Ratgeber

Daten sichern mit Helium (Android)

Helium

Bilder und Musik vom Smartphone lassen sich einfach auf dem eigenen Rechner sichern. Bei Apps und App-Daten – zum Beispiel Spielständen – ist das schwieriger. Mit „Helium“ funktioniert es zumindest für viele Apps. Wir zeigen, wie es geht.

Aktualisiert am
Autor
Schlagworte
Backup · Helium-Backup
Drucken

Veröffentlicht am

Was kann Helium?

Mit Helium kann man einerseits die Apps sichern, die auf dem Gerät installiert sind. Das ist interessant, wenn Sie zum Beispiel eine ganz bestimmte Version behalten wollen.

Zusätzlich können Sie auch die Dateien sichern, die eine App anlegt. Zum Beispiel Einstellungen, die Sie innerhalb der App vorgenommen haben, Spielstände oder eingestellte Orte für die Wetter-App. Außerdem sichert Helium auch SMS und das persönliche Wörterbuch für die Tastatur.

Alle gesicherten Apps und Dateien kann man einzeln wiederherstellen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber der Backup-Funktion von Google, bei der man nur alle Daten zusammen wiederherstellen kann.

Wer steckt dahinter?

Helium ist ein Produkt der Software-Firma ClockworkMod LLC, die auch das weit verbreitete Wiederherstellungswerkzeug ClockworkMod-Recovery entwickelt hat. Die Firma hat ihren Sitz in Seattle, USA und wurde von dem Software-Entwickler Koushik Dutta gegründet.

Die App ist als Basisversion kostenlos, eine Premium-Version für 3,71 Euro mit erweiterten Funktionen kann man per In-App-Kauf erwerben. Die App funktioniert ab der Android-Version 4.0.

Nur eine Ergänzung zum Backup

Helium kann keine Fotos, Videos, Kontakte, MMS und Mailbox-Nachrichten sichern. Für diese Daten brauchen Sie also zusätzlich eine andere Methode.
Wie Sie Kontakte, Kalender und auch Bilder mit der App MyPhoneExplorer sichern können, erklären wir im Beitrag Adressbuch lokal synchronisieren (Android).

Einige Apps verweigern Helium den Zugriff auf ihre Daten, darunter alle Google-Apps, herstellerspezifische Apps wie S-Voice von Samsung und die meisten Messenger-Apps. Helium legt auch kein System-Backup an, das heißt, das Betriebssystem selbst kann man mit Helium nicht sichern.

Was sind App-Daten?

Jede App hat einen eigenen, streng geschützten Bereich auf dem Telefonspeicher. Dort legt sie zum Beispiel Spielstände oder Nutzereinstellungen ab. Das gehört zum Sicherheitskonzept von Android.

Man kann auf diese Dateien nur zugreifen, wenn man einen tiefen Eingriff ins Betriebssystem vornimmt, den man „rooten“ nennt. Wir empfehlen diesen Schritt nur technisch versierten Nutzern. Helium ist eine der wenigen Apps, die solche Dateien zumindest in vielen Fällen sichern können, ohne das Gerät zu rooten.

Und so geht’s

In unserem Beitrag Helium einrichten zeigen wir Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Daten mit der App sichern können.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an hinweis@mobilsicher.de!