38 Beiträge zu #WhatsApp

Messenger 

Verschlüsselte Messenger: WhatsApp, Threema, Signal und Co.

Viele Messenger-Apps sind heute standardmäßig Ende-zu-Ende-verschlüsselt - Dritte können also unterwegs nicht mitlesen. Trotzdem gibt es bei einigen Messengern Sicherheitslücken. Wir geben einen Überblick über die beliebtesten Apps und listen ihre Vor- und Nachteile auf.

Mehr
Messenger 

Was Sie über WhatsApp wissen sollten

WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messengern auf Smartphones. Durch seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung polierte der Dienst sein schlechtes Image als Datenschleuder auf. Viele Probleme bleiben aber bestehen - und auch Facebook greift auf einige Daten zu.

Mehr
YouTube-Video 

Anleitung: So löschen Sie WhatsApp richtig

Keine Lust mehr auf WhatsApp? Dann denken Sie daran, Ihr Profil zu löschen, bevor Sie die App vom Handy werfen. Nur dann sind Sie wirklich vom Dienst abgemeldet. Im Video zeigen wir, wie das geht.

Ansehen
YouTube-Video 

WhatsApp: So können gesendete Dateien manipuliert werden

Chats in Ende-zu-Ende-verschlüsselten Messengern können Dritte nicht mitlesen. Allerdings lassen sich Bilder, PDFs und Sprachnachrichten bei WhatsApp abfangen, bevor sie verschlüsselt werden. Die gute Nachricht: Sie können etwas dagegen tun.

Ansehen
News vom 16.07.2019 

Schwachstelle in WhatsApp und Telegram: Gesendete Dateien manipulierbar (Android)

Trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sind Dateien, die per WhatsApp und Telegram verschickt werden, nicht vor Angriffen geschützt. Sicherheitsexpert*innen haben eine Schwachstelle in den Android-Versionen der Apps identifiziert. Die gute Nachricht: Sie können eine entscheidende App-Einstellung ändern.

Mehr
YouTube-Video 

Wie sicher ist der Messenger Telegram?

Telegram ist die beliebteste Alternative zu WhatsApp. Aber ist der von russischen Entwicklern angebotene Messenger wirklich sicherer als der US-amerikanische Marktführer? Wir können nur sagen: Es kommt darauf an. Für die sichere Nutzung geben wir im Video eine wichtige Empfehlung.

Ansehen
YouTube-Video 

WhatsApp und Co. sicher entschlüsseln? Warum der Plan des Innenministers nicht funktioniert

Das Innenministerium hätte gerne Zugang zu Chats aus Ende-zu-Ende-verschlüsselte Messengern. Gleichzeitig sollen WhatsApp, Threema und Co. für Nutzer*innen sicher bleiben. Warum das nicht funktioniert, erfahren Sie im Video.

Ansehen
YouTube-Video 

Was ist sicherer: WhatsApp oder Facebook-Messenger?

WhatsApp und Facebook gehören inzwischen zusammen. Trotzdem macht es für die Privatsphäre einen großen Unterschied, welchen Messenger man nutzt. Warum wir klar für WhatsApp sind, erfahren Sie im Video.

Ansehen
News vom 14.05.2019 

WhatsApp-Sicherheitslücke: Schnell updaten!

Veraltete WhatsApp-Versionen sind von einer kritischen Sicherheitslücke bedroht: Per WhatsApp-Anruf ist es möglich, ein Schadprogramm einzuschleusen, das Fernzugriff auf das Gerät ermöglicht. Wer WhatsApp jetzt auf den neuesten Stand bringt, ist sicher.

Mehr
News vom 08.11.2018 

WhatsApp: neue Backup-Regeln führen zu Betrugswelle

WhatsApp löscht ab Mitte November ältere Backups auf Google Drive. Bis Sonntag, den 11. November, haben Nutzer noch Zugriff auf die betreffenden Datensicherungen. Eine Betrugsmasche dockt inhaltlich an diese Regeländerung an und versucht, angebliche Premium-Abonnements für den Messenger zu verkaufen.

Mehr
News vom 11.10.2018 

Google und Facebook: Pleiten, Pech und Pannen

Für die Internetgiganten läuft es gerade nicht so rund: Vor zwei Wochen der Facebook-Hack, diese Woche ein Datenleck bei Google, jetzt eine massive Sicherheitslücke bei WhatsApp. Von der Vorstellung, dass die eigenen Daten zumindest bei den "Großen" sicher sind, sollten wir uns endgültig verabschieden.

Mehr
Messenger 

Nase voll? WhatsApp-Konto löschen (Android)

Es gibt viele gute Gründe, sich endgültig vom Messenger WhatsApp zu verabschieden. Gute Alternativen gibt es allemal. Aber Vorsicht: Wer die App einfach löscht, macht alles noch viel schlimmer. Wir zeigen, wie man sich richtig von WhatsApp trennt.

