Hintergrund

Jetzt kostenlos bestellbar: Broschüre „Smartphones souverän nutzen“

Publikation: Smartphones souverän nutzen
Grafik: Beate Autering

Gibt es Handysucht? Wie schlimm ist Cyber-Mobbing? Welche Apps nutzen Jugendliche am liebsten und wo lauern Kostenfallen? Antworten und Tipps dazu in unserer Broschüre – jetzt auch als Print bestellbar.

Veröffentlicht am
Autor
Schlagworte
Eltern · Jugendliche · Schule
Drucken

Die vollständig überarbeitete und aktualisierte Fassung dieser Publikation können Sie sich über den Publikationsversand der Bundesregierung kostenlos zuschicken lassen oder hier herunterladen.

Über das Formular können Sie maximal fünf Exemplare bestellen. Behörden und andere öffentliche Einrichtungen (zum Beispiel Schulen), die eine größere Anzahl bestellen möchten, schicken bitte eine E-Mail mit einer kurzen Begründung an den Publikationsversand der Bundesregierung:

publikationen@bundesregierung.de

Die Broschüre wurde gefördert durch die Stiftung Berliner Sparkasse und durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV). Wenn Sie per Video schon mal vorab einen Blick hinein werfen wollen, dann blättern wir sie hier auf YouTube einmal für Sie durch.

Für wen ist „Smartphones souverän nutzen“ gedacht?

In dieser Publikation sprechen wir Fragen an, die sich Eltern, Lehrer und andere Bezugspersonen stellen, wenn es um die Smartphone-Nutzung von Jugendlichen und Kindern geht.

Wen lernt meine Tochter mit Dating-Apps kennen? Ist mein Sohn handysüchtig? Bekommen die Kinder Hassnachrichten aufs Smartphone gesendet? Und wenn ja, was sollte man dann tun? Welche Apps nutzen junge Leute und welche davon sind gefährlich?

Warum eine Broschüre für Erwachsene über Jugendliche?

Das Smartphone gehört für Jugendliche in Deutschland fest zum Alltag. 2016 besaßen 95 Prozent der Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren ein solches Gerät.

Doch der richtige Umgang damit erschließt sich nicht von selbst. Genauso, wie Kinder von Eltern und anderen Vorbildern lernen, wie der Straßenverkehr funktioniert, welche Regeln dort gelten und wie man sich darin sicher bewegt, brauchen sie auch für die digitale Welt erfahrene Vorbilder.

Nicht alle Erwachsenen fühlen sich dafür gewappnet. Mit dieser Broschüre wollen wir Eltern, Lehrer und andere Bezugspersonen dabei unterstützen, die Rolle des Vorbilds auch hier informiert übernehmen zu können.

Was steht drin?

In den drei ersten Kapiteln behandeln wir die Themen Handysucht, Pornografie-Konsum und Hass und Gewaltdarstellung auf Handys. Anhand aktueller Zahlen und Studien geben wir Antworten auf die Fragen: Wie groß sind die Probleme wirklich? Wer ist betroffen? Wo verlaufen gesetzliche Grenzen? Zusätzlich haben wir Tipps zu möglichen Maßnahmen, Ansprechpartner und weiterführende Informationen zusammengetragen.

In den letzten beiden Kapiteln zeigen wir die wichtigsten Gefahren bei der Handynutzung allgemein auf – die auch für Jugendliche gelten: Diebstahl, Datenverlust, Kostenfallen und Verletzung der Privatsphäre durch Apps.

Mit unseren Übungen und Merkblättern können Sie unsere Inhalte individuell für Unterricht, Jugendgruppe oder Familie zusammenstellen und ausschneiden bzw. ausdrucken. Zu den meisten Themen finden Sie auf www.mobilsicher.de weiterführende Informationen und Anleitungen.

 

Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an hinweis@mobilsicher.de!