Ratgeber

Apps des Monats – die Besten im Mai

Ein Artikel von , veröffentlicht am 31.05.2020

Im Mai 2020 schließen wir unsere Videochat-Reihe ab und können Ihnen endlich eine Alternative zu Apple Mail empfehlen. Was unsere Apps des Monats sonst noch können? Clouds verschlüsseln und Texte bearbeiten, zum Beispiel.

Cryptomator

Verschlüsselt Ihre Cloud-Inhalte Ende-zu-Ende. Kompatibel mit großen Cloud-Diensten wie Google Drive oder Dropbox. Cryptomator sorgt dafür, dass niemand in Ihre Dokumente schauen kann - auch der Cloud-Anbieter nicht. Zu haben für Android, iOS und den Desktop. Mehr Infos in diesem Text, Anleitung zur Nutzung in diesem Video.

Collabora Office

App zur Textbearbeitung, kompatibel mit allen gängigen Formaten aus Microsoft Office und Libre Office. Kann fast alles, was Sie vom Computer kennen: Schriftarten und -farben anpassen, Absätze formatieren und mehr. Keine Tracker, keine Datensammelei. Zu haben für Android und iOS. Mehr Infos in diesem Text.

Apple Mail

Die Mail-App von Apple hatte ein dickes Sicherheitsproblem, das Ende Mai endlich behoben wurde. Falls noch nicht geschehen: Jetzt das iPhone aktualisieren! Die Mail-App können Sie laut Apple danach wieder sicher nutzen. Alternativen zu Apple Mail sind übrigens rar, wie dieses Video zeigt. Zum Glück haben wir dann aber doch noch eine gefunden (siehe nächste App).

pEp Mail

Für Android schon länger verfügbar, jetzt endlich auch im iOS-Store: Die Mail-App pEp, kurz für Pretty Easy Privacy. Frei von Werbung und Tracking, kompatibel mit vielen E-Mail-Anbietern, zum Beispiel GMX, mailbox.org und Gmail. Kurze Einordnung von pEp in diesem Video, Text folgt.

F-Droid

Die 30 besten Apps aus dem alternativen Android-Store F-Droid finden Sie in diesem Video. Allesamt sind kostenlos, werbefrei und quelloffen. Die Liste haben wir gemeinsam mit unserer Community auf Twitter und Mastodon zusammengestellt. F-Droid ist neu für Sie? Hier führen wir Schritt für Schritt durch die Installation.

Jami

Datensparsamer Video-Chat, der ohne Server auskommt. Die Konferenzen laufen stabil bis fünf Personen und benötigen ein leistungsstarkes Gerät, das den Anruf hostet. Zu haben für Android, iOS und den Desktop. Mehr Infos hier: Video-Chat Jami kurz vorgestellt.

BigBlueButton

Quelloffene Software zum Aufsetzen eines eigenen Videochat-Servers. Richtet sich vor allem an Lehrer*innen und andere Personen, die per Video Unterricht geben möchten. Auch als einfacher Video-Chat nutzbar. Mit Senfcall gibt es einen fertig eingerichteten BBB-Server, den Sie sofort über Ihren Browser nutzen können. Mehr Infos hier: Video-Dienst BigBlueButton kurz vorgestellt.

Hoccer

Der privatsphärefreundliche Messenger Hoccer schwächelte schon seit einiger Zeit, jetzt haben die Betreiber*innen den Dienst eingestellt - nach eigenen Angaben wegen finanzieller Probleme in der Coronakrise. In dieser Übersicht finden Sie unsere Empfehlungen für sichere Messenger.

Weitere Artikel

Spyware & Überwachung 

Spionage-Apps: Schutz vor Überwachung ist möglich

Hersteller von Spionage-Apps werben damit, wie leicht sich mit ihren Produkten fremde Smartphones überwachen lassen. Diese Programme kommen mitunter als Werkzeug für digitales Stalking zum Einsatz. Die gute Nachricht: Sie lassen sich enttarnen.

Mehr
Ratgeber 

Bundeskriminalamt hackt Telegram

Wenn es um sichere Messenger für das Handy geht, fällt meistens auch der Name "Telegram" - zu unrecht, wie Experten schon lange sagen. Ein Bericht des Tech-Magazins Motherboard schildert detailliert, wie das BKA Nachrichten von Telegram mühelos abfängt.

Mehr
Ratgeber 

Wir suchen Verstärkung

Schon lange keinen neuen Beiträge mehr auf mobilsicher.de gesehen? Kein Wunder - unser Team hat Winterpause gemacht. Ab Mai geht es bei uns mit neuen Inhalten weiter. Dafür suchen wir noch Verstärkung:

Mehr
YouTube-Video 

Ortung per WLAN – wie funktioniert das?

Mobiltelefone und andere mobile Geräte nutzen verschiedene Techniken, um festzustellen, wo sich ein Gerät – und damit sein Nutzer – befindet. Diese Techniken werden oft kombiniert, um genauere Ergebnisse zu erhalten. Ein Weg ist WPS, die Positionsbestimmung per WLAN. Die Funktion wertet zum Beispiel die Signale von kommerziellen Hotspots, Firmennetzwerken oder von privaten Routern aus. Wie funktioniert das?

Ansehen