Ratgeber

K-9 Mail: App einrichten und E-Mail-Konten verknüpfen

Ein Artikel von , veröffentlicht am 04.04.2018, bearbeitet am20.01.2019

K-9 Mail ist eine E-Mail-App, in die Sie verschiedene E-Mail-Konten einbinden können. Wir empfehlen K-9 Mail, da die App vorbildlich mit Ihren Daten umgeht. Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie sie einrichten und wie Sie Ihre Postfächer hinzufügen.

Ein paar Tipps vorab:

Beim Einbinden eines E-Mail-Kontos in eine App wie K-9 liegt der Teufel im Detail. Schon kleine Tippfehler, etwa bei den verschiedenen Daten für den Posteingangs- und Postausgangsserver, lassen die komplette App streiken. Achten Sie also besonders sorgfältig auf die Korrektheit der eingegebenen Daten. Woher Sie die Daten bekommen, erfahren Sie weiter unten.

Aus Sicherheits- und Datenschutzsicht ist das Menü von K-9 sinnvoll voreingestellt. Wir empfehlen, diese Einstellungen für den Anfang einfach zu übernehmen. Um den Akku zu schonen, sollten Sie nur die nötigsten Push-Funktionen aktivieren. Im Einrichtungsprozess werden die gewünschten Push-Optionen abgefragt.

Bei E-Mail-Konten von Google, Outlook und Hotmail könnten Sie auf Schwierigkeiten stoßen. Im Text K-9 Mail-App: Tipps zur Problemlösung finden Sie Lösungen für typische Fehler.

Wir empfehlen die Mail-App K-9, weil Sie vorbildlich mit Ihren Daten umgeht. Dasselbe gilt noch für eine andere Mail-App: FairEmail: Datensichere Mail-App kurz vorgestellt. Während K-9 auf sehr schlichtes Design setzt, gibt FairEmail zusätzlich Hinweise zu unsicheren Inhalten und hat in der Premium-Version noch einige Zusatzfunktionen.

1. K-9 Mail installieren

Installieren Sie die App K-9 Mail - entweder aus Googles Play-Store oder aus dem alternativen App-Store F-Droid. Das Logo im Play-Store sieht anders aus als in F-Droid - lassen Sie sich nicht verwirren, beide Apps funktionieren genau gleich.

Die Screenshots dieser Anleitung haben wir mit einem Google-Pixel-2-Smartphone und Android 8 (Oreo) gemacht. Die Anleitung gilt auch für andere Gerätetypen und Android-Versionen.

2. E-Mail-Konto angeben

Wenn Sie die App das erste Mal öffnen, sehen Sie einen Wilkommens-Bildschirm. Tippen Sie auf Weiter. Nun fragt die App, ob Sie ein Konto verknüpfen wollen. Hier zeigen wir Ihnen das Vorgehen am Beispiel eines E-Mail-Kontos des Anbieters zoho.eu.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort ein.

3. Protokoll wählen

Falls Ihr E-Mail-Provider mehrere Mail-Protokolle unterstützt (ob das der Fall ist, können Sie googeln oder in den Einstellungen Ihres E-Mail-Kontos einsehen), müssen Sie wählen. Zur Auswahl stehen: IMAP, POP3 und WebDAV(Exchange)-Konto. Das meistverwendete Protokoll ist IMAP. Wir zeigen den weiteren Prozess am Beispiel eines IMAP-Kontos.

Tippen Sie auf die Schaltfläche IMAP.

4. Servereinstellungen Posteingang

Nun versucht die App, die richtigen Servereinstellungen für den Posteingang automatisch zu ermitteln. Im folgenden Screenshot zeigt Ihnen die App die gewählten Einstellungen. Hier können Sie, falls nötig, auch manuell Änderungen vornehmen. (Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag K-9 Mail-App: Tipps zur Problemlösung.)

In der Regel können Sie die voreingestellten Angaben einfach übernehmen. Tippen Sie auf Weiter.

5. Servereinstellungen Postausgang

Die App ermittelt nun analog zu Punkt 4 die Einstellungen für den Postausgang und zeigt diese an.

In der Regel können Sie auch hier die voreingestellten Angaben einfach übernehmen. Tippen Sie auf Weiter.

Die App versucht nun, mit den gewählten Einstellungen Kontakt zum E-Mail-Server herzustellen. Meistens klappt das. Falls nicht, erhalten Sie eine Fehlermeldung. (Hinweis: Auch Hindernisse wie dieses besprechen wir im Beitrag K-9 Mail-App: Tipps zur Problemlösung.)

6. Kontooptionen wählen

K-9 fragt Sie nun, wie Sie Ihre E-Mails abrufen wollen und wie Sie darüber benachrichtigt werden wollen.

Für den Anfang können Sie die voreingestellten Angaben einfach übernehmen.

E-Mail-Abfrage: Die App kann automatisch Verbindung zum Mail-Provider aufnehmen, um E-Mails abzurufen und zu synchronisieren. Standardmäßig ist diese Funktion auf „nur manuell" gestellt. Um einzustellen, dass und wie oft automatisch abgerufen werden soll, tippen Sie auf die graue Ecke (siehe Screenshot oben).

Push-Mail: Die Push-Funktion sorgt dafür, dass neue E-Mails von Ihrem Mail-Provider direkt in die App „geschoben“ werden, sobald sie ankommen. Push ist automatisch aktiviert.

