Ratgeber

Android-Apps ersetzen: Fotogalerie

Ein Artikel von , veröffentlicht am 24.02.2020
Foto: Pixabay CC0

Galerie-Apps sind auf Android-Geräten standardmäßig vorinstalliert. Häufig fragen diese Apps viele Berechtigungen ab, die „Fotos“-App von Google synchronisiert Ihre Bilder automatisch ins Internet. Welche alternativen Fotogalerien wir empfehlen, erfahren Sie hier.

Ausgangslage

Galerie-Apps sind auf allen Android-Geräten vorinstalliert. Sehr häufig handelt es sich dabei um den Foto-Manager von Google: die App "Fotos".

"Fotos" hat eine automatische Synchronisierungsfunktion: Die App legt Nutzer*innen nahe, alle Bilder und Videos immer sofort übers Internet in Ihr Google-Konto zu kopieren. Dort sind sie nicht unbedingt sicher, wie ein Datenleck im November 2019 zeigte.

Datenübertragung

Die Synchronisierung mit dem Google-Konto können Sie ablehnen, doch auch dann überträgt die "Fotos"-App bei jedem Öffnen Daten an Google, darunter Gerätedaten (Modell, Android-Version) und verschiedene Kennnummern. Sie fordert Zugriff auf Standort, Kontakte und Telefon.

Auch andere vorinstallierte Galerie-Apps fordern Berechtigungen wie beispielsweise den Standort und funktionieren nur dann reibungslos, wenn Sie zustimmen.

Gegenmaßnahmen

Falls Sie die "Fotos"-App behalten möchten, schalten Sie die Synchronisierung aus und schränken Sie die Zugriffsrechte so weit wie möglich ein. Wir empfehlen, die App ganz zu deaktivieren und sie durch eine Alternative zu ersetzen.

Galerie-Apps - Empfehlungen

  • Schlichte Galerie (F-DroidPlay-Store): Open-Source App von dem slowakischen Programmierer Tibor Kaputa. Gehört zur sehr empfehlenswerten Reihe Simple Mobile Tools gegen Bloatware. In F-Droid ist die App kostenlos zu haben, man kann dem Entwickler spenden. Im Google Play-Store erhält die App ein zusätzliches Bildbearbeitungstool von einem Drittanbieter - wodurch sie in der dort zu findenden Version nicht vollständig quelloffen ist. Sie kann dort für einen Centbetrag erworben werden.
  • LeafPic Revived (F-Droid): Entwickler ist der Italiener Donald Shtjefni. Die App ist quelloffen und werbefrei.
  • A Photo Manager (F-Droid): Open-Source-App ohne Werbung mit einer Geo-Tagging-Funktion. Spenden an OpenStreetMap erwünscht.

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Einmal im Monat schicken wir Ihnen aktuelle mobilsicher-Lesetipps direkt ins Postfach. Hier geht's zur Anmeldung.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Identifier: So erkennen Tracking-Firmen Sie im Netz

Viele Apps senden Nutzerdaten an Firmen, die daraus Nutzerprofile erstellen. Das nennen wir "tracken". Aber wie erkennen diese Firmen eigentlich, welcher Datensatz von welchem Nutzer kommt? Das funktioniert mit sogenannten "Identifiern". Wir erklären, was das ist.

Mehr
App-Test 

Instagram im Test: Es bleibt in der Familie

Mit der App von Instagram lassen sich Bilder und Videos bearbeiten und veröffentlichen. Wie alle Facebook-Dienste sammelt auch Instagram viele Daten und gibt sie an andere Dienste von Facebook weiter. Allerdings ganz offen - wie ein Blick unter die Haube zeigt.

Mehr
Backup 

Was ist eigentlich ein Backup?

Fotos, Notizen, Apps, Kennwörter – wer ein Smartphone nutzt, speichert allerhand auf dem Gerät. Damit die Daten gesichert sind, falls ihr Gerät einmal kaputt oder verloren geht, empfiehlt sich ein regelmäßiges Backup. Auch zum Überspielen Ihrer Daten auf ein neues Handy ist ein Backup nützlich.

Mehr
YouTube-Video 

Was kann digitaler Minimalismus?

Nehmen Sie Ihr Handy auch viel zu oft in die Hand - und wissen gar nicht, warum eigentlich? Unsere Redakteurin ist über das Konzept des digitalen Minimalismus gestolpert und hat erst mal kräftig aufgeräumt. Welche App als erstes vom Handy flog, erfahren Sie im Video.

Ansehen