Mehr
News vom 07.06.2018 

Jetzt also doch: WhatsApp teilt Telefonnummern mit Facebook

Als WhatsApp vergangenes Jahr ankündigte, Daten mit Facebook zu teilen, gab es einen öffentlich Aufschrei - viele Nutzer verließen den Dienst. Nun hat der Konzern seine Ankündigung wahr gemacht. Im Wirbel um die neuen EU-Datenschutzgesetze ist das fast untergegangen. Ob der Schritt zulässig ist, wird sich wohl erst vor Gericht entscheiden.

Mehr
News vom 05.03.2018 

Datenabgleich zwischen WhatsApp und Facebook bleibt verboten

Es bleibt dabei: Facebook darf personenbezogene Daten aus deutschen WhatsApp-Profilen nicht nutzen. Das Hamburger Oberverwaltungsgericht hat den Widerspruch gegen eine geltende Anordnung abgelehnt. Endgültig entschieden ist die Frage jedoch noch nicht.

Mehr
News vom 12.01.2018 

Studie: Gruppenchats von WhatsApp unsicher

Wer Zugriff auf die Server von WhatsApp hat, kann heimlich bei Gruppenchats mithören, ohne dass die Mitglieder sofort informiert werden. Die Erkenntnisse Bochumer Sicherheitsforscher stellen die absolute Vertraulichkeit von Mehrpersonen-Chats auf WhatsApp infrage.

Mehr
News vom 25.12.2017 

Whatsapp und Facebook: Datenstreit geht weiter

Nach einer Intervention der französischen Datenschutzbehörde gibt es nun in einem weiteren EU-Land rechtlichen Druck gegen die Weitergabe von WhatsApp-Daten an den Mutterkonzern Facebook. Eine Lösung des Konflikts ist noch nicht in Sicht.

Mehr
YouTube-Video 

Diese WhatsApp-Alternativen empfehlen wir

Seit den Enthüllungen von Edward Snowden gibt es immer mehr Messenger-Apps, die verschlüsselte Kommunikation anbieten und dabei einfach und komfortabel sind. Wir haben die beliebtesten Apps getestet und erklären ihre Vor- und Nachteile. Mehr dazu hier: mobilsicher.de/ratgeber/whatsapp-alternativen

Ansehen
News vom 07.11.2017 

Gut gemachter WhatsApp-Fake

Der WhatsApp-Fake für Android war gut gemacht und hatte es auf mehr als eine Million Downloads gebracht. Beim Erkennen gut gemachter Fälschungen scheint Google nicht hinterherzukommen. Weiterhin finden sich Dutzende Fakes großer Marken im Play-Store.

Mehr
News vom 27.06.2017 

Adressbuch freigeben nur mit Zustimmung

Wer WhatsApp den Zugriff aufs Adressbuch erlaubt, muss seine Kontakte um Erlaubnis fragen. So sieht es zumindest ein Gericht in Hessen. Es trug einer Mutter auf, unter Freunden und Bekannten ihres Sohnes „schriftliche Zustimmungserklärungen“ zu sammeln.

Mehr
News vom 27.06.2017 

WhatsApp soll mit Bundestrojaner überwacht werden

Der Deutsche Bundestag hat eine massive Ausweitung des Einsatzes von Trojanern zur Überwachung von Endgeräten beschlossen. Bisher war der Einsatz nur zur unmittelbaren Gefahrenabwehr möglich, nun auch zur Ermittlung bei schweren Straftaten.

Mehr
News vom 16.05.2017 

Vorsicht, bösartiger WhatsApp-Spam

Derzeit kursiert eine Nachricht auf WhatsApp und anderen Plattformen, die neue Farben für die WhatsApp-Oberfläche verspricht. Der Link führt jedoch auf eine gefälschte Seite, die Nutzer zum Installieren von Adware auffordert.

Mehr
News vom 25.04.2017 

WhatsApp darf vorerst keine Daten übertragen

Der Anbieter des beliebten Messengers WhatsApp darf vorerst keine personenbezogenen Daten deutscher Nutzer an den Mutterkonzern Facebook übermitteln. Das hat heute das Verwaltungsgericht Hamburg entschieden.

Mehr
News vom 10.04.2017 

WhatsApp an Schulen rechtswidrig?

Die Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk kritisiert die Nutzung von WhatsApp an Berliner Schulen. Wenn Lehrer für Schüler WhatsApp-Gruppen etwa für Hausaufgaben bildeten, sei das rechtswidrig, sagte sie unter anderem.

Mehr
News vom 09.02.2017 

Wie WhatsApp Metadaten analysiert

Bei einem IT-Sicherheitskongress präsentierte ein Entwickler von WhatsApp, wie sich mit Metadaten von Kurznachrichten Missbrauch bekämpfen lässt. Und macht damit gleichzeitig deutlich, was Metadaten über Verhalten von Nutzern verraten können.

