Ratgeber

K-9 Mail: App einrichten und E-Mail-Konten verknüpfen

Ein Artikel von , veröffentlicht am 04.04.2018, bearbeitet am13.07.2023

K-9 Mail ist eine E-Mail-App für Android, in der man verschiedene E-Mail-Konten einbinden kann. Wir empfehlen K-9 Mail, da die App vorbildlich mit deinen Daten umgeht. Hier zeigen wir Schritt für Schritt, wie man die App einrichtet, Postfächer hinzufügt und Mails verfasst.

1. K-9 Mail installieren

Die App gibt es entweder in Googles Play-Store oder im alternativen App-Store F-Droid.

Die Screenshots dieser Anleitung haben wir mit einem Samsung Galaxy S23 und Android 13 gemacht. Die Version von K-9 Mail ist 6.602.

2. E-Mail-Konto angeben

Beim ersten Öffnen erscheint ein Wilkommens-Bildschirm und die App fragt, ob sie dir Benachrichtigungen senden darf. Wir empfehlen, die Berechtigung zu geben. Tippe auf weiter.

Nun kannst du ein E-Mail-Konto verknüpfen. Hier zeigen wir das Vorgehen am Beispiel eines E-Mail-Kontos des Anbieters zoho.eu.

Gib die E-Mail-Adresse ein, tippe auf weiter und gib danach das dazugehörige Passwort ein.

3. IMAP oder POP3: E-Mail-Protokoll wählen

In der Regel kannst du zwischen IMAP oder POP3 wählen. Seit Version 5.800 unterstützt K-9 keine WebDAV(Exchange)-Konten mehr. Das meistverwendete Protokoll ist IMAP. Wir zeigen den weiteren Prozess am Beispiel eines IMAP-Kontos.

Tippe auf die Schaltfläche IMAP-KONTO.

4. Servereinstellungen

Nun sucht die App die passenden Servereinstellungen für den Posteingang. Im folgenden Screenshot zeigt die App die gewählten Einstellungen. Hier kannst du, falls nötig, auch manuell Änderungen vornehmen.

In der Regel stimmen die voreingestellten Angaben. Tippe auf weiter.

Die App ermittelt nun die Einstellungen für den Postausgang und zeigt diese ebenfalls an. Tippe auch hier auf weiter.

Nun versucht die App, mit den gewählten Einstellungen Kontakt zum E-Mail-Server herzustellen. Meistens klappt das. Falls nicht, erscheint eine Fehlermeldung.

Hinweis: Auch Hindernisse wie dieses besprechen wir im Beitrag K-9 Mail-App: Tipps zur Problemlösung.

5. Kontooptionen wählen

K-9 fragt nun, wie oft du E-Mails abrufen willst und wie du darüber benachrichtigt werden willst.

Für den Anfang kannst du voreingestellten Angaben einfach übernehmen.

E-Mail-Abfrage: Die App kann automatisch Verbindung zum Mail-Provider aufnehmen, um E-Mails abzurufen und zu synchronisieren. Standardmäßig ist diese Funktion auf „jede Stunde" gestellt. Um die Einstellung zu ändern, tippe auf die graue Ecke (siehe Screenshot oben). Push-Benachrichtigungen sind standardmäßig ausgeschaltet. Du kannst sie später für einzelne Ordner einschalten. Mehr dazu unter Punkt 10.

Du kannst wählen, wie viele Nachrichten K-9 jeweils abrufen soll und ob du dazu jedes Mal eine Benachrichtigung erhalten möchtest. Vorsicht: Bei zu vielen automatischen Abrufen kann der Akku leiden. Diese Einstellungen kannst du später noch ändern.

6. Konto benennen

Wenn du mehrere E-Mail-Konten einbinden willst, ist es sinnvoll, jedes Konto eindeutig zu benennen.

Gib jedem eingebundenen Mail-Konto einen Namen.

Wunderbar, das erste Mail-Konto ist verknüpft und du solltest den Posteingang sehen. In den nächsten Punkten geben wir einen Überblick über die Konfigurationsmöglichkeiten und zeigen, wie du ein weiteres Konto verknüpfen und eine Mail schreiben kannst.

7. K-9 konfigurieren

K-9 bietet sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten. Wenn dich also irgendetwas an der App stört, lohnt es sich, hier ein bisschen zu suchen - fast alles lässt sich ändern. Aber man kann die App auch gut in der Standardeinstellung nutzen, ohne sich mit dem Menü zu befassen. Hier geben wir einen Überblick, was wo zu finden ist. Die vollständige Dokumentation gibt es hier (auf Englisch).

