YouTube-Video

iOS 11: Ärger mit den iCloud-Einstellungen

Ein Artikel von , veröffentlicht am 17.10.2017

Bug oder Feature? Beim Upgrade auf iOS 11 können sich zuvor abgeschaltete iCloud-Dienste von selbst aktivieren. Also: Überprüfen Sie unbedingt Ihre Einstellungen, wenn Sie Ihre Daten nicht in die Cloud laden wollen.

Der Autor

E-Mail

m.spielkamp@mobilsicher.de

PGP-Key

0x2E968D2EA92D8822

Fingerprint

D6DF 3C0E 2F0A 3EC6 1FE0 BA54 2E96 8D2E A92D 8822

Matthias Spielkamp

Matthias Spielkamp ist geschäftsführender Redakteur bei mobilsicher.de. Er berichtet seit langem über Themen an der Schnittstelle von Recht und Digitalisierung und versucht seit 15 Jahren, Menschen davon zu überzeugen, ihre E-Mails zu verschlüsseln.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Apps des Monats – die Besten im März

Eine App zum Ausmisten von Social Media-Profilen, sichere Cloud-Dienste fürs Home Office und datenschutzfreundliche Alternativen zu Googles Standard-Apps – hier sind unsere zehn spannendsten Apps aus dem März 2020.

Mehr
Der Start mit iOS 

iCloud: Praktischer Speicher oder Datensauger?

Mit iCloud will Apple die Smartphone-Nutzung bequemer und sicherer machen. Der Dienst erstellt Backups, bietet Speicherplatz und hält Daten über Apple-Geräte hin synchron. Als Gegenleistung geben wir viel über uns preis. Einige Stellschrauben gibt es allerdings.

Mehr
Ratgeber 

Bilder anonymisieren mit ObscuraCam

Digitale Fotos enthalten mehr Informationen, als das, was auf dem Bild zu sehen ist. Zum Beispiel Uhrzeit und Ort der Aufnahme. Die App ObscuraCam entfernt diese Metadaten und kann Bilder auch verpixeln. Wir zeigen, wie es geht, und wo die App Schwächen hat.

Mehr
Ratgeber 

Opt-out: Telefonnummer-Weitergabe bei WhatsApp widersprechen

Die aktuellen AGB von WhatsApp verbindet die Telefonnummern und Nutzungsdaten der WhatsApp-Nutzer mit Unternehmen, die über Facebook für Kunden direkt erreichbar sind. Wer seine Daten nicht teilen möchte, sollte der Weitergabe widersprechen.

Mehr