Checkliste

Checkliste: iPhone und iPad im Alltag sichern

Ein Artikel von , veröffentlicht am 07.09.2015, bearbeitet am19.09.2019

Von der Bildschirmsperre bis zum passwortgeschützten Einkauf im App-Store – Sie können einiges tun, damit Ihr iPhone oder iPad vor dem Zugriff Dritter und vor dummen Zufällen geschützt ist. Hier ist unsere Checkliste mit den wichtigsten Punkten.

1. Bildschirm mit Code sichern

Sie finden die Funktion unter Geräteeinstellungen > Touch ID & Code. Dort sollte Code anfordern auf sofort gestellt sein. Unter Code ändern > Codeoptionen können Sie einen längeren Code einstellen.

2. Sicherungskopie anlegen

Sichern Sie Ihre Daten regelmäßig, entweder lokal auf Ihrem Rechner via iTunes oder über Ihre iCloud.

3. Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Apple-ID aktivieren

Tippen Sie in den Geräteeinstellungen ganz oben auf Ihr iCloud-Konto. Unter Passwort & Sicherheit können Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren. Das schützt Ihre iCloud vor fremden Zugriffen.

4. „Mein iPhone suchen“ aktivieren

Mit „Mein iPhone suchen“ können Sie sich anzeigen lassen, wo sich Ihr Gerät befindet. Zum aktivieren tippen Sie in den Geräteeinstellungen ganz oben auf Ihr iCloud-Konto und dann auf iCloud > Mein iPhone suchen.

5. Käufe und in-App-Käufe nur mit Passwort

Sie können einstellen, dass bei jedem Kauf im App-Store ein Passwort abgefragt wird. Den Punkt finden Sie in den Geräteeinstellungen unter iTunes & App Store > Passworteinstellungen. Weitere Einstellmöglichkeiten finden unter Bildschirmzeit > Beschränkungen > Käufe im iTunes & App Store.

6. Benachrichtigungen auf Sperrbildschirm abschalten

Unter Geräteeinstellungen > Touch ID & Codekönnen Sie die Punkte „Mitteilungszentrale“ deaktivieren. So können empfangene SMS und andere Nachrichten nicht bei gesperrtem Bildschirm gelesen werden.

7. WLAN, Bluetooth, AirDrop nur bei Gebrauch aktivieren

Sie können die Funktionen im Kontrollzentrum (von unten wischen) aus- und anschalten. So vermeiden Sie Tracking und schonen Ihren Akku.

8. Drittanbietersperre einrichten

Dafür genügt in der Regel ein formloses Schreiben per Mail an Ihren Mobilfunkanbieter. Damit sind Sie vor typischen Abo-Fallen geschützt.

Diese Checkliste bieten wir auch zum Ausdrucken: Grundsicherung für iPhone oder iPad (PDF)

Weitere Artikel

Ratgeber 

Google Pay: Was Sie über den Bezahldienst wissen sollten

Mit der App Google Pay kann man in Apps und an der Kasse bezahlen. Das kann sicherer sein als per Kreditkarte. Aus Datenschutzsicht ist der Dienst aber nicht empfehlenswert: Google erfasst die gesamte Kaufhistorie, wertet sie aus und teilt sie mit Anderen.

Mehr
Ratgeber 

Heimweg-App Vivatar kurz vorgestellt

Die Heimweg-App Vivatar der Firma Bosch bietet einen Begleitservice und eine Notfallfunktion - allerdings nur in der Premiumversion. Nutzer*innen starten mit einem kostenlosen Premium-Probemonat - bei unserem Test ließ sich jedoch keine Begleitung starten. Welche Daten der Dienst genau speichert und wie lange, wird nur lückenhaft erklärt.

Mehr
Ratgeber 

Die ICE-Erpresser

Es sind nicht immer bösartige Hacker mit spezieller Schadsoftware, die Mobilgerät-Nutzern Geld aus der Tasche ziehen. Auch ganz normale „Kleinkriminelle“, wie Diebe und Erpresser, haben Smartphones und Tablets als Angriffsziel für sich entdeckt.

Mehr
Ratgeber 

Ratgeber: Handy gegen Diebstahl sichern

Jeden Tag werden unzählige Mobilgeräte gestohlen oder verloren. Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, um sich auf einen möglichen Handy-Diebstahl vorzubereiten. Im Verlustfall können diese Vorkehrungen den Schaden zumindest begrenzen.

Mehr