YouTube-Video

Das eigene iPhone für den Verlustfall sichern

Ein Artikel von , veröffentlicht am 29.01.2018

Ein geklautes iPhone kann vom Dieb mit dem „Recovery-Modus“ in den Werkszustand zurückgesetzt und damit weiter verwendet werden. Es sei denn, Sie haben die Funktion „Mein iPhone/iPad suchen“ eingeschalten. Wie das geht und worauf Sie achten müssen, sehen Sie hier.

Mehr zum Thema iPhone sichern:

Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie in unserem Ratgeber iPhone oder iPad weg? - Vorbeugen.

 

Der Autor

E-Mail

m.spielkamp@mobilsicher.de

PGP-Key

0x2E968D2EA92D8822

Fingerprint

D6DF 3C0E 2F0A 3EC6 1FE0 BA54 2E96 8D2E A92D 8822

Matthias Spielkamp

Matthias Spielkamp ist geschäftsführender Redakteur bei mobilsicher.de. Er berichtet seit langem über Themen an der Schnittstelle von Recht und Digitalisierung und versucht seit 15 Jahren, Menschen davon zu überzeugen, ihre E-Mails zu verschlüsseln.

Weitere Artikel

Browser und Suchmaschinen 

Startpage: Suchmaschine mit starkem Tracking-Schutz

Die niederländische Suchmaschine StartPage nutzt die Trefferliste der Google-Suche und hält ihre Suchenden anonym. Finanziert wird das Angebot durch nicht personalisierte Werbung. Seit 2019 gehört Startpage mehrheitlich der US-amerikanischen Privacy One Group.

Mehr
Ratgeber 

DSGVO: Datenschutz in Europa verständlich erklärt

Seit 2016 gelten in Europa einheitliche Regeln für den Datenschutz. Sie sind in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) festgeschrieben. Wir haben die wichtigsten Punkte aus diesem Gesetzeswerk zusammengestellt und erklären, was das alles mit Ihrem Handy zu tun hat.

Mehr
Messenger 

Facebook-Messenger wird sicherer – Fragen bleiben dennoch

Auf Mobilgeräten kümmert sich mit dem Facebook Messenger eine eigene App um Chats innerhalb des sozialen Netzwerks. Die App soll in Kürze eine Funktion zum Verschlüsseln aller Nachrichten mitbringen. Unklar bleibt, welche Informationen Facebook weiterhin auswertet.

Mehr
Browser und Suchmaschinen 

Ratgeber: So stellen Sie den Browser Safari richtig ein (iOS)

Viele Webseiten arbeiten mit Cookies und Tracking-Programmen, die das eigene Surfverhalten mitverfolgen und an Werbeunternehmen senden. Nicht alle unliebsamen Funktionen lassen sich in Apples Browser ausschalten. Ihre Privatsphäre schützen können Safari-Nutzer*innen aber trotzdem.

Mehr