Aktuelles

Tschüss Windows Phone 8.1.

Microsoft versorgt Geräte mit dem Betriebssystem Windows Phone 8.1 seit gestern nicht mehr mit Updates. Nicht alle erhalten das Upgrade auf Windows 10 mobile. Wenn Sie betroffen sind, sollten Sie Ihr Gerät nur noch eingeschränkt nutzen.

Veröffentlicht am
Autor
Schlagworte
Microsoft · Update · Windows
Drucken

Das mobile Betriebssystem von Microsoft, Windows Phone, wird eingestellt. Gestern endete der Support für die letzte Version, 8.1. Das Betriebssystem wurde nur drei Jahre alt.

Microsoft lässt damit viele Nutzer und Nutzerinnen im Regen stehen. Denn längst nicht alle Geräte, auf denen Windows 8.1 lief, erhalten auch ein Upgrade auf Windows 10 mobile, darunter auch weit verbreitete Modelle, wie das Lumia 520 und das Lumia 630.

Was tun mit alten Geräten?

Falls Sie ein Gerät mit Windows 8.1 oder älter besitzen, das nicht mehr aktualisiert wird, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden. Damit steigt das Risiko, dass Daten beschädigt oder vom Gerät gestohlen werden.

Als Ersatzgerät oder zum privaten Telefonieren kann das unproblematisch sein. Sensible Daten, wie etwa umfangreiche Adressbücher, E-Mails oder gar Bezahldaten sollten Sie auf dem Gerät allerdings nicht mehr hinterlegen.

Achtung: Das Lumia 520 und das Lumia 630 und vermutlich auch andere Handys mit Windows Phone 8.1 werden aktuell noch verkauft. Erkundigen Sie sich bei einem Neukauf genau, ob das gewünschte Gerät geupdated werden kann.

Folgende Modelle können auf Windows 10 mobile aktualisiert werden:

  • Lumia 1520
  • Lumia 930
  • Lumia 830
  • Lumia 730 / 735
  • Lumia 640 und 640 XL
  • Lumia 540
  • Lumia 535 / 532
  • Lumia 635/ 636 / 638
  • Lumia 430 / 435
  • BLU Win HD w510u
  • BLU Win HD LTE x150q
  • MCJ Madosma Q501

Wie lange Microsoft sich mit Windows 10 mobile über Wasser halten kann, ist allerdings fraglich. Der Nutzeranteil von Windows-Handys insgesamt (Windows Phone 8 und Windows 10 mobile) lag 2016 bei unter einem Prozent.

Auch bei mobilsicher.de haben wir auf die niedrigen Nutzerzahlen reagiert und behandeln in unseren Beiträgen das Betriebssystem Windows nicht mehr gesondert. Da wir begrenzte Ressourcen haben, beschränken wir uns auf die Betriebssysteme Android und iOS, um die Mehrzahl der Nutzerinnen und Nutzer anzusprechen. Wir bitten alle Windows-Nutzer für diesen Schritt um Verständnis.

Sie haben einen Fehler entdeckt oder vermissen einen Artikel zu einem bestimmten Thema?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an hinweis@mobilsicher.de!