Ratgeber

Frisch getestet: kino.de | Kino & Streaming (Android)

Im Januar haben wir über die teils unverschlüsselte Weitergabe von Standortdaten durch die App berichtet. Die App ist seitdem deutlich sicherer geworden und übermittelt keine genauen Standortdaten oder Kennnummern mehr an Werbedienstleister. Etwas Luft nach oben ist trotzdem noch.

kino.de | Kino & Streaming

Anbieter: Ströer Media Brands GmbH
Letztes Update: 29.04.2022
Link zum Play-Store
Downloads: 100.000+
Version: 6.0.0
Werbung: ja
In-App-Käufe: nein
Kategorie:
Entertainment

Wer bekommt welche Daten?

Heroku (Salesforce)
Entwicklung (App / Web)
Standortdaten (GPS-basiert), Suchbegriff, Ungefährer Standort (IP-basiert), Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Amazon Cloud-Dienste (Cloudfront, AWS)
Hosting / Content Delivery Network
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Amplitude Inc.
Werbedienstleister
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Cleverpush GmbH
Push-Nachrichten
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Google LLC
Werbedienstleister|Konzern
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
IAB Europe (Interactive Advertising Bureau Europe A.I.S.B.L.)
Einwilligungsmanagement / Präferenzmanagement
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
INFOnline GmbH
Nutzungsanalyse
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Ströer Media Brands GmbH
Anbieter dieser App
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt

Diese App rangiert in Sachen Privatsphäre im Mittelfeld. Drittanbieter können zahlreiche Daten erhalten, aber keine besonders heiklen Informationen wie Adress- oder Gesundheitsdaten. Die wichtigsten Beobachtungen aus dem Test:

Der Drittanbieter Heroku (Salesforce) erhielt im Test die eingegebenen Suchbegriffe sowie den genauen Standort des Gerätes, sofern in der App die Berechtigung "Standort" freigegeben wurde. Dies kann für die Funktion der App notwendig sein, zum Beispiel, um das lokale Wetter von einem Wetterdienst abzurufen. Der Drittanbieter ist nicht auf dem Gebiet Werbung, Nutzeranalyse oder Marketing tätig ist, daher bewerten wir das Verhalten prinzipiell als unproblematisch. Standortverläufe können jedoch leicht deanonymisiert werden, insofern besteht ein geringes Restrisiko für Ihre Privatsphäre.

Die App baute eine Internetverbindung zu vier bekannten Drittanbietern auf, die auf dem Gebiet Werbung, Nutzeranalyse oder Marketing tätig sind. Aufgrund der angebotenen Dienstleistungen gehen wir davon aus, dass diese Firmen Informationen über Ihr Gerät, Ihren ungefähren Standort und Ihr Online-Verhalten sammeln. Daher bewerten wir das Verhalten als kritisch.

In der Tabelle weiter oben sehen Sie eine Übersicht mit allen relevanten Informationen, die im Test übertragen wurden. Auch die Besitzer*innen aller kontaktierten Internetadressen sind dort zu sehen.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Apps des Monats – die Besten im Juni

Im Juni startete endlich die deutsche Corona-Warn-App, bei der vieles richtig läuft. Neuigkeiten gibt's bei einigen unserer Lieblings-Apps: Beim Messenger Signal, der Suchmaschine Startpage und der Mail-App K-9.

Mehr
YouTube-Video 

Wie sicher ist der Messenger Telegram?

Telegram ist die beliebteste Alternative zu WhatsApp. Aber ist der von russischen Entwicklern angebotene Messenger wirklich sicherer als der US-amerikanische Marktführer? Wir können nur sagen: Es kommt darauf an. Für die sichere Nutzung geben wir im Video eine wichtige Empfehlung.

Ansehen
Ratgeber 

Add-on „uBlock Origin“ richtig einstellen (Firefox für Android)

Das Add-on "uBlock Origin" für den Firefox-Browser ist Werbe- und Tracking-Blocker in einem. Das Open-Source-Projekt legt höchsten Wert auf Unabhängigkeit und macht keine Kompromisse. In der Szene genießt "uBlock Origin" daher einen exzellenten Ruf.

Mehr
Ratgeber 

So löschen Sie Ihre Standortdaten bei Google

Google hat neue Funktionen angekündigt, mit denen NutzerInnen die beim IT-Konzern gespeicherten eigenen Daten automatisch löschen lassen können. Bis es soweit ist, muss man diesen Schritt noch von Hand vornehmen. Wie Sie die Löschoption für die Standortdaten finden, zeigen wir hier in einfachen Schritten.

Mehr