Ratgeber

Hard Reset: iPhone zurücksetzen trotz Sperrcode

Ein Artikel von , veröffentlicht am 09.07.2019

Ihr iPhone oder iPad reagiert auf nichts mehr oder Sie haben den PIN für die Displaysperre vergessen? Mit Hilfe von einem USB-Kabel und einem Computer lässt es sich in diesem Fall auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Achtung: Ihre Daten werden dabei gelöscht.

Wenn Sie den Sperr-Code zu Ihrem iPhone oder iPad vergessen haben oder das Display nicht mehr reagieren will, kann ein Hard Reset helfen. Mit Hilfe des Computer-Programms iTunes setzen Sie dabei Ihr Gerät auf die Werkseinstellungen zurück.

Ein Hard Reset bedeutet allerdings, dass sämtliche Daten auf Ihrem Gerät gelöscht werden und nicht wiederherstellbar sind. Wenn Sie Ihr Gerät dennoch zurücksetzen möchten, folgen Sie einfach unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

 

1. Optional: Apple-ID und Passwort bereitlegen

Für das Zurücksetzen des Geräts macht es einen Unterschied, ob Sie die Funktion "mein iPhone suchen" bzw. "mein iPad suchen" zuvor aktiviert hatten oder nicht.

Sie finden die Funktion unter Einstellungen > Name > iCloud > Mein iPhone/iPad suchen.

War diese Einstellung aktiv, brauchen Sie nach dem Zurücksetzen die Zugangsdaten zu dem iCloud-Konto, mit dem Ihr iPhone oder iPad zuletzt verknüpft war. Diese Zugangsdaten bestehen aus Ihrer Apple-ID und dem zugehörigen Passwort. Erst nach Eingabe dieser Zugangsdaten können Sie das Gerät nach dem Zurücksetzen wieder in Betrieb nehmen. Legen Sie diese Daten also vor dem Start des Prozesses bereit.

War die Einstellung nicht aktiv, können Sie das Gerät nach dem Zurücksetzen einrichten, als hätten Sie es soeben neu gekauft. Sie brauchen keine weiteren Zugangsdaten.

Hinweis: Wir empfehlen, die ab Werk aktivierte Einstellung "mein iPhone/iPad suchen" immer beizubehalten, um das Gerät für Fremde unattraktiv zu machen. Kann ein Dieb oder Finder Ihr Gerät nicht in Betrieb nehmen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie es zurückbekommen.

Mehr Information dazu hier: iPhone oder iPad weg – Vorbeugen (iOS).

 

2. iPhone bzw. iPad ausschalten

Schalten Sie Ihr Gerät aus, indem Sie die Ein/Aus-Taste lange gedrückt halten.

 

3. Gerät an Computer anschließen

Verbinden Sie Ihr Gerät bei gedrückter Home-Taste über ein USB-Kabel mit einem Computer, auf dem das Programm iTunes installiert ist. Das kann ein Mac oder ein Windows-PC sein.

Das iPhone oder iPad muss nie zuvor mit dem Programm verbunden gewesen sein. Das Drücken der Home-Taste verhindert, dass das Mobilgerät sich einschaltet.

 

4. Gerät zurücksetzen

iTunes öffnet sich am Computer normalerweise automatisch. Wenn nicht, öffnen Sie das Programm.

Es öffnet sich ein Fenster. Wählen Sie Wiederherstellen.

5. Zurücksetzen bestätigen

Das System fragt Sie, ob Sie das Gerät wirklich zurücksetzen möchten. Bestätigen Sie mit Wiederherst. & aktual.

6. Ladevorgang abwarten

Warten Sie den Ladevorgang ab. Das kann einige Minuten dauern.

7. Optional: Apple-ID und Passwort eingeben

Wenn Sie zuvor Mein iPhone suchen aktiviert hatten, erfolgt nun die Abfrage der Login-Daten zur zuletzt verknüpften iCloud. Diese bestehen aus der E-Mail-Adresse, die Sie als Apple-ID definiert haben und dem zugehörigen Passwort.

8. Neustart abwarten

Ihr Gerät startet neu. Warten Sie, bis der Prozess abgeschlossen ist.

9. Gerät neu einrichten

Nun können Sie das Gerät neu einrichten, als hätten Sie es soeben aus der Verpackung genommen. Mit einer Einschränkung: Mit jedem iOS-Gerät können Sie nur fünf neue Apple-ID´s anlegen. Dieser Zähler bleibt vom Zurücksetzen unberührt. Hatten Sie vorher also schon alle ID´s verbraucht, können Sie nach dem Zurücksetzen trotzdem keine neue ID anlegen.

Die Autorin

E-Mail

i.poeting@mobilsicher.de

PGP-Key

0x98926A6965C84F21

Fingerprint

7F5D B2F7 C59F 0547 D730 7DD7 9892 6A69 65C8 4F21

Inga Pöting

Inga Pöting ist Redakteurin bei mobilsicher.de. Sie schreibt Texte, kümmert sich um die Webseite und erklärt Apps und Smartphone-Funktionen vor der Kamera. Davor hat sie im Ruhrgebiet bei verschiedenen Zeitungen und Magazinen gearbeitet.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Liste: Wichtige Identifier bei Android

In unseren App-Tests und beim Thema Tracking erwähnen wir sie regelmäßig: Sogenannte Identifier, also Identitäts-Informationen wie Android-ID oder IMEI. Wir erklären, was die rätselhaften Abkürzungen bedeuten und was sie mit Privatsphäre zu tun haben.

Mehr
Ratgeber 

Apps des Monats – die besten im April

Die soziale Isolation im April 2020 zeigt sich in unseren App-Vorstellungen: Es ging vor allem um Corona-Tracing und Video-Chats. Doch ein bisschen Ausgleich muss sein - also raus in den Frühling, mit Apps zum Bestimmen von Blumen und Vogelgesang!

Mehr
Ratgeber 

Rooten und Jailbreak: Was steckt dahinter?

Android und iOS sind vom Hersteller so konfiguriert, dass man nicht jede Datei sehen und ändern kann. Das schützt das Betriebssystem vor schädlichen Eingriffen, schränkt die Nutzung aber auch ein. Durch Rooten oder Jailbreak hebt man diese Einschränkung auf.

Mehr
Betrug und Phishing 

So arbeiten Lösegeld-Programme (Ransomware)

Lösegeld-Programme, auch Ransomware genannt, sind bei Mobilgeräten noch relativ neu. Sie sperren oder verschlüsseln das Gerät, so dass es sich nicht mehr bedienen lässt. Für die Entsperrung oder Entschlüsselung wird dann Geld verlangt.

Mehr