Mehr
News vom 26.01.2017 

WhatsApp: Falschmeldung zum Kindergeld

Eine Falschmeldung verbreitet sich derzeit rasant über WhatsApp: Sie verspricht eine Sonderzahlung des Kindergeldes. Empfänger werden aufgefordert, ein Formular herunterzuladen und auszufüllen. Über den dazugehörigen Link riskieren sie allerdings, sich Schadsoftware einzufangen.

Mehr
News vom 17.01.2017 

WhatsApp-Verschlüsselung im Kreuzfeuer

WhatsApp steht erneut im Verdacht, für Geheimdienste Hintertüren zu öffnen. Allzu leichtfertig geht der Messenger mit Sicherheitseinstellungen um. Eine Neuinstallation oder ein Gerätewechsel führt zu einem neuen Krypto-Schlüssel. Das könnte zur Überwachung genutzt werden.

Mehr
News vom 12.01.2017 

Gefälschte Gutscheine auf WhatsApp

Auf WhatsApp kursieren derzeit Nachrichten mit Links zu angeblichen Gutscheinen für Supermarktketten und andere Geschäfte. Mit den gefälschten Nachrichten versuchen Datensammler, persönliche Daten ahnungsloser Nutzer abzugreifen.

Mehr
News vom 14.11.2016 

Facebook gibt nach und sammelt trotzdem weiter

Im Streit um die Weitergabe persönlicher Daten von WhatsApp-Anwendern lenkt Facebook ein. Bei europäischen Nutzern wird es bis auf Weiteres keine Datenübermittlung geben. Doch der Konzern verfügt über genügend andere Quellen, auch auf Smartphones.

Mehr
News vom 22.10.2016 

Wer die Macht hat, hat die Verantwortung

Der Österreicher Max Schrems kritisiert erneut Facebook, dieses Mal wegen der Nutzung von WhatsApp-Daten. Nutzer sollten sich noch genauer überlegen, was sie posten, riet er. Für deren Schutz macht er die Unternehmen verantwortlich.

Mehr
News vom 29.09.2016 

WhatsApp: Facebook legt Widerspruch gegen Datenschützer ein

Der Streit um die Weitergabe persönlicher Daten von WhatsApp-Nutzern an Facebook erreicht einen neuen Höhepunkt: Hamburgs Datenschutzbeauftragter zeigt Facebook die Rote Karte. Der Internet-Riese legte umgehend Widerspruch ein. Nun sind die Gerichte gefragt.

Mehr
Betrug und Phishing 

Nicht lustig: Kettenbriefe auf WhatsApp

Lästige Kettenbriefe auf WhatsApp machen oft die Runde: Sie warnen vor gefährlichen Nachrichten oder davor, dass der Messenger kostenpflichtig wird. Nicht jede*r erkennt sie als das, was sie sind: Falschmeldungen. Wir erklären, was es mit dem Phänomen auf sich hat.

Mehr
News vom 05.09.2016 

WhatsApp überträgt Daten an Facebook

WhatsApp hat vergangene Woche seine AGBs und seine Datenschutzrichtlinie aktualisiert. Eine Änderung in der neuen Datenschutzrichtlinie sorgt für Aufregung: Die Telefonnummern und Nutzungsdaten der WhatsApp-Nutzer sollen mit Facebook verbunden werden.

Mehr
Ratgeber 

Auch im Urlaub sicher in Kontakt bleiben

Wer im Ausland von außergewöhnlichen Ereignissen überrascht wird, ist schnell von der üblichen Kommunikation abgeschnitten. Diese Erfahrung machten auch Türkei-Reisende, als es infolge des Putschversuchs zu Sperrungen kam. Doch nicht nur dort müssen Reisende mit Einschränkungen rechnen.

Mehr
Ratgeber 

Opt-out: Telefonnummer-Weitergabe bei WhatsApp widersprechen

Die aktuellen AGB von WhatsApp verbindet die Telefonnummern und Nutzungsdaten der WhatsApp-Nutzer mit Unternehmen, die über Facebook für Kunden direkt erreichbar sind. Wer seine Daten nicht teilen möchte, sollte der Weitergabe widersprechen.

Mehr
Ratgeber 

Gesicherte Verbindung: Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei WhatsApp

Whatsapp gehört zu den beliebtesten Messengern auf Smartphones. Mit Verschlüsselung polierte der Dienst sein schlechtes Image als „Datenschleuder“ auf. Einige Probleme bleiben aber bestehen, auch Mutterkonzern Facebook greift auf einige Daten zu.

Mehr
News vom 17.08.2016 

WhatsApp kann für Minderjährige gefährlich sein

Nach sexueller Belästigung untersagt ein Gericht Jugendlichen die Nutzung von Whatsapp und empfiehlt ihnen stattdessen sichere Messenger. Eltern müssen regelmäßig die digitale Kommunikation ihrer Kinder und deren Smartphones kontrollieren.

Mehr

Seite 1 Seite 2