Ratgeber

Frisch getestet: Nike Training Club – Coaching (Android)

Die Fitness-App des Sportartikelherstellers ist weit verbreitet und wird von Fachmagazinen empfohlen. Unser Test ergab: Nike erhält aus der App ein Datenpaket, das personalisierte Werbung auf der Basis von Körperdaten ermöglicht.

Nike Training Club – Coaching

Anbieter: Nike, Inc.
Letztes Update: 15.11.2021
Link zum Play-Store
Downloads: 10.000.000+
Version: 6.29.0
Werbung: nein
In-App-Käufe: nein

Wer bekommt welche Daten?

Adobe Inc.
IT-Dienstleister / Software-Anbieter|Nutzungsanalyse|A/B-Test|Standort|Segmentierung
Suchbegriff, Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Branch Metrics Inc.
Werbedienstleister
Verbindungsaufbau, Werbe-ID
TLS verschlüsselt
Google LLC
Werbenetzwerk|Werbedienstleister
Verbindungsaufbau, Werbe-ID
TLS verschlüsselt
Verbindungsaufbau
unverschlüsselt
Nike, Inc.
Anbieter dieser App
Eigene E-Mail-Adresse, Geschlecht (Nutzerangabe), Körpergewicht (Nutzerangabe), Körpergröße (Nutzerangabe), Mail-Adressen aus dem Adressbuch, Passwort, Verbindungsaufbau, Vorname (Nutzerangabe), Werbe-ID
TLS verschlüsselt
Singular Inc.
Betrugs- und Markenschutz|Werbedienstleister
Verbindungsaufbau, Werbe-ID
TLS verschlüsselt
Airship, Inc.
Nutzungsanalyse|Personalisierung|Push-Nachrichten
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Akamai Technologies Inc.
Hosting / Content Delivery Network
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Verbindungsaufbau
unverschlüsselt
Cloudaccess
Hosting / Content Delivery Network
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
New Relic, Inc.
Nutzungsanalyse
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Optimizely, Inc.
A/B-Test|Personalisierung
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Segment.io, Inc.
Nutzungsanalyse
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt

Mit dieser App gehen Sie ein Risiko für Ihre Privatsphäre ein. Diese Punkte betrachten wir als problematisch:Im Test haben wir ein Nutzerkonto mit E-Mail-Adresse und Passwort angelegt. Beide Daten gingen an den Anbieter der App, Nike, Inc, was bei diesem Vorgang üblich und legitim ist. Darüber hinaus fragte der App-Anbieter auch das Geschlecht sowie Körpergröße (Nutzerangabe) und Körpergewicht (Nutzerangabe) ab. Im Test gaben wir die Berechtigung "Kontakte" frei und wählten einen Eintrag aus unserem Adressbuch aus. Die E-Mail-Adresse dieses Kontakts wurde ebenfalls an den Anbieter der App übermittelt.

Weiterhin erfasste der Anbieter mit der Werbe-ID eine eindeutige Kennnummer, mit der das Gerät im Internet identifiziert werden kann. Dies ist für die Funktionalität nicht notwendig und dient in der Regel dazu, personalisierte Werbung zu schalten oder Profile zu bilden. Besonders problematisch bewerten wir die Kombination der Kennnummer mit körperbezogenen Merkmalen wie dem Geschlecht, da diese von Nutzer*innen nicht geändert werden können. Daher vergeben wir hier Score vier.

Die App baute eine Internetverbindung zu acht bekannten Drittanbietern auf, die alle im Bereich Werbung, Marketing oder Nutzeranalyse tätig sind. Aufgrund der Dienstleistungen, die diese Unternehmen anbieten, gehen wir davon aus, dass dabei Informationen über Ihr Gerät, Ihren ungefähren Standort und Ihr Online-Verhalten gesammelt werden. Die App kontaktiert im Vergleich überdurchschnittlich viele dieser Tracker, was einen Überblick über die eigenen Daten besonders erschwert.

Die Drittanbieter Google LLC, Branch Metrics Inc. und Singular Inc. erfassten im Test neben Informationen über die Nutzung (zum Beispiel Dauer und Zeitpunkt) auch eine eindeutige Kennnummer aus dem Gerät (hier: die Werbe-ID). Damit können die gesammelten Informationen einem bestehenden Personenprofil zugeordnet werden, aus dem dann Interessen und Vorlieben abgeleitet werden können.

Alle relevanten Informationen, die im Test übertragen wurden, sowie die Besitzer aller kontaktierten Internetadressen, sehen Sie in der Tabelle weiter oben.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Firewall ohne Root: So richten Sie die App ein (Android)

Mit der App "Firewall ohne Root" (früher: NoRoot Firewall) kann man kontrollieren, welche Verbindungen Apps ins Internet aufbauen. Die App bietet viele Filtermöglichkeiten, ist aber auch etwas unübersichtlich. Wir zeigen die wichtigsten Schritte zur Einrichtung.

Mehr
Ratgeber 

Bloatware: Vorinstallierte Apps ersetzen (Android)

Neue Android-Handys kommen mit vielen vorinstallierten Apps von Google und anderen Firmen. In Sachen Privatsphäre sind sie jedoch oft nicht die beste Wahl. Wir stellen Alternativen vor – vom Browser bis zur Tastatur-App.

Mehr
YouTube-Video 

5 Sicherheitstipps für Android

Per Voreinstellung lassen Android-Handys auch dann persönliche Informationen nach außen dringen, wenn der Bildschirm gesperrt ist. Mit unseren Tipps können Sie Ihr Smartphone sicherer machen - damit es die Geheimnisse, die Sie ihm anvertrauen, auch wirklich für sich behält.

Ansehen
Ratgeber 

So löschen Sie Ihre Standortdaten bei Google

Google hat neue Funktionen angekündigt, mit denen NutzerInnen die beim IT-Konzern gespeicherten eigenen Daten automatisch löschen lassen können. Bis es soweit ist, muss man diesen Schritt noch von Hand vornehmen. Wie Sie die Löschoption für die Standortdaten finden, zeigen wir hier in einfachen Schritten.

Mehr