Beiträge von Stefan Mey (Seite 4)

News vom 11.10.2017 

Deutschland exportiert Spionagesoftware

Immer wieder berichten wir auf Mobilsicher über Zensur und Überwachung in autoritär regierten Ländern. Die Werkzeuge dafür sind mitunter "Made in Germany" und werden fleißig exportiert, wie aktuell die Antwort auf eine parlamentarische Anfrage zeigt.

Mehr
News vom 05.10.2017 

Telefonbetrug: Die Ping-Masche

Die Polizei Sachsen warnt vor Betrugsanrufen, die scheinbar oder tatsächlich aus dem Ausland kommen. Die potenziellen Opfer werden angeklingelt, um sie dazu zu bringen, zurückzurufen. Geschieht das, könnten Kosten von mindestens drei Euro pro Minute entstehen.

Mehr
News vom 26.09.2017 

Auto-Apps noch immer unsicher

Das russische IT-Sicherheitsunternehmen Kaspersky hat 13 Apps für den Zugriff auf das eigene Auto getestet. Geprüft wurde, ob sie vor gängigen Angriffsszenarien geschützt sind. Das Ergebnis: Keine der Smart-Car-Anwendungen überzeugte die IT-Experten.

Mehr
News vom 21.09.2017 

Threema: Jetzt mit verschlüsselter Telefonie

Das Schweizer Unternehmen "Threema" hat seinen Messenger mit einer Telefon-Funktion aufgerüstet. Genauso wie bislang die Nachrichten sind nun auch die Telefongespräche Ende-zu-Ende verschlüsselt. Threema kann man vollständig anonym und ohne SIM-Karte nutzen.

Mehr
News vom 20.09.2017 

Apple verbietet Fake-Apps

Apple untersagt es Entwicklern explizit, im App-Store mit Funktionen zu werben, die das jeweilige Produkt gar nicht bietet. Das richtet sich vor allem gegen vermeintliche Antiviren-Apps. Die fallen immer wieder durch betrügerische Geschäftsmodelle auf.

Mehr
News vom 15.09.2017 

Zahlen: Abzocke per Handyrechnung

Unbekannte Posten auf der Handyrechnung sind ein altes Problem. Aber nur ein kleines, sagen die Mobilfunkbetreiber. Nun haben die Verbraucherzentralen Zahlen vorgelegt. Danach waren fünf Prozent aller Mobilfunknutzer in den letzten drei Jahren betroffen.

Mehr
News vom 15.09.2017 

Top-10-Apps: Datenfresser und Stromschlucker

Der Akku ist schon wieder leer und das Datenvolumen aufgebraucht? Das sind die zehn größten Ressourcenfresser: 1. Bei aktiver Nutzung - und 2. Bei Apps, die permanent im Hintergrund laufen. Überraschung: Auch eine App zum "Akku sparen" ist dabei.

Mehr
Kinder und Jugendliche 

Cybermobbing: Zahlen und Fakten

Für viele Schüler beginnt mit der Schule nach den Sommerferien wieder das tägliche Spießrutenlaufen - auch online. Wir geben einen Überblick, wie häufig Cybermobbing ist, wo und wie es stattfindet und wie drastisch die Auswirkungen sein können.

Mehr
Kinder und Jugendliche 

Was tun bei Cybermobbing?

Wer von Cybermobbing betroffen ist, erlebt oft eine große Ohnmacht. Es gibt aber Möglichkeiten, sich zu wehren. Trifft es Kinder und Jugendliche, sind auch Eltern, Mitwissende und vor allem Schulen in der Pflicht, bei Mobbing über digitale Kanäle einzugreifen.

Mehr
News vom 05.09.2017 

Instagram-Hack

Daten von möglicherweise sechs Millionen Instagram-Konten sind an Hacker gelangt, die sie im Netz zum Kauf anbieten. Anders als vermutet, sind nicht nur Profile von Prominenten betroffen, sondern auch die von normalen Nutzerinnen und Nutzern.

Mehr
News vom 02.09.2017 

Botnet-Apps für Android lahmgelegt

Android hat 300 Anwendungen aus seinem Store entfernt, die Smartphones in ein Botnet integriert hatten. Dass Apps für das Fernsteuern von Geräten missbraucht werden, ist ein noch junges Phänomen.

Mehr
News vom 31.08.2017 

Spione im Kinderzimmer

Die Stiftung Warentest hat verschiedene „Smart Toys“ untersucht – und deren Umgang mit Daten heftig kritisiert. Keines der getesteten Produkte hat die Verbraucherschutz-Organisation am Ende überzeugt.

Mehr
News vom 24.08.2017 

Schadprogramme: Zahlen und Trends

Schadprogramme, die sich via SMS verbreiten und die eigene Telefonrechnung belasten, sind immer wieder im Android-Appstore zu finden. Ein Bericht der IT-Sicherheitsfirma Kaspersky beschreibt die Lage, die Trends sowie Zahlen zu mobilen Bedrohungen.

Mehr
News vom 02.08.2017 

Anonymisierung: VPN-Bann in China und Russland

VPN-Dienste helfen dabei, relativ anonym zu surfen und Internetsperren zu umgehen. China und Russland erschweren die Nutzung solcher Dienste zunehmend. Nun gibt auch Apple den Zensuraufforderungen Chinas nach.

Mehr

Seite 1 Seite 4