Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP Key

0xAC27FCDCF277F1E4

PGP Public Key

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

mQENBFIchH4BCADsUra5LWpQKikPjiAD5Zq4HOEbby6DzSJFB3JsPLktv2gDdnUv0bCWH4Uj
Q3IDWy+39mIXN/e8a0rd8X2CyNJmVTWkgurfJ8h47K7cWNTvFBEYxk7S1Kj1Abdxk7EKovVy
5s9PHSyvNbDWZq9U274AbLVn9qeLOmr08eRT8kzYtCPiLiavldKEz3ZWxoH83Zolubfv3sUE
kIebBxwWZAiTjjDdSG+UtqkaW5ry84oyb5bfIBGmPvaw1El+S0WB6bGwBSeWjFhJF91/zYn6
T3YmMAJxs+a46cwVqzYbgq1/9jh8SIKZEQpredu0thduvYUltwyIDpYF1JcRNcBkYCjBABEB
AAG0Kk1vYmlsc2ljaGVyIDxtLnJ1aGVuc3Ryb3RoQG1vYmlsc2ljaGVyLmRlPokBOQQTAQgA
IwUCVmajlwIbIwcLCQgHAwIBBhUIAgkKCwQWAgMBAh4BAheAAAoJEKwn/Nzyd/HkzewIAJ3B
uaMgd0e/tzRu/6vHclZl4X2/jYRY+SIoJJiuOY7OOO4DJ05+3eOFdexvMxuVmYZe+q5l4Rmf
yTymgSHS8poPr04fDXm2wbWwRDJZ2GTr1mtlTmPhJekNXriNIXFT5ntwuG/hi5q92KClf11U
oC8FkdaPgspcldpY/tmbm+GdwHbW23sA5DenCgKwTypIzolxJXkR6gsXjgHliQlxJCwtsVh+
j62SRz0TBK3oiF69UoPrKcTiozsEYqx3DOlQmX4h4pLD95AEfHr8AG5aespGHuJWgug7YNyL
Mcq8ZRBmKiFttP4wV44B1NGZBbUsI9qqQy3t99DNt98/KLjm2bG0Lk1pcmlhbSBSdWhlbnN0
cm90aCA8TWlyaWFtLlJ1aGVuc3Ryb3RoQGdteC5kZT6JATkEEwECACMFAlIchH4CGyMHCwkI
BwMCAQYVCAIJCgsEFgIDAQIeAQIXgAAKCRCsJ/zc8nfx5LJsB/4w2154yqmvtzzeHfzPx06e
guknd1sXTX05ypxMCf3So7qRyJ/VE70J8NFZ9REtbxf8Y6HlOPSGikXt5+zbgY0iVpjw66VA
2kOy+prvXnONP0VOXiSzEHD1/MOBldraCF5c05jHGZoM1k1Hjm0oD4N5sGU5V3e5enrUOwoE
7H1wDxZvKZ6ALJoNE/Zm9U95JGSlWbjPCLWtDXaxoufBnHuP+HjqbPhcnQju035R4+6s+60A
YTJzCi2aeoJTEjEbu0VqlxJQe8vjbxWce3oQUhFqZvaTcEU8LFtR8D0GrM92Akpz7QW/VINZ
p4U4yV/1o+05W5++4D9PbAeCU0LgIkD4iQIzBBABCAAdFiEEI/njsPOFQ760oXPU9d4KzOxh
WyoFAlvA/HkACgkQ9d4KzOxhWyocpRAAmYUwBY1Ms5Aw1DeZI5MDHzoyYrtRYwTd/xAkSiHh
omBG4P3Ktm3Uh9htObAVev3N7g22Ekmpm0lHA03bi/lfVviEQNA8USPG0c85mNM629VftPGf
LWqN3eZxgmtVVPsr1HaKFod0awHqm8ogv2/rII1InjgEUnDXnqg3ba9hq6bEXAv9g+7ce3kL
GzDlJxU0eAo8DgCSiDfkHnxbZzGbpxzoInp1HN/VLndMl7bt8W/CbkeV/VqhaCzlgvW7Qe9+
v9fc3tFUzKfLyzOcnHYr59c9xKu0/dcXsgrrQhZeswVTxaUmf+fL4BO6lzyDIznufvzIQC1K
0c9PbtFqlkaFJhIj2ndT8Bk95FbV45j8TWovBdXGP5W4uLxf8cPSNCqMNdaCtQr+Upi6ZwjC
zgq3NmOdD+1hVeb+vfjRrA6PP9R/6lMEbJ8TYqsHb76whnCdXp85CoIytXJxX1JRhpOiFS2y
AO3erX+fP/0ZexbyHgrUbwlhSWmvEcBFXmjWRHnsjeJONlGM+fwtTwOi/B5Sik2NhtzPTlLp
0rLcZ8YHlVDPMHpHgTLBqDcshbaNQ0OnuB7ie+K9n8zIVvMX4u2Ov08YkSrK4nmIWKQZnENb
A/HKym5UsLS9Em51LGVOv87h3m0VoQfL831IVn3dnm+4mqJKkP4ap/36xM8YTNSPhVK5AQ0E
UhyEfgEIANZQ1TM8Q2LduVN7y5SMbEonZ3UnMLNek/qZR8922BBf08ST+AIUd4poRNA9mrZY
hJAizCDRgNCmfByrSNNikkCRUkB0Nzt/f5cV6Sh/qrzCivR8YZIBScyyOUtSOl4C5KdAE0/K
ZRm1hocqYTOzbDfup4srXbf6imKoHAyD+lYSBodYORau99pG/+HNnznBuyeaExwAxBWklwCr
dtQLPTo+v9cKPSESovQqwCyxU7cS6HKdwbVg99idPorY4E4+ur3TWK0UMWswgE/oiS+/gh/G
emT6J8hK9vXDj8eAUjp6OLE2iOuMeIcdbfctAMhpb61/3O6aguzPdV1pWcKnaksAEQEAAYkB
HwQYAQIACQUCUhyEfgIbDAAKCRCsJ/zc8nfx5IwFB/0TtysA+qi7J2vBstlM6hrfkCkno9DA
PjvS6dzEl4H7x/Jc9lmNVcMzYNRraK78uxlGbkJntYDrJcxHxcSCQe2qpGr9ebto/maM32R0
xEQAFFKmZw1aXENM5MMuXXO2CKFQV3/4mbieMwBx9AnKUYgf3yPvCiPX9AeXVFdRg7cEmndE
OvE1r9BAuIKIfgvbz+nsvUan/iF22nshXMFj93uEDQK/5ZJV9XCEXwRWBxH9aiXuEcFi14eS
i8FGvPWwAM7kQPWGU0/cS7mgFp/DMjtYSRFzdhX4hGxT3kitHbzYaveqevQk5ALrAuOvfKZW
jTphKjrOX05/s6Aoi0aSMkej
=2MK9
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

