Checkliste

Checkliste: Android-Handy sichern in 10 Punkten

Ein Artikel von , veröffentlicht am 28.08.2015, bearbeitet am14.10.2019
Bild: CC0 Pixabay/TeroVesalainen

Sie haben ein neues Mobilgerät oder wollen Ihr altes einmal durchchecken? Mit diesen zehn Tipps sind Sie auf der sicheren Seite. Einfach Punkt für Punkt durchgehen, Einstellungen prüfen, bei Bedarf ändern und abhaken.

Bildschirmsperre einrichten

Sie finden die Funktion bei den Geräteeinstellungen unter dem Punkt "Sicherheit". Wählen Sie einen Code mit mindestens sechs Stellen. [Mehr]

Backup: Sicherungskopie anlegen

Sichern Sie Ihre Daten regelmäßig, am besten lokal auf dem Rechner. [Mehr]

Apps und Betriebssystem aktuell halten

Installieren Sie Updates, sobald sie verfügbar sind. [Mehr]

SIM-Karten-PIN nicht deaktivieren

Sonst kann jede*r die Karte in ein anderes Handy stecken und auf Ihre Kosten telefonieren.

Google-Konto sichern

Sichern Sie Ihr Google-Konto mit einem zweiten Faktor oder richten Sie eine Mailadresse zur Wiederherstellung ein, die nicht mit Ihrem Mobilgerät verbunden ist. [Mehr]

"Mein Gerät finden" einrichten

Damit können Sie Ihr Gerät aus der Ferne orten. Sie finden die Funktion in den Einstellungen unter dem Punkt "Sicherheit". [Mehr]

Play-Store-Käufe nur mit Passwort

Falls Sie im Play-Store Zahlungsdetails hinterlegen, um etwa Apps zu kaufen, dann wählen Sie die Einstellungen so, dass Käufe nur bei Angabe eines Passwortes getätigt werden können. [Mehr]

Bluetooth, NFC, WLAN nur bei Gebrauch aktivieren

Sie können die Funktionen in den Schnelleinstellungen aus- und einschalten. Das bringt Sicherheit und schont den Akku.

„Unbekannte Quellen“ nur bei Gebrauch zulassen

Wenn Sie eine App installieren, die nicht aus dem Play-Store stammt, vergessen Sie nicht, die Option „Unbekannte Quellen“ danach wieder abzuwählen. [Mehr]

Drittanbietersperre einrichten

In der Regel genügt dafür ein formloses Schreiben per Mail an Ihren Provider. Damit sind Sie vor der Kostenfalle WAP-Billing effektiv geschützt. [Mehr]

Diese Checkliste bieten wir auch zum Ausdrucken: Basissicherung für Android-Geräte (PDF)

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Banking und Bezahlen 

Bezahlen mit dem Handy: So funktioniert die NFC-Technik

An vielen Supermarktkassen kann man inzwischen mit dem Handy kontaktlos bezahlen. Die Daten werden dabei per NFC-Technik übertragen. Doch wie funktioniert diese Nahfeldkommunikation und wo liegen Risiken? Wir geben einen Überblick.

Mehr
Ratgeber 

How Facebook knows which apps you use – and why this matters

Looking for a new partner, perhaps on Tinder? Or on Curvy, for people with curves, or Grindr maybe, the gay dating app? Fighting your smoking addiction with the app “Kwit”, or monitoring your depressive cycles with “Moodpath”? If you do, chances are Facebook knows all about it. And you can’t know that it does.

Mehr
YouTube-Video 

Spyware: So finden Sie Spionage-Apps auf Ihrem Handy

Wenn es in Beziehungen zu Gewalt kommt, spielt heute meistens auch das Smartphone eine Rolle. Im schlimmsten Fall können Spionage-Apps auf dem Handy des Partners oder der Partnerin installiert werden. Wie man sein eigenes Handy überprüfen und schützen kann, erfahren Sie im Video.

Ansehen
Ratgeber 

iOS 13: Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Die 13. Auflage von Apples mobilem Betriebssystem iOS bringt etliche Neuerungen rund um Datenschutz und Sicherheit. So erschwert Apple den Zugriff auf Standort und Bluetooth für übergriffige Apps und verbessert die Ortungsfunktion von verlorenen Geräten. Die wichtigsten Änderungen stellen wir hier kurz vor.

Mehr