Tippe auf die drei waagerechten Striche oben links, um zu den Einstellungen zu gelangen.

Tippe auf die drei waagerechten Striche, um zum Menü zu gelangen.

8. Allgemeine Einstellungen

Tippe auf den Eintrag Einstellungen ganz unten.

Dieser Menüpunkt ist immer gleich, egal, welches E-Mail-Konto du gerade ausgewählt hast.

Hier findest du allgemeine Einstellungen und kannst zum Beispiel ein weiteres E-Mail-Konto hinzufügen.

Tippe auf Konto hinzufügen um ein neues E-Mail-Konto zu verknüpfen .

9. Kontoeinstellungen

Die Einstellungen für die einzelnen E-Mail-Konten findest du, indem du in den Einstellungen auf den Konto-Namen tippst.

Tippe auf das E-Mail-Konto, dessen Einstellungen du bearbeiten willst.

Hier kannst du die Serverdaten ändern, die Formatierung von verschickten Mails anpassen, Signaturen hinzufügen und einstellen, wie oft neue Mails abgerufen werden sollen, oder ob du Push-Benachrichtigungen bekommen willst. Tippe dazu auf den Eintrag E-Mails abrufen.

Tippe auf E-Mails abrufen um einzustellen, ob du Push-Benachrichtigungen bekommen willst.

10. Push-Benachrichtigung

Wenn du zu "Einstellungen -> E-Mail-Konto -> E-Mails abrufen" navigierst, findest du den Eintrag "Push-Ordner". Hier kannst du einstellen, bei welchen Ordnern du per Push-Benachrichtigung über neue Mails informiert werden willst.

Tippe auf Push-Ordner um einzustellen, von welchen Ordnern du Push-Benachrichtigungen bekommen willst.

Du kannst Haupt- oder Nebenordner auswählen, oder Kombinationen daraus. Was ein Haupt- und Nebenordner ist, erklären wir bei Punkt 11.

Wir empfehlen, nur Hauptordner für Push-Nachrichten auszuwählen. Dann wirst du über neue Mails im Posteingangsordner informiert.

Was sind Push-Benachrichtigung?

K-9 kann E-Mails auf zwei Arten abrufen. Entweder, die App baut in bestimmten Intervallen aktiv eine Verbindung zum Mailserver auf und fragt nach neuen Mails. Das nennt man "poll". Es ist zuverlässig und kostet wenig Akku.

Oder der Mailserver nimmt selber Verbindung zur App auf, sobald eine neue Mail da ist. Er "schiebt" neue Mails quasi in die App. Das nennt man "push".

Vorteil: Du wirst sofort benachrichtigt, wenn neue Mails ankommen.

Nachteil: Die App muss dafür permanent eine Internetverbindung offen halten. Das kostet Akku und verursacht Netzwerkverkehr, auch wenn gar keine Mails ankommen. Bei schlechter Internetverbindung ist es unzuverlässig. Und für jeden einzelnen Ordner, der per push aktualisiert wird, muss die App eine eigene Verbindung offen halten. Viele Mailserver beschränken die Zahl der möglichen Verbindungen pro Nutzer.

Daher solltest du push nur für möglichst wenige Ordner nutzen.

11. Ordner verwalten: Gemeinsame Ordner, Haupt- und Nebenordner

Standardmäßig zeigt dir K-9 einen gemeinsamen Posteingang an, in dem alle Mails von allen Mail-Konten zusammengeworfen werden. Wenn du das nicht möchtest, kannst du es hier ändern.

Jeder Mailordner in K-9 kann verschiedene Klassen haben. Er kann ein Haupt- oder ein Nebenordner sein, oder keins von beiden. In der Regel kannst du die voreingestellten Klassen so lassen wie sie sind. Falls du aber für einzelne Ordner besondere Regeln erstellen willst, zum Beispiel wie sie angezeigt oder aktualisiert werden, kannst du hier ihre Klasse ändern.

Tippe auf die drei waagerechten Striche oben links und dann auf "Ordner verwalten" ganz unten.

Tippe auf Ordner verwalten um zu den Einstellungen für einzelne Mail-Ordner zu gelangen.

Achtung: Dieser Menüpunkt bezieht sich immer auf das E-Mail-Konto, das du aktuell ausgewählt hast. In diesem Beispiel (siehe Screenshot) würden wir also zu den Ordnern des E-Mail-Kontos xxx@gmail gelangen.