PGP Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Beiträge von Miriam Ruhenstroth

Browser und Suchmaschinen 

Diese Add-ons für Firefox empfehlen wir (Android)

Ein Grund für den Erfolg des Browsers Firefox sind seine vielen Zusatzprogramme – sogenannte Add-ons. Mit diesen Erweiterungen können Sie Ihren Browser in Sachen Sicherheit und Datenkontrolle noch stärker machen. Hier sind unsere Empfehlungen.

Mehr
Ratgeber 

Anleitung: Werbeblocker bei Safari einrichten (iOS)

Falls Sie die Werbung beim Surfen auf dem iPhone stört, können Sie im Safari-Browser einen Inhaltsblocker installieren. Wir empfehlen dazu Firefox Klar. Wie Sie ihn in den Browser integrieren, zeigen wir hier Schritt für Schritt.

Mehr
Browser und Suchmaschinen 

Diese Vorteile hat der Browser Firefox für Android

Der schnellste Weg ins Internet mit einem Android-Handy ist der vorinstallierte Browser. Der kommt meistens von Google oder vom Hersteller des Geräts. Mehr Möglichkeiten, den Datenschutz beim Surfen zu verbessern, bietet die Alternative Firefox.

Mehr
Browser und Suchmaschinen 

Ratgeber: Browser Firefox richtig einstellen (Android)

Der Browser Firefox bietet viele Möglichkeiten, Tracking im Internet zu verhindern. Wir erklären die wichtigsten Einstellungen für Privatsphäre und Datenschutz bei der Android-App - frisch aktualisiert für Firefox Daylight.

