News vom 23.01.2017

iOS-Crash durch Textnachricht

Ein Artikel von , veröffentlicht am 23.01.2017

Erneut verursachen Textnachrichten Probleme auf iPhones und iPads. Ein Fehler in der iOS-App iMessage führt zum Absturz der mobilen Geräte, wenn eine bestimmte Folge von Emoticons versendet wird. Zufällig erhält man solche schädlichen Textnachrichten allerdings nicht.

Schon wieder müssen Nutzerinnen und Nutzer mobiler Apple-Geräte mit dem Betriebssystem iOS 10 schädliche Textnachrichten fürchten. Eine bestimmte Zeichenfolge friert die Geräte zunächst ein und lässt sie dann abstürzen. Dazwischen können einige Minuten vergehen.

Verantwortlich dafür ist ein Fehler in der App iMessenger. Es ist nicht notwendig, die erhaltene Nachricht zu öffnen, allein der Nachrichtenempfang löst den Absturz aus. Die problematische Textnachricht besteht aus einer bestimmten Zeichenfolge mit Emoticons.

So eine Nachricht versendet allerdings niemand zufällig oder versehentlich. Laut Medienberichten machen sich vermeintliche Spaßvögel einen Scherz daraus, ihren Freundeskreis mit solchen Nachrichten zu ärgern. Nach einem Neustart läuft das iPhone zwar wieder, erhält es jedoch eine weitere Textnachricht dieser Art, stürzt es erneut ab.

Betroffene können derzeit nichts dagegen unternehmen, außer den Empfang von Textnachrichten über den iMessenger abzuschalten. Nur ein iOS-Update kann das Problem beheben.

Es ist nicht die erste Nachricht dieser Art. Erst Anfang Januar 2017 mussten wir vor einem ähnlichen Problem warnen: Durch den Empfang bestimmter übergroßer Nachrichten in Form einer vCard kann der iMessenger dauerhaft lahm gelegt werden.

Die Apple-App iMessenger scheint offenbar einen grundlegenden Fehler zu besitzen, der sie anfällig für ungewöhnliche Textformate macht. Daher ist damit zu rechnen, dass noch weitere Textnachrichten bekannt werden, die zu fehlerhaftem Verhalten der Geräte führen.

Im Artikel iMessage in iOS 10 erhalten Sie weitere Informationen zu der App. Alternativen zu Apples iMessage erörtern wir im Text Messenger: Verschlüsselt kommunizieren per App.

Weitere Artikel

Checkliste 

Checkliste: Handy gegen Diebstahl sichern (Android)

Jedes Jahr gehen tausende Handys in Deutschland verloren oder werden gestohlen. Damit Sie für den Fall der Fälle gewappnet sind, können Sie Ihr Android-Handy entsprechend absichern. Selbst wenn das Gerät verschwunden bleibt: Ihre Daten und Passwörter sind dann geschützt.

Mehr
App-Test 

Navi-Apps im Check: Maps.me – nicht empfehlenswert

Die Navigations-App Maps.me ist vollgestopft mit Trackern und Werbediensten, erfasst extrem detaillierte Geräte-Daten und zeigt wenig Interesse, die eigenen Nutzer aufzuklären. Der Anbieter ist auch schon im Zusammenhang mit Mail-Apps negativ aufgefallen.

Mehr
Ratgeber 

So geht’s: Passwort-Manager KeePass einrichten (Android)

Der Passwort-Manager KeePass2Android ist eine nützliche App zur Verwaltung verschiedener Zugangsdaten. Um die App nutzen zu können, erstellen Sie eine Datei mit all Ihren Passwörtern am besten zunächst am Computer und importieren sie dann in die App. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie das geht.

Mehr
Ratgeber 

Mobilgeräte für Kinder einrichten

Viele Kinder wünschen sich ein eigenes Smartphone oder Tablet. Ganz ohne elterliche Aufsicht sollten sie diese Geräte jedoch nicht nutzen. Und Eltern können viel dafür tun, dass ihre Kinder unbesorgt mit dem Mobilgerät spielen und lernen können.

Mehr