Checkliste

Basissicherung: So schützen Sie Ihr iPhone oder iPad (iOS)

Tablet zu Hause

Von der Bildschirmsperre bis zum passwortgeschützten Einkauf im App-Store – Sie können einiges tun, damit Ihr iPhone oder iPad vor dem Zugriff Dritter und vor dummen Zufällen geschützt ist. Hier ist unsere Checkliste mit den wichtigsten 10 Punkten.

Aktualisiert am
Autor
Schlagworte
Backup · Basissicherung iOS · Bildschirmsperre
Drucken

Veröffentlicht am

1. Bildschirm mit Code sichern

Seit iOS 10 ist ein sechsstelliger Code voreingestellt. Den müssen Sie festlegen, wenn Sie das Gerät einrichten. Später ändern können Sie den Code unter Geräteeinstellungen > Touch ID & Code.

Noch sicherer als eine Ziffernfolge ist ein alphanumerischen Code, der aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen besteht. Unter „Codeoptionen“ können Sie beim Eintippen eines neuen Codes diese Variante wählen.

2. Sperrbildschirm-Benachrichtigungen abschalten

Unter Geräteeinstellungen > Touch ID & Codekönnen Sie unter dem Punkt Im Sperrzustand Zugriff erlauben die „Mitteilungszentrale“, „Siri“ und „Heute“ deaktivieren. Dann können nur Sie diese Mitteilungen lesen, da Sie das Gerät vorher entsperren müssen.

3. WLAN, Bluetooth, AirDrop nur bei Gebrauch aktivieren

Sie können die Funktionen im Kontrollzentrum (von unten wischen) aus- und anschalten. Wenn Sie WLAN, Bluetooth und AirDrop nur dann aktivieren, wenn Sie es brauchen, machen Sie es Trackern und Schadprogrammen schwerer. Außerdem schont es den Akku.

4. Updates ausführen, wenn verfügbar

Aktuelle Systeme sind sicherer, denn mit Updates werden Sicherheitslücken geschlossen. iOS- und App-Updates sollten Sie daher immer gleich installieren.

5. Sicherungskopie anlegen

Sichern Sie Ihre Daten regelmäßig, entweder lokal auf Ihrem Rechner via iTunes oder über Ihre iCloud. Wenn Ihr Gerät verloren geht, haben Sie dann trotzdem noch Zugriff.

6. App-Berechtigungen prüfen

Schauen Sie regelmäßig in den Geräteeinstellungen unter „Datenschutz“ und in der App-Liste nach, welche Apps Zugriff auf Kontakte, Fotos, Kamera oder Mikrofon haben. Im Zuge von App-Updates können sich die Berechtigungen ändern. Sie können diese Rechte jederzeit wieder entziehen.

7. 2-Faktor-Authentifizierung für die Apple-ID aktivieren

Unter http://appleid.apple.com > Passwörter und Sicherheit kann man die 2-Faktor-Authentifizierung für Apple-ID aktivieren. Das erhöht die Sicherheit beim Kauf von Apps und Medien-Inhalten und beim Zugriff auf die iCloud.

8. „Mein iPhone suchen“ aktivieren

Mit „Mein iPhone suchen“ können Sie sich anzeigen lassen, wo sich Ihr iPhone befindet. Ist es tatsächlich gestohlen, können Sie es per Fernzugriff sperren oder löschen. Aktivieren kann man „Mein iPhone suchen“ unter Einstellungen > iCloud. (Mehr Infos in diesem Video.)

9. Drittanbietersperre einrichten

Damit Drittanbieter nicht über Ihre Telefonrechnung abrechnen dürfen, genügt in der Regel ein formloses Schreiben per Mail an Ihren Provider. Damit sind Sie vor der Kostenfalle WAP-Billing effektiv geschützt.

10. Käufe nur mit Passwort

Falls Sie im iTunes-Store Zahlungsdetails hinterlegen, um etwa Apps zu kaufen, wählen Sie die Einstellungen so, dass Käufe nur bei Angabe eines Passwortes getätigt werden können. Navigieren Sie dazu zu Einstellungen > iTunes & App Store > Passworteinstellungen.

Diese Checkliste bieten wir auch zum Ausdrucken:
Basissicherung für iOS-Geräte_Mobil sicher-Checkliste (PDF, 110 Kb)

Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an hinweis@mobilsicher.de!