Ratgeber

iPhone oder iPad weg – Vorbeugen (iOS)

The Matrix, irgendwie

Geht ein Mobilgerät verloren, ist meist nicht nur der Kaufwert weg, sondern auch viele wichtiger Daten. Wenn Sie die folgenden Tipps beachten, sind Ihre Daten bei Verlust oder Diebstahl geschützt. In manchen Fällen können Sie das Gerät damit auch leichter wiederfinden.

Veröffentlicht am
Autor
Schlagworte
Diebstahl · Fernzugriff · Find my Phone · iPhone weg · Verloren
Drucken

Bildschirmsperre einrichten

Sie finden die Funktion bei Geräteeinstellungen > Allgemein > Einschränkungen. Die Bildschirmsperre ist der wichtigste Schutz für Ihr Gerät; ohne Sie sind die meisten anderen Maßnahmen nutzlos.

SIM-PIN nicht deaktiveren

Die SIM-Karte ist standardmäßig mit einer PIN gesperrt. Die PIN erhalten Sie in der Regel von Ihrem Mobilfunkanbieter bei Vertragsabschluss. Die PIN wird beim Einschalten des Telefons abgefragt. Sie sollten diese Abfrage nicht deaktivieren. Denn dann können Diebe Ihre SIM-Karte herausnehmen und in einem anderen Gerät benutzen.

E-Mail-Adresse zur Wiederherstellung einrichten

Wenn Sie Ihr Passwort für die Apple-ID vergessen, schickt Apple Ihnen eine Mail mit dem Bestätigungslink an eine hinterlegte Mailadresse. Standardmäßig ist diese Adresse auch ihre Apple-ID-Mailadresse. Sie können aber auch eine andere Adresse dafür hinterlegen. Der Vorteil: Wenn Sie Ihr Smartphone nicht mit dieser zweiten Mailadresse verknüpfen, kann ein Dieb Ihr Passwort nicht neu anfordern, weil die Mail mit dem Bestätigungslink nicht von dem gestohlenen Gerät empfangen wird. Sie finden die Einstellung dazu unter appleid.apple.com/de. Alternativ können Sie auch die zweistufige Bestätigung für die Apple-ID wählen.

Daten regelmäßig sichern

Damit Sie im schlimmsten Fall zumindest Ihre Daten nicht verlieren, sollten Sie alle wichtigen Daten regelmäßig sichern.

Optional: Die Funktion „Mein iPhone/iPad suchen“ aktivieren

Sie finden diese Funktion unter Einstellungen > iCloud > Mein iPhone/iPad suchen. Damit können Sie Ihr iPhone oder iPad über das Internet orten, sperren und zurücksetzen, wenn dieses mit dem Internet verbunden ist. Sie brauchen zum Orten, Sperren und Zurücksetzen kein iOS-Gerät.

Gleichzeitig wird mit dieser Funktion die Reaktivierungssperre angeschaltet. Sie verhindert, dass Diebe das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen können, um es beispielsweise zu verkaufen. Wenn Sie Ihr Gerät über „Mein iPhone/iPad suchen“ orten, sendet es seine Standortdaten an Apple. Apple gibt an, diese Daten nach sieben Tagen zu löschen.

Wenn Sie „Mein iPhone/iPad suchen“ nicht aktiviert haben, können Sie es dennoch über das Internet sperren und zurücksetzen – allerdings nur, wenn Sie sich bei der iCloud angemeldet haben und nur von einem anderen iOS-Gerät aus, zum Beispiel von Ihrem Mac.

Optional: Die Funktion „Letzten Standort senden“ aktivieren

Wenn das Mobilgerät mit dem Internet verbunden ist, kann es seinen Standort an Apple senden, wenn die Batterieladung den kritischen Zustand erreicht. Die Einstellung dafür ist standardmäßig deaktiviert. Sie finden sie unter Einstellungen > iCloud > Mein iPhone/iPad suchen > Letzten Standort senden. Vor allem, wenn Sie Ihr Gerät verloren haben, kann dies einen wichtigen Hinweis geben.

Wichtige Daten und Telefonnummern notieren

Notieren Sie sich folgende Informationen. Im Notfall sollten Sie diese schnell finden können:

  • IMEI-Nummer (auch Seriennummer): Zu finden unter Einstellungen > Allgemein > Info. Mit dieser Nummer kann die Polizei das Gerät unter Umständen identifizieren. Sie können auch *#06# wählen, um sie sich anzeigen zu lassen.
  • Zentraler Kartensperrdienst: 116 116. Oder aus dem Ausland: +49 30 4050 4050. Unter dieser Nummer können Sie die SIM-Karte sperren, sodass niemand auf Ihre Kosten telefonieren kann.
  • SIM-Kartennummer: Steht auf der Trägerkarte der SIM-Karte oder in dem Brief, mit dem Sie auch die PIN für die SIM-Karte erhalten haben. Sie brauchen sie in der Regel, um die Karte zu sperren.
  • Notieren Sie sich, welche sensiblen Zugangsdaten Sie im Gerät hinterlegen. Im schlimmsten Fall lassen sich Kreditkarten, Bankkonten, E-Mail-Zugänge, Bezahldienste (wie Paypal) oder Kundenkonten (wie bei Amazon) so schneller schützen oder sperren.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an hinweis@mobilsicher.de!