Ratgeber

Hard Reset: Gerät über Außentasten zurücksetzen (Android)

Ein Artikel von , veröffentlicht am 08.07.2019

Ihr Smartphone oder Tablet hat sich komplett aufgehängt oder Sie haben den PIN für die Displaysperre vergessen? Über die Außentasten lassen sich viele Geräte auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Aber Vorsicht: Alle Daten werden dabei gelöscht.

Wenn Sie sich aus Ihrem eigenen Gerät ausgesperrt haben oder das Display nicht mehr reagieren will, kann ein Hard Reset helfen. Über die Außentasten setzen Sie dabei Ihr Smartphone oder Tablet auf die Werkseinstellungen zurück.

Auch bei Schadprogrammen, die Ihr Gerät lahmlegen, kann das der letzte Ausweg sein.

Ein Hard Reset bedeutet allerdings, dass sämtliche Daten gelöscht werden und nicht wiederherstellbar sind. Wenn Sie Ihr Gerät dennoch zurücksetzen möchten, folgen Sie einfach unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Hinweis: Bei Smartphones mit aktuellem Betriebssystem ist ein Hard Reset eventuell nicht möglich. Unser Redaktionshandy Sony Xperia XZ1 (ab Werk Android 8, inzwischen vom Hersteller aktualisiert auf Android 9) lässt sich über die Außentasten beispielsweise nicht zurücksetzen.

Bei manchen Geräten ist außerdem die Funktion "Kill Switch" aktiv. Diese soll das Zurücksetzen durch Unbefugte verhindern, indem es nach dem Neustart die Daten zum zuletzt verknüpften Google-Konto abfragt.

1. Tastenkombination recherchieren

Um das Gerät zurückzusetzen, müssen Sie den so genannten Recovery-Modus starten. Dazu drücken Sie eine bestimmte Kombination der Außentasten. Je nach Hersteller variiert diese.

Am besten suchen Sie im Internet das Schlagwort "Hard Reset" in Kombination mit Ihrem Gerätemodell, zum Beispiel "Samsung Galaxy S5".

Bei unserem Testgerät (Samsung Galaxy S5) lautet die Kombination: An/Aus-Taste + Lauter-Taste + Home-Taste.

2. Smartphone ausschalten

Wenn Sie die Tastenkombination für Ihr Gerät herausgefunden haben, schalten Sie es aus, indem Sie die Ein/Aus-Taste lange gedrückt halten.

3. Menü öffnen

Halten Sie nun die unter 1. recherchierte Tastenkombination so lange gedrückt, bis sich das Systemmenü (Recovery-Modus) öffnet. Das Menü kann bei anderen Herstellern und Modellen anders aussehen.

4. Reset wählen

Das Menü sieht ungewohnt aus, ist aber leicht zu bedienen. Über die Lauter- und Leiser-Taste bewegen Sie die Markierung im Menü auf und ab. Wählen Sie wipe data/factory reset und bestätigen Sie mit der Ein/Aus-Taste.

5. Daten löschen

Das System fragt Sie, ob Sie wirklich das Gerät zurücksetzen und damit alle Daten löschen möchten. Bestätigen Sie mitYes.

6. System neu starten

Wählen Sie als nächstesReboot system nowund bestätigen Sie mit der An/Aus-Taste.

7. Neustart abwarten

Ihr Gerät startet neu. Warten Sie, bis der Prozess abgeschlossen ist.

8. Gerät neu einrichten

Nun können Sie das Gerät neu einrichten.

Die Autorin

E-Mail

i.poeting@mobilsicher.de

PGP-Key

0x98926A6965C84F21

Fingerprint

7F5D B2F7 C59F 0547 D730 7DD7 9892 6A69 65C8 4F21

Inga Pöting

Inga Pöting ist Redakteurin bei mobilsicher.de. Sie schreibt Texte, kümmert sich um die Webseite und erklärt Apps und Smartphone-Funktionen vor der Kamera. Bevor sie für mobilsicher.de nach Berlin kam, hat sie im Ruhrgebiet bei verschiedenen Zeitungen und Magazinen gearbeitet.

Weitere Artikel

Schwerpunkt 

Alles rund um App-Berechtigungen

Apps fragen oft nach Zugriffsrechten. Aber was bedeuten die einzelnen Rechte überhaupt? Woher kommen sie? Welche davon kann man einschränken? In den folgenden Artikeln finden Sie Hintergrundinfos und  Tipps zum Umgang mit App-Berechtigungen bei Android und iOS.

Mehr
Der Start mit iOS 

So stellen Sie Ihre iCloud richtig ein

Wer ein iPhone oder iPad hat, nutzt meistens auch die iCloud. In der Standard-Einstellung landen dort sehr viele Daten – welche genau, machen sich die wenigsten klar. Hier führen wir durch die einzelnen Funktionen und geben Tipps zur Konfiguration.

Mehr
Ratgeber 

Apps bei Depression: Sensible Daten sicher verpackt?

Jedes Jahr erkranken rund 5,3 Millionen Menschen in Deutschland an Depression. Kein Wunder, dass auch App-Entwickler die Volkskrankheit für sich entdeckt haben. Doch können Apps bei Depression helfen? Und wann sollte man besser die Finger davon lassen?

Mehr
Ratgeber 

Googles Telefon-App: Spam-Schutz nach Wahl

Wer Googles Telefon-App nutzt, kann sich vor Spam-Anrufen schützen. Es gibt verschiedene Wege des Umgangs mit unerwünschten Anrufen. Wer die Funktion nutzt, sollte sich die Einstellungsmöglichkeiten genau ansehen und nach seinen Wünschen konfigurieren.

Mehr