Ratgeber

Frisch getestet: CodeCheck Produkt Scanner: Lebensmittel, Kosmetik (Android)

Den Barcode scannen und auf einen Blick sehen, was im Produkt drin ist: Die Idee hinter CodeCheck klingt super. Ärgerlicherweise las die App in unserem Test den Standort in Kombination mit einer eindeutigen Geräte-ID aus – und ist mit Trackern vollgestopft.

CodeCheck Produkt Scanner: Lebensmittel, Kosmetik

Anbieter: Codecheck AG
Letztes Update: 01.09.2021
Link zum Play-Store
Downloads: 1.000.000+
Version: 6.3.2
Werbung: ja
In-App-Käufe: ja

Wer bekommt welche Daten?

Adjust GmbH
Erfasst, was du in der App tust|Bildet mit den gesammelten Daten Zielgruppen|Trackt dich über verschiedene Apps und Webseiten hinweg
Verbindungsaufbau, Werbe-ID
TLS verschlüsselt
CleverTap
Performance Marketing
Nutzername des Google-Kontos, Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Google LLC
Werbenetzwerk|Werbetechnologie-Konzern (AdTech)
Verbindungsaufbau, Werbe-ID
TLS verschlüsselt
Codecheck AG
Anbieter dieser App
Barcode, Nachname (Nutzerangabe), Postleitzahl (GPS-basiert), Verbindungsaufbau, Vorname (Nutzerangabe), Werbe-ID
TLS verschlüsselt
Verbindungsaufbau
unverschlüsselt
www.rossmann.de
Einzelhandel
Barcode, Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Demdex
Anbieter für Nutzeranalyse
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Exact AG
Direktmarketing
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Flashtalking Inc.
Performance Marketing
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Integral Ad Science
Werbedienstleister
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
ipdata LLC
IP-Lookup
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Kochava, Inc.
Anbieter für Nutzeranalyse
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Scandit
App-Anbieter
Verbindungsaufbau
unverschlüsselt
UXCam Inc.
Analysedienst
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt
Yahoo (Oath)
Suchmaschine|Werbenetzwerk
Verbindungsaufbau
TLS verschlüsselt

Bei dieser App schätzen wir das Risiko für Ihre Privatsphäre als sehr hoch ein. Warum wir von der Nutzung nur abraten können, lesen Sie hier:

Im Test haben wir uns mit unserem Google-Konto angemeldet, die Berechtigung "Standort" freigegeben und einen Vor- und Nachnamen angegeben. Weiterhin haben wir den Barcode eines Produktes eingescannt. Der Standort, der Name und sowie der gescannte Barcode wurden an Server des App-Betreibers, Codecheck AG, übermittelt. Darüberhinaus erfasste der Anbieter der App auch die Werbe-ID des Gerätes. Mit dieser Kennnummer lassen sich die gesammelten Daten zu einem Profil kombinieren oder mit Informationen aus anderen Quellen verknüpfen. Da über den Standortverlauf sehr sensible Informationen wie Arztbesuche ermittelt werden können, schätzen wir das Risiko bei diesem Verhalten als sehr hoch ein.

Der Drittanbieter CleverTap erfasste unsere Google E-Mail-Adresse, mit der wir uns angemeldet hatten. Diese Information ist Teil der Login-Daten für das Google-Konto. Weiterhin können Nutzer*innen damit identifiziert und kontaktiert werden. Daher bewerten wir dieses Verhalten als problematisch.

Die App baute eine Internetverbindung zu zehn bekannten Drittanbietern auf, die alle im Bereich Werbung, Marketing oder Nutzeranalyse tätig sind. Aufgrund der Dienstleistungen, die diese Unternehmen anbieten, gehen wir davon aus, dass dabei Informationen über Ihr Gerät, Ihren ungefähren Standort und Ihr Online-Verhalten gesammelt werden. Die App kontaktiert im Vergleich überdurchschnittlich viele dieser Tracker, was einen Überblick über die eigenen Daten besonders erschwert.

Die Drittanbieter Adjust GmbH und Google LLC erfassten im Test neben Informationen über die Nutzung (zum Beispiel Dauer und Zeitpunkt) auch eine eindeutige Kennummer aus dem Gerät (hier: Werbe-ID). Damit können die gesammelten Informationen einem bestehenden Personenprofil zugeordnet werden, aus dem dann Interessen und Vorlieben abgeleitet werden können.

Alle relevanten Informationen, die im Test übertragen wurden, sowie die Besitzer aller kontaktierten Internetadressen, sehen Sie in der Tabelle weiter oben.

Weitere Artikel

Checkliste 

Neues Smartphone bekommen? So richten Sie es ein (Android)

Für einen guten Start mit dem neuen Begleiter haben wir ein paar wichtige Tipps für Sie. Denn die Standard-Einstellungen sind für Privatsphäre, Akku und Datenvolumen nicht optimal. Hier geht es zur Checkliste - mit Link zu unserer Video-Anleitung.

Mehr
YouTube-Video 

Schwerpunkt Video-Chat: ZOOM, Skype, Signal und Wire

Der Video-Chat ZOOM wird immer beliebter - gleichzeitig häufen sich die Sicherheitsprobleme. Warum wir Dienste wie ZOOM und Skype kritisch sehen und welche privatsphärefreundlichen Alternativen wir empfehlen, erfahren Sie im Video.

Ansehen
Ratgeber 

Android-Apps ersetzen: Cloud-Dienst

Auf den meisten Android-Geräten sind die kostenlosen Cloud-Dienste Google Drive oder Dropbox vorinstalliert. Wenn Sie dort Inhalte speichern, können Google und Dropbox theoretisch alles mitlesen. Wir empfehlen sichere Alternativen.

Mehr
Ratgeber 

In-App-Käufe, Abofallen, Datenschutz: Probleme bei mobilen Spielen

Spiele gehören zu den beliebtesten Apps auf Smartphones und Tablets. Viele Spiele sind auf den ersten Blick kostenlos - jedenfalls ist die Installation der App gratis. Wer nicht aufpasst, für den kann der Spielspaß trotzdem schnell teuer werden.

Mehr