Zudem können Sie wählen, wie viele Nachrichten K-9 jeweils abrufen soll und ob Sie dazu jedes Mal eine Benachrichtigung erhalten möchten. Vorsicht: Bei zu vielen automatischen Abrufen kann der Akku leiden.

Diese Einstellungen können Sie später noch ändern.

7. Konto benennen

Da Sie mehrere E-Mail-Konten einbinden können, ist es sinnvoll, jedes Konto eindeutig zu benennen.

Wenn Sie möchten, geben Sie den von Ihnen eingebunden Mail-Konten Namen.

Wunderbar, Sie haben ihr erstes Mail-Konto verknüpft und können loslegen. In den nächsten Punkten erfahren Sie, wie die Navigation bei K-9 aufgebaut ist, wie Sie ein weiteres Konto verknüpfen und eine Mail schreiben.

8. Die Navigationsebenen von K-9 Mail

Die App hat verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, die sie verwenden können, aber nicht müssen. Hier eine kleine Orientierung, was Sie wo finden. K-9 kennt drei Navigationsebenen: Konten > Ordner (Übersicht) > Bestimmter Ordner (z.B. Posteingang).

In welcher Ebene Sie sich befinden, sehen Sie an der Dachzeile oben. Um auf eine höhere Ebene zu navigieren, tippen Sie auf den Pfeil oben links neben dem K-9-Symbol.

9. Menü öffnen

In jeder Ebene (siehe Schritt 8) ändert sich der Inhalt des Menüs, welches Sie jeweils aufrufen können, wenn Sie auf die drei Punkte unten rechts tippen.

Um zum Beispiel zu den Einstellungen für einzelne Ordner zu gelangen, müssen sie erst auf die Ebene Bestimmter Ordner (z.B. Posteingang) gehen.

Es gibt noch einen zweiten Weg, zu den Einstellungsmöglichkeiten für ein bestimmtes Element zu gelangen, zum Beispiel für ein Konto, einen Ordner oder eine einzelne E-Mail: Tippen Sie auf das jeweilige Element und halten Sie den Finger länger gedrückt. Dann öffnet sich ein Dropdown-Menü.

10. Ein weiteres Konto verknüpfen

Navigieren Sie zur Ebene „Konten“ (siehe Schritt 8). Tippen Sie dann auf das Plus-Symbol am unteren Bildschirmrand.

Jetzt können Sie ein weiteres Konto verknüpfen, genau wie in den Schritten 2-7 beschrieben.

11. E-Mail schreiben

Um eine Mail zu schreiben, tippen Sie auf das Symbol mit dem Briefumschlag am unteren Bildschirmrand.

Je nachdem, in welcher Navigationsebene Sie sich befinden, wählt K-9 die Absenderadresse.

Wenn Sie in der Ansicht „Konten“ oder „Gemeinsamer Posteingang“ sind, wählt die App das jeweilige Standardkonto als Absender. Wenn Sie auf der Eben eines bestimmten E-Mail-Kontos sind, wählt K-9 die Adresse dieses Kontos als Absender. Sie können den Absender jederzeit im Nachrichtenfenster ändern.

Tippen Sie auf das Absender-Feld, um die Absenderadresse zu ändern.

12. E-Mail-Konto löschen

Wenn Sie ein E-Mail-Konto entfernen möchten, tippen Sie es in der Übersicht an und halten den Finger länger gedrückt.

Wählen Sie im Drop-Down-Menü den Punkt Konto entfernen.

Fehlermeldungen bei K-9 Mail

Für den Fall, dass Sie Schwierigkeiten haben, ein Konto zu verknüpfen, empfehlen wir Ihnen den Text K-9 Mail-App: Tipps zur Problemlösung.

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Einmal im Monat schicken wir Ihnen aktuelle mobilsicher-Lesetipps direkt ins Postfach. Hier geht's zur Anmeldung.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Rooten und Jailbreak: Was steckt dahinter?

Android und iOS sind vom Hersteller so konfiguriert, dass man nicht jede Datei sehen und ändern kann. Das schützt das Betriebssystem vor schädlichen Eingriffen, schränkt die Nutzung aber auch ein. Durch Rooten oder Jailbreak hebt man diese Einschränkung auf.

Mehr
Ratgeber 

Fake-Streaming: So erkennen Sie die Tricks

Die Verbraucherzentrale und die Marktwächter warnen vor dubiosen Streaming-Seiten - mehr als 200 vermeintliche Videoportale wurden bislang an die Behörden gemeldet. Doch das sind längst nicht alle. Einmal registriert, fordern die Betrüger*innen viel Geld für unseriöse Abos.

Mehr
Schwerpunkt 

Kinder und Jugendliche mit Smartphone: Unterstützung für Eltern

Wie kann man ein Handy kindersicher machen? Wie die Nutzungszeit beschränken? Welche Fallen und Gefahren gibt es? Auf dieser Seite finden Sie unsere wichtigsten Beiträge zur Begleitung von Kindern und Jugendlichen durch die Smartphone-Welt.

Mehr
Ratgeber 

WarnWetter: Diese Wetter-App empfehlen wir

Während andere Wetter-Apps mit Werbung und Trackern vollgestopft sind, lässt sich die Datenanalyse in "WarnWetter" komplett abstellen. In Sachen Privatsphäre ist die App damit unschlagbar. Anbieter ist der Deutsche Wetterdienst.

Mehr