App-Test

Transportr: Nahverkehrssuche – ganz privat

Ein Artikel von , veröffentlicht am 27.07.2018
Bild: CC0 Pixabay / geralt

Transportr zeigt Nah- und Fernverbindungen des öffentlichen Verkehrsnetzes in Deutschland und anderen Ländern an. Herausgeber ist der deutsche Entwickler Torsten Grote, der auch Mitglied des „Free Software Foundation Europe (FSFE) e.V.“ ist.

Version

2.0.1

Betriebssysteme

Android

Links

Google Play (Android)
F-Droid (Android-Alternative)
Weblink

Mit Transportr können Reisende sich nicht nur für Deutschland, sondern für fast ganz Europa die Nah- und Fernverbindungen des öffentlichen Verkehrsnetzes anzeigen lassen. Auch Länder wie Australien, Brasilien, Neuseeland oder die Vereinigten Staaten werden mittlerweile von Transportr unterstützt.

Die App ist kostenlos und vollständig quelloffen. Es kann sich also jeder mit ausreichenden Programmierkenntnissen bei der Weiterentwicklung beteiligen oder Fehler im Quellcode aufspüren.

Unser Test:

Die App ist in Sachen Datenschutz vorbildlich: Sie erfasst keinerlei personenbezogene Nutzerdaten und auch keine Informationen zum genutzten Gerät. Wenn man eine Suchanfrage abschickt, verbindet sich die App mit Servern diverser Verkehrsverbünde, um von dort die gewünschten Informationen zu erhalten. Weitere Verbindungen zu Analyse-Diensten oder zu Servern des Anbieters finden nicht statt.

Unsere Testergebnisse im Detail:

Getestet haben wir die Version 2.0.1, die wir aus dem Play-Store heruntergeladen haben. Dieser Test gibt keine Auskunft über abweichende Versionen.

Ausführliche Informationen dazu, wie unsere App-Rezensionen aufgebaut sind, welche Tests wir durchführen und warum, und was wir damit erreichen wollen, finden Sie im Hintergrundtext Was untersuchen wir in App-Rezensionen?

Welche Daten sieht die App?

Für eine App der Kategorie Navigation / Verkehr sind die Berechtigungen auf ein Minimum reduziert.

In unserer Checkliste: App-Zugriffsrechte entschlüsselt (Android) haben wir für Sie eine Übersicht zusammengestellt, in der wir die Zugriffsrechte erläutern, und erklären, für welche Funktionen sie gebraucht werden.

Wohin verbindet sich die App?

Verkehrsverbund: Für die Abfrage der Nah- und Fernverbindungen werden Verbindungen zum ausgewählten Verkehrsverbund hergestellt. Ist zum Beispiel die „Deutsche Bahn“ eingestellt, werden Verbindungen zu den Servern der Deutschen Bahn aufgebaut. Die Abfrage der Verbindungsinformationen erfolgt je nach Anbieter entweder unverschlüsselt (zum Beispiel VRS oder EFA) oder verschlüsselt (bspw. BVG, AVV).

Mapbox (Kartendienst): Um Haltestellen und Bahnhöfe auf einer Landkarte darzustellen, verwendet die App das Kartenmaterial von Mapbox. Nutzerdaten werden dabei nicht an Mapbox übertragen. Mapbox Inc. ist ein Karten-Anbieter mit Sitz in Washington DC, USA.

Im Hintergrundtext Wie sicher sind Internetverbindungen von Apps erklären wir, was TLS und Certificate Pinning sind. Details zur Funktionsweise finden Sie im Beitrag TLS/SSL Fragen und Antworten.

Was sagt die Datenschutzerklärung?

Weder auf der offiziellen Webseite von Transportr, noch in der App selbst, ist eine Datenschutzerklärung abrufbar. Allerdings erhebt die App auch keine Daten, über die man als Nutzer informiert werden müsste.

Was Datenschutz genau ist und wie die gesetzlichen Regelungen in Deutschland sind, erfahren Sie in unserem Datenschutz: Regeln in Deutschland und Europa.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Backup 

Backup fürs iPhone – so geht’s

iPhone- und iPad-Nutzer*innen können ihre Daten auf zwei Arten sichern – entweder über die iCloud oder lokal auf einem Computer. Wir zeigen die Vor- und Nachteile der beiden Backup-Varianten.

Mehr
Start mit Android 

So richten Sie eine sichere Bildschirmsperre ein (Android)

Die Bildschirmsperre ist für das Mobilgerät, was die Haustür für ein Haus ist. Sie sollte niemals fehlen und nur mit Passwort oder PIN zu öffnen sein. Wie Sie die Sperre auf Smartphone oder Tablet richtig einstellen, zeigen wir hier Schritt für Schritt.

Mehr
App-Test 

ForRunners: Laufen mit Privatsphäre

Die App ForRunners zeichnet Laufaktivitäten über GPS auf. Die App wird vom französischen Entwickler Benoît Hervier für die Android-Plattform angeboten. Unser Test zeigt: Es gibt auch Fitness-Apps, die die Privatsphäre eines Nutzers respektieren.

Mehr
Soziale Netzwerke 

PeerTube – das bessere YouTube?

Der Videodienst PeerTube ist eine nichtkommerzielle Alternative zu YouTube. Statt eines zentralen Anbieters gibt es viele unabhängige PeerTube-Server: sogenannte Instanzen, die miteinander kompatibel sind. Wir stellen den Dienst vor und zeigen, wie Sie ihn in wenigen Schritten selbst nutzen können.

Mehr