innen daraus praktische Dienste anzubieten. Zum Beispiel erkennt der Algorithmus, wenn eine E-Mail eine Einladung zu einem Termin im Anhang enthält. In der Standardeinstellung akzeptiert der zugehörige Google-Kalender diese Einladung automatisch und trägt sie als Termin ein.

Gute Absicht, schlechte Umsetzung

Das kann nützlich sein, kann aber auch nach hinten losgehen. Wie das US-Technikmagazin Android Police am Samstag berichtete, wird der Automatismus offenbar für eine neue Phishing-Masche genutzt.

Dabei werden gezielt Spam-Mails mit Termin-Einladungen verschickt. In den angehängten Terminen integrieren die Versender*innen zweifelhafte Benachrichtigungen über Gewinne oder Geldsendungen, zusammen mit der Aufforderung, auf den beigefügten Link zu klicken.

Wie die Redakteure von Android Police berichten, landen auch Termine von E-Mails im Kalender, die Gmail als Spam erkannt hat. Und über die standardmäßig eingerichtete Erinnerungsfunktion erscheint diese Nachricht dann auch noch kaum übersehbar auf dem Bildschirm.

Das können Sie tun

Um der Masche vorerst zu entgehen, können Sie die automatische Terminübernahme im Kalender ausstellen:

  • Öffnen Sie die Kalender-App
  • Tippen Sie auf die drei Striche oben links
  • Wählen Sie den Menüpunkt „Einstellungen“
  • Tippen Sie auf „Termine aus Gmail“
  • Schieben Sie den Schieberegler nach links

Aktuelles auf mobilsicher.de

Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an hinweis@mobilsicher.de!