Um das E-Mail-Konto zu wechseln, müssten wir auf das runde blaue Symbol im oberen Bereich tippen. Es kann ein bisschen verwirrend sein, weil sich dann erstmal der Posteingang von diesem E-Mail-Konto öffnet. Wenn man dann einfach nochmal das Menü öffnet (wieder auf die drei waagerechten Striche tippen) ist das andere Konto ausgewählt.

Hier siehst du alle Ordner von dem E-Mail-Konto, das du ausgewählt hast. Tippe auf einen Ordner, um seine Klassen zu sehen und zu ändern.

Der Posteingang ist standardmäßig ein Hauptordner. Wenn du zum Beispiel auswählst, dass du Push-Benachrichtigungen von allen Hauptordnern bekommst, ist der Posteingang immer dabei.

Du kannst für jeden Ordner definieren, ob er ein Haupt- oder Nebenordner sein soll. Und du kannst auswählen, ob er in den gemeinsamen Posteingang kommt oder nicht.

12. E-Mail schreiben

Um eine Mail zu schreiben, öffne die App und tippe auf das Symbol mit dem Stift am unteren Bildschirmrand.

Tippe auf das Stift-Symbol, um eine Nachricht zu verfassen.
Je nachdem, welches E-Mail-Konto gerade ausgewählt ist, wählt K-9 die Absenderadresse automatisch. Tippe auf die Absender-Adresse, um sie zu ändern.

13. E-Mail-Konto löschen

Wenn du ein E-Mail-Konto entfernen möchtest, musst du zu den Kontoeinstellungen navigieren (siehe Punkt 8 und 9). Dort tippst du auf die drei Punkte oben rechts.

Wähle im Drop-Down-Menü den Punkt Konto entfernen.

Fehlermeldungen bei K-9 Mail

Wenn du Schwierigkeiten hast, ein Konto zu verknüpfen, empfehlen wir den Text K-9 Mail-App: Tipps zur Problemlösung.

Danke für deinen Besuch. Bevor du uns verlässt…

Folg und doch auf Mastodon oder auf Instagram! Jede Woche Updates zu Smartphones und Umwelt aus der mobilsicher-Redaktion.

Danke für deinen Besuch. Bevor du uns verlässt…

Folg und doch auf Mastodon oder auf Instagram! Jede Woche Updates zu Smartphones und Umwelt aus der mobilsicher-Redaktion.

Kennst du schon unseren Newsletter? Einmal im Monat schicken wir dir aktuelle mobilsicher-Lesetipps direkt ins Postfach. Hier geht's zur Anmeldung.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0x2F021121044527DC

PGP Public Key

Download als .asc

Fingerprint

BC80 45E0 3110 EA00 A880 0827 2F02 1121 0445 27DC

Miriam Ruhenstroth

Begleitet mobilsicher.de seit der Gründung – zuerst als freie Autorin, dann als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt, das 2020 um den AppChecker erweitert wurde. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

YouTube-Video 

E-Mail-App K-9 Mail einrichten: So geht’s! (Android)

K-9 Mail ist eine App, in der Sie Ihre E-Mails abrufen und verwalten können. Wir empfehlen K-9 Mail, da die App vorbildlich mit Ihren Daten umgeht. Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie sie einrichten und Ihre Postfächer hinzufügen.

Ansehen
Ratgeber 

Die Spur der Daten

Wie eine aktuelle Recherche aufdeckte, sind detaillierte Datensätze von Millionen deutscher Nutzer auf dem internationalen Markt zu haben. Doch wie werden die Daten abgegriffen? Mobilsicher.de und NDR konnten es in einem Fall nachvollziehen.

Mehr
Ratgeber 

YouTube Kids: Kinderschutz oder Werbeparadies?

YouTube Kids ist eine angepasste Version der YouTube-App. Die Inhalte sind gefiltert, Eltern können unter anderem ein Zeitlimit einrichten, bestimmte Kanäle blockieren oder nur selbst ausgewählte Inhalte zulassen. Wie zuverlässig ist die App?

Mehr
Ratgeber 

F-Droid-App: Alt-Handy als Live-Kamera mit Remote Video Camera

Ihr wollt unkompliziert euer altes Handy nutzen, um Bilder aus dem Nebenraum zu übertragen? Ganz einfach geht das mit einer gratis App, die auch noch quelloffen ist.

Mehr