News vom 08.08.2017

Walt Disney wegen Datenerfassung verklagt

Ein Artikel von , veröffentlicht am 08.08.2017

Spiele-Apps des US-Konzerns Walt Disney sollen ohne Wissen und Einwilligung Nutzerdaten eingesammelt haben. Das Brisante: Es handelt sich um Spiele für Kinder und Jugendliche. Das gefiel einigen Eltern gar nicht – sie reichten Klage ein.

In Kalifornien sind einige Eltern richtig sauer. Die Spiele, die ihre Kinder auf dem Smartphone nutzen, schicken heimlich Nutzungsdaten an den Multimediagiganten Walt Disney.

Sie erhoben deshalb Anklage vor einem kalifornischen Gericht. Die Klage richtet sich nicht nur gegen Walt Disney, sondern auch gegen andere Spielehersteller wie Kochava, Unity Technologies und Upsight, wie das IT-Nachrichtenportal Heise-Online berichtet.

Über vierzig Spiele-Apps dieser Unternehmen sollen betroffen sein, darunter „Star Wars: Puzzle Droids“, „DuckTales: Remastered“, „Beauty and the Beast: Perfect Match“ oder „Temple Run: Oz“. Betroffen sind sowohl Android-, als auch iOS-Versionen.

Ein von Walt Disney entwickelter und bereitgestellter Software-Baustein soll die Daten einsammeln und an die Server des Unternehmens senden. Dieses Software-Modul wurde auch von den anderen genannten Unternehmen verwendet.

Kinder sind in den USA durch den „Children’s Online Privacy Protection Act“, COPPA, besonders geschützt. Das Gesetz gilt allerdings nur bis zum 13. Lebensjahr.

Mehr zur Funktionsweise von Internet-Werbung erfahren Sie in unserem Beitrag Wie im Internet Geld verdient wird – Markt und Macht der Werbebranche.

Weitere Artikel

YouTube-Video 

Video: Apps richtig beurteilen – vier einfache Tipps

Es gibt tausende von Apps im Play-Store, doch längst nicht alle davon sind empfehlenswert. Viele sind unseriös oder sogar schädlich. Was eine App tatsächlich tut, lässt sich nur mit großem Aufwand sichtbar machen. Es gibt aber Hinweise, um zumindest eine Einschätzung zu treffen. Diese vier einfachen Tipps helfen euch, die Guten von den Schlechten zu unterscheiden.

Ansehen
Ratgeber 

Opt-out: Telefonnummer-Weitergabe bei WhatsApp widersprechen

Die aktuellen AGB von WhatsApp verbindet die Telefonnummern und Nutzungsdaten der WhatsApp-Nutzer mit Unternehmen, die über Facebook für Kunden direkt erreichbar sind. Wer seine Daten nicht teilen möchte, sollte der Weitergabe widersprechen.

Mehr
Firewalls und VPNs 

Mehr Datenkontrolle durch Firewall-Apps (Android)

Wer sich gegen heimliche Datenübertragungen im Hintergrund wehren will, dem kann eine Firewall helfen. Auf Computern sind solche Programme schon lange sehr beliebt, es gibt sie aber auch für Smartphones. Wie Firewalls auf Android funktionieren, erfahren Sie hier.

Mehr
App-Test 

Dating-App Tinder im Test (iOS): Nichts für Geheimnisse

Tinder ist eine kommerzielle Dating-App, die das Kennenlernen von Personen in der Umgebung ermöglicht. Wer „tindert“, gibt sensible Daten in sein Smartphone ein. Unser Test auf iOS zeigt, wie die Betreiber der App mit diesen Daten umgehen.

Mehr