YouTube-Video

Video: Apps richtig beurteilen – vier einfache Tipps

Ein Artikel von , veröffentlicht am 13.03.2018

Es gibt tausende von Apps im Play-Store, doch längst nicht alle davon sind empfehlenswert. Viele sind unseriös oder sogar schädlich. Was eine App tatsächlich tut, lässt sich nur mit großem Aufwand sichtbar machen. Es gibt aber Hinweise, um zumindest eine Einschätzung zu treffen. Diese vier einfachen Tipps helfen euch, die Guten von den Schlechten zu unterscheiden.

Warum Werbung in Apps auch immer Tracking bedeutet: Werbe-Module in Android-Apps

Worauf Sie bei Apps noch achten sollten: Checkliste Apps richtig beurteilen (Android)

Was App-Berechtigungen bedeuten: Checkliste App-Berechtigungen entschlüsselt (Android)

Weitere Artikel

App-Test 

Viber: Telefonie- und Messenger-App

Viber ist ein kostenloser Messenger mit Anruf-Funktion. Die App wird für die meisten Desktop-Systeme und Smartphones angeboten. Unser Test auf Android zeigt: Es werden viele sensible Informationen übermittelt – auch von unbeteiligten Dritten.

Mehr
Backup 

Backup bei Android – so geht’s

Fotos, Chats, Kennwörter – auf dem eigenen Smartphone werden viele wichtige Daten gespeichert. Eine Sicherungskopie dieser Daten ist in zwei Fällen nützlich: wenn Ihr Handy kaputt oder verloren geht, ist das Wichtigste noch da. Und wenn Sie ein neues Gerät einrichten, können Sie die alten Dateien darauf laden.

Mehr
Ratgeber 

Android-Apps ersetzen: Cloud-Dienst

Auf den meisten Android-Geräten sind die kostenlosen Cloud-Dienste "Google Drive" oder "Dropbox" vorinstalliert. Wenn Sie dort Inhalte speichern, können Google und Dropbox darauf zugreifen. Wir empfehlen sichere Alternativen.

Mehr
App-Test 

App-Test: Mit Apples Safari ins Internet (iOS)

Safari ist ein Webbrowser von Apple, der bereits zum Lieferumfang von iOS gehört. Unser Test zeigt: In der Standardeinstellung sendet der Browser sensible Informationen an Apple. Mit den richtigen Einstellungen lässt sich das aber unterbinden.

Mehr