Ratgeber

iPhone und iPad richtig löschen

Ein Artikel von , veröffentlicht am 12.05.2017, bearbeitet am18.12.2017

Wenn Sie Ihr iPhone oder iPad weitergeben wollen – egal ob als Geschenk oder zum Verkauf –, sollten Sie es so zurücksetzen, dass niemand die Daten wiederherstellen kann. Das bedeutet: Daten löschen und von der iCloud abmelden.

Da Apple standardmäßig alle Daten auf den iOS-Geräten verschlüsselt, sind mit dem Zurücksetzen des iPhones oder iPads die alten Daten nicht mehr lesbar. Sie sollten allerdings noch ein paar Details beachten – wie das richtige Datenlöschen.

Die folgenden Anweisungen beziehen sich auf iOS 10 und 11. Die Screenshots wurden auf einem iPhone 6 Plus mit iOS 10.3.1 gemacht.

1. Daten sichern

Wenn Sie sich ein neues iOS-Gerät kaufen wollen, empfiehlt es sich, die Daten vom alten Gerät zu sichern. Das Backup machen Sie mit iTunes oder über die iCloud.

Wie Sie auf iOS-Geräten Daten sichern, erklären wir in iOS: Daten-Backup leicht gemacht.
Falls Sie in Zukunft ein Android-Gerät benutzen möchten, bieten die Hersteller von Android-Smartphones in der Regel Apps für den Datentransfer an, so dass Sie problemlos migrieren können. Die Kollegen von Chip.de haben die notwendigen Infos gesammelt.

2. Apple Watch entkoppeln

Wenn Sie Ihr Gerät mit einer Apple-Watch gekoppelt haben, dann entkoppeln Sie diese jetzt.

3. iCloud

Wenn Sie Ihr Gerät mit der iCloud synchronisiert haben: Löschen Sie Daten – etwa Fotos oder Adressdaten – nicht manuell, bevor Sie sich von der iCloud abgemeldet haben. Sonst werden sie auch aus der Cloud entfernt und von allen Geräten, die mit der iCloud verbunden sind.

Von der iCloud abmelden

Melden Sie sich unbedingt von der iCloud ab. Dadurch wird auch die Funktion „Mein iPhone suchen“ deaktiviert, falls sie aktiv war. Wenn diese Funktion noch aktiv ist, und Sie setzen Ihr Gerät zurück, dann kann der spätere Nutzer es danach nur wieder in Betrieb nehmen, wenn er oder sie Ihre Apple-ID und das zugehörige Passwort eingibt. Das soll gestohlene Geräte für Diebe nutzlos machen, wäre aber für einen legitimen Nachbesitzer unerfreulich.

Von der iCloud abmelden können Sie sich unter „Einstellungen“. Klicken Sie ganz oben auf Ihren Namen, wo darunter „Apple-ID, iCloud, iTunes & App Store“ steht.

Apple ID iOS Einstellungen
Ganz oben kommen Sie zu den iCloud-Einstellungen.

Ganz unten auf der Seite tippen Sie auf „Abmelden“. Sie müssen die Abmeldung gegebenenfalls mit Ihrem Apple-ID-Passwort bestätigen. Damit will Apple verhindern, dass Sie sich aus Versehen abmelden.

Abmelden aus der iCloud Screenshot
Hier können Sie sich aus der iCloud abmelden. Damit wird auch die Funktion „Mein iPhone suchen“ deaktiviert.
Gegebenenfalls müssen Sie sich auch von iMessage abmelden, falls Sie in Zukunft ein Android-Telefon oder anderes Smartphone benutzen. Wie das geht, erklärt Apple auf seinen Hilfeseiten. Dort können Sie sich auch abmelden, wenn Sie keinen Zugang mehr zu Ihrem Apple-Gerät haben.

4. Daten löschen

Nun können Sie in den Einstellungen unter „Allgemein > Zurücksetzen > Inhalte & Einstellungen löschen“ Ihr iOS-Gerät zurücksetzen und alle Daten löschen.

Inhalte zurücksetzen iOS
Um die Funktion „Zurücksetzen“ zu erreichen, müssen Sie im Menü ganz nach unten scrollen.
iOS: Alle Inhalte & Einstellungen löschen
Sie müssen „Alle Inhalte & Einstellungen löschen“ auswählen, damit alle Ihre Inhalte gelöscht sind.

Nun können Sie das Gerät problemlos an seinen nächsten Besitzer übergeben.

Übrigens: Falls Sie ein gebrauchtes iPhone oder iPad kaufen wollen, dann überprüfen Sie vor dem Bezahlen, ob das Gerät korrekt vom alten iCloud-Konto abgemeldet wurde. Sonst können Sie es nicht in Betrieb nehmen. Schalten Sie es dafür ein und starten die Einrichtung des Gerätes. Nach der Auswahl der Sprache und des Landes sowie dem Verbindungsaufbau zu einem Netzwerk wird das Gerät aktiviert. Wenn Sie dann nach der Apple-ID und dem Passwort des Vorbesitzers gefragt werden, ist das Gerät noch mit dessen Account verknüpft. Bei einem Gerät, das man nicht selbst in der Hand hat, lässt sich leider nicht einfach überprüfen, ob es vom alten iCloud-Konto abgemeldet wurde.

Geschrieben von

E-Mail

v.djordjevic@mobilsicher.de

PGP-Key

0x477808DD41C89FD3

Fingerprint

2297 8B0F AABB CE5A 6CCF D7F6 4778 08DD 41C8 9FD3

Valie Djordjevic

Valie Djordjevic ist Redakteurin bei mobilsicher.de. Sie arbeitet auch als Dozentin zu den Themen Schreiben, Internet, Urheberrecht. Sie ist Mitbegründerin und Redakteurin von iRights.info, einem Informationsportal zu Recht in der digitalen Welt. Seit sie 1995 selbst eine Modemkarte in ihren PC eingebaut hat, ist sie in verschiedenen Netzprojekten tätig. Bei Mobilsicher interessiert sie sich für iOS, Datenschutz und Trackingdienste.

Weitere Artikel

App-Test 

Musical.ly Version 6.0.1: Für Kinder ungeeignet

Musical.ly ist eine App, in der man 15-Sekunden-Musikvideos aufnehmen, bearbeiten und anschließend im dazugehörigen sozialen Neztwerk teilen kann. Sie ist bei Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Die App ignoriert Datenschutzanforderungen und verleitet zu unsicherer Handhabung.

Mehr
Ratgeber 

Tibor Kaputa: “I’m not interested in working for some company”

Tibor Kaputa from Slovakia develops Android apps that are designed to replace preinstalled programs such as contacts, calender, gallery and more. His “Simple Mobile Tools” are privacy friendly and open source. Today, working on the apps is his full-time job, Tibor told mobilsicher.

Mehr
Ratgeber 

Die Guten: 6 Lieblings-Apps für’s neue Jahr

Viele Apps treiben im Hintergrund unerwünschten Schabernack mit den Daten ihrer Nutzer. Doch es gibt auch erfreuliche Gegenbeispiele. Diese sechs Apps standen bisher im mobilsicher-Test am besten da.

Mehr
YouTube-Video 

WhatsApp und Co. sicher entschlüsseln? Warum der Plan des Innenministers nicht funktioniert

Das Innenministerium hätte gerne Zugang zu Chats aus Ende-zu-Ende-verschlüsselte Messengern. Gleichzeitig sollen WhatsApp, Threema und Co. für Nutzer*innen sicher bleiben. Warum das nicht funktioniert, erfahren Sie im Video.

Ansehen