Mehr
Ratgeber 

Anleitung: USB-Debugging aktivieren (Android)

Für Backups und Synchronisierungen via USB-Kabel muss bei einigen Apps das USB-Debugging aktiviert werden. Die Funktion ist hauptsächlich für Entwickler*innen gedacht und sollte mit Bedacht genutzt werden. Wir zeigen, wie es geht.

Mehr
Google 

Googles Play-Store: Zahlen, Fakten, Tipps

Der App-Store von Google ist auf fast allen Android-Geräten vorinstalliert. Mit mehr als drei Millionen Apps bietet er die größte Auswahl für Android. Welche Apps im Store zu finden sind und welche weit oben in der Liste erscheinen, bestimmt allein Google.

Mehr
Ratgeber 

Anleitung: App aus apk-Datei installieren (bis Android 7)

Üblicherweise kommen neue Apps per Google Play-Store oder über einen alternativen App-Store auf das Smartphone. Manchmal ist es aber nötig, eine App manuell zu installieren. Wie das bis Android 7 (Nougat) geht, zeigen wir hier.

Mehr
Ratgeber 

Video-Chat Jitsi Meet kurz vorgestellt

Der Video-Chat Jitsi Meet gilt als datensparsame Alternative zu Skype und Zoom. Er ist datensparsam und lässt sich ohne Installation direkt im Browser nutzen. Die Verbindungsqualität ist jedoch eher mittelmäßig.

Mehr
Ratgeber 

Was Sie über Gmail wissen sollten

Gmail gehört zu den beliebtesten E-Mail-Diensten - nicht zuletzt, weil jede*r Android-Nutzer*in bei der Einrichtung des Google-Kontos automatisch eine Gmail-Adresse erhält. Was wir an Gmail problematisch finden, erfahren Sie hier.

Mehr
Ratgeber 

Android ohne Google – wie geht das?

Wer ein Android-Gerät in Betrieb nimmt, wird aufgefordert, die Nutzungsbedingungen von Google zu akzeptieren und ein Google-Konto einzurichten. Von diesem Moment an fließen Nutzungsdaten an den Konzern. Geht es auch anders?

Mehr
Ratgeber 

Kahoot: Diese Daten sendet die Quiz-App

Mit Kahoot können Lehrkräfte für ihre Klassen Quizze und Umfragen anlegen. Die App funktioniert für Schüler*innen ohne Registrierung, ihr Datensendeverhalten bewerten wir hier als gerade noch akzeptabel. Lehrer*innen mit Android-Geräten sollten jedoch genau abwägen.

Mehr
Körper und Gesundheit 

Corona-Warn-App: Was Sie wissen müssen

Die offizielle Contact-Tracing-App für Deutschland ist seit Juni 2020 im Einsatz. Seit einem Update Ende Juli müssen Sie auf Android eine neue Funktion aktivieren, damit die App zuverlässig läuft. Die wichtigsten Punkte im Überblick.

Mehr
Körper und Gesundheit 

Corona-Kontaktverfolgung: Die Schnittstelle von Apple und Google

Auch nach ihrem Erscheinen sorgt sie weiterhin für Kontroversen: Die Schnittstelle von Google und Apple, auf die Apps zum Nachverfolgen von Kontakten zugreifen können. Wir erklären, wie sie arbeitet, welche Einstellmöglichkeiten es gibt und wie es um den Datenschutz steht.

Mehr
Kinder und Jugendliche 

Samsung Kindermodus einrichten – so geht’s

Sie haben ein Samsung-Handy und wollen es ab und an Ihrem Kind in die Hand geben? Mit der Samsung-App „Kindermodus“ können Sie das Gerät so sichern, dass dabei kein Unglück passiert. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie die App einrichten.

Mehr
Kinder und Jugendliche 

Kindersicherung bei Samsung: Kindermodus und Samsung Kids

Samsung hat in Sachen Kindersicherung ganz eigene Lösungen entwickelt. Auf älteren Geräten gibt es die App „Kindermodus“, ab Android 9 „Samsung Kids“. Die Apps sind durchaus gut durchdacht, gerade beim Kindermodus gibt es aber auch Kritikpunkte.

Mehr
Kinder und Jugendliche 

TimeLimit: Diese Android-Kindersicherung empfehlen wir

Mit der App TimeLimit können Eltern das Smartphone ihrer Kinder einschränken. Apps können blockiert oder nur für eine bestimmte Zeit freigegeben werden. Die Kindersicherung ist werbefrei und sammelt so wenige Daten wie möglich.

Mehr
Banking und Bezahlen 

Google Pay: Was Sie über den Bezahldienst wissen sollten

Mit der App Google Pay kann man in Apps und an der Kasse bezahlen. Das kann sicherer sein als per Kreditkarte. Aus Datenschutzsicht ist der Dienst aber nicht empfehlenswert: Google erfasst die gesamte Kaufhistorie, wertet sie aus und teilt sie mit Anderen.

Mehr
Ratgeber 

Werbe-ID ändern: So verwischen Sie Ihre Spuren

Jedes Smartphone besitzt eine eigene Werbe-ID, die Werbung in Apps für Nutzer*innen personalisiert. Wer das nicht möchte, kann die Funktion mit einem Fingertipp ausschalten und die Werbe-ID regelmäßig ändern. So geht's.

Mehr
News vom 03.07.2020 

mobil & safe: Neue Videoreihe mit klicksafe gestartet

Kinder und Smartphones - eine Herausforderung mit vielen Facetten: Wie richte ich ein Handy kindgerecht ein? Wo lauern Kostenfallen? Wie umgehen mit Cybermobbing und Hatespeech? In der gemeinsamen Videoreihe „mobil & safe“ geben wir Tipps.

Mehr
Ratgeber 

Ratgeber: So nutzen Sie Bluetooth

Ob Kopfhörer, Tablet, Zahnbürste oder Android-Smartphone: Über Bluetooth lassen sich alle möglichen Geräte miteinander verbinden. Das kann sehr praktisch sein – aber sind diese Verbindungen auch sicher? Wir erklären, was Sie dazu beachten sollten.

Mehr
Ratgeber 

Schritt für Schritt: Bluetooth ausschalten

Ein ausgeschaltetes Bluetooth-Gerät kann niemand angreifen oder sich heimlich damit verbinden. Daher sollte die Funktion bei Smartphone oder Tablet nur an sein, wenn sie auch genutzt wird. Doch Vorsicht: Aus ist nicht gleich aus.

Mehr
Ratgeber 

Bluetooth: Praktische Technologie mit Tücken

Fast alle Smartphones und Tablets verfügen über Bluetooth, um Verbindungen mit Geräten in der näheren Umgebung aufzubauen. Vor allem durch unvorsichtige Nutzung kann es dabei Sicherheitsprobleme geben. Wir erklären, wie Bluetooth funktioniert und wo es dabei Risiken gibt.

Mehr
Ratgeber 

Contact-Tracing international: Corona-Apps im Vergleich

Tracing-Apps sollen dabei helfen, Kontakte zu Corona-Infizierten nachvollziehen zu können. In vielen Ländern sind sie schon im Einsatz, wobei unterschiedlichste technische Ansätze verfolgt werden. Wir stellen einige Apps vor und schätzen ihre Wirksamkeit und ihr Datenschutzrisiko ein.

Mehr
Körper und Gesundheit 

Contact-Tracing in Österreich: „Stopp Corona“-App kurz vorgestellt

Die Corona-Tracing-App auf Bluetooth-Basis ist schon seit April in Österreich im Einsatz. Anbieter ist das Österreichische Rote Kreuz. Eine Untersuchung des Programmcodes brachte etliche Mängel beim Datenschutz ans Licht. Diese sollen spätestens mit einem Update Mitte Juni behoben werden.

Mehr
News vom 04.06.2020 

StopCovid-App in Frankreich gestartet

Seit Dienstag steht die Contact-Tracing-App „StopCovid“ in Frankreich zum Download bereit. Sie soll Kontakte per Bluetooth aufzeichnen. Allerdings gibt es heftige Kritik an der App – sowohl wegen technischer Mängel als auch aus Datenschutzsicht.

Mehr
Checkliste 

Checkliste: 8 Tipps für die Auswahl von Apps (Android)

Die Flut von Apps in den Stores von Apple und Google kann überfordernd sein. Es gibt aber klare Kriterien, die Hinweise darauf geben, ob eine App vertrauenswürdig ist. Diese Punkte können Sie vor der Installation prüfen.

Mehr
Start mit Android 

Bloatware: Vorinstallierte Apps ersetzen (Android)

Neue Android-Telefone kommen mit vielen vorinstallierten Apps von Google und anderen Firmen. Diese sind meist nicht privatsphärefreundlich. Fast immer gibt es gute Alternativen – vom Browser bis zur Tastatur-App. Wir stellen die besten vor.

Mehr
Ratgeber 

Corona-Tracing aus Hannover: GeoHealthApp kurz vorgestellt

Die GeoHealthApp nutzt Standortdaten, um Kontaktketten nachzuvollziehen und mögliche Covid-19-Infizierte zu warnen. Die App ist in Deutschland als erste ihrer Art flächendeckend verfügbar. Wie zuverlässig die Anonymisierung der Standortdaten und Befunde funktioniert, ist schwer zu bewerten.

Mehr
Ratgeber 

Video-Chat: 12 beliebte Dienste und Geheimtipps

Sie suchen einen bezahlbaren, einfachen Dienst für Video-Telefonie, bei dem Ihre Daten sicher sind? Wir haben zehn bekannte und weniger bekannte Anbieter für Sie geprüft. Die Vor- und Nachteile von zehn Diensten im Überblick.

Mehr
Messenger 

Was Sie über WhatsApp wissen sollten

WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messengern auf Smartphones. Durch seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung polierte der Dienst sein schlechtes Image als Datenschleuder auf. Viele Probleme bleiben aber bestehen - und auch Facebook greift auf einige Daten zu.

Mehr
Ratgeber 

Europäische Tracing-Technologie: PEPP-PT kurz vorgestellt

PEPP-PT ist eine Technologie zur Kontaktverfolgung auf Bluetooth-Basis. Sie wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) und vielen anderen Organisationen unterstützt und ist damit der aussichtsreichste Kandidat für eine Tracing-App in Deutschland. Doch es gibt auch Kritik an dem Projekt.

Mehr
News vom 15.04.2020 

Corona-Datenspende-App: Gefährlicher Vorstoß

Mitten in der Diskussion um Contact-Tracing per Smartphone prescht das RKI mit einer neuen App vor - und erntet heftige Kritik: Schlechte Kommunikation, zweifelhafte Partner, mangelnde Transparenz, heißt es. Worum geht es in dem Streit?

Mehr
Ratgeber 

Corona-Tracing: Pandoa-App kurz vorgestellt

Die App Pandoa ist das Ergebnis eines Hackathons der Bundesregierung mit 20 freiwilligen Entwickler*innen. Die Tracing-App arbeitet mit Standortdaten, die Anonymisierung ist durchdacht und glaubhaft. Ein Veröffentlichungsdatum steht noch nicht fest.

Mehr
Ratgeber 

Corona-Tracing made in Singapur: Trace Together kurz vorgestellt

Trace Together ist eine App zum Nachverfolgen von Kontakten auf Bluetooth-Basis. Sie wurde von der Regierung in Singapur entwickelt und ist dort seit Mitte März zur Eindämmung der Epidemie im Einsatz. Sie wird als Grundlage für eine entsprechende Lösung in Deutschland diskutiert.

Mehr
Messenger 

Nase voll? WhatsApp-Konto löschen (Android)

Es gibt viele gute Gründe, sich endgültig vom Messenger WhatsApp zu verabschieden. Gute Alternativen gibt es allemal. Aber Vorsicht: Wer die App einfach löscht, macht alles noch viel schlimmer. Wir zeigen, wie man sich richtig von WhatsApp trennt.

Mehr
Körper und Gesundheit 

Coronavirus und Handy-Überwachung: Risiken und Nebenwirkungen

Viele Länder nutzen im Kampf gegen die Corona-Epidemie Handydaten, um Infizierte zu überwachen und Kontaktpersonen zu ermitteln. Auch in Deutschland wird der Ruf nach solchen Methoden lauter. Zeit, sich die Vorreiter näher anzusehen – samt Risiken und Nebenwirkungen.

Mehr

Seite 1 Seite 8