News vom 19.07.2017

Tastatur blendet Werbung ein

Ein Artikel von , veröffentlicht am 19.07.2017

Viele Nutzer von HTC-Smartphones staunten nach dem letzten Update nicht schlecht, als sie Werbung in der Tastatur angezeigt bekamen. Betroffen sind Geräte, auf denen die Tastatur „TouchPal“ vorinstalliert ist. Laut HTC handelt es sich um ein Versehen.

Für Android-Telefone sind verschiedene alternative Bildschirmtastaturen verfügbar, die mit zusätzlichen Fähigkeiten aufwarten. Stark verbreitet ist die App TouchPal, der in Schanghai ansässigen Firma CooTek. Sie hat Partnerschaften mit Geräteherstellern wie Sony, HTC, Huawai, Oppo oder Meizu geschlossen, die die App in ihre Android-Varianten integrieren. Auch für iOS ist TouchPal erhältlich.

Häufige Updates erweitern ständig die Funktionalität, doch mit dem letzten Update erhielten Besitzer von HTC-Telefonen eine Funktion, die sie nicht haben wollten: Sowie die Tastatur auf dem Bildschirm erschien, wurde Werbung eingeblendet.

Die ungewollte Werbung kostet nicht nur Platz auf dem Bildschirm, sondern zeigt auch, dass Tastaturen auch nur gewöhnliche Apps sind, die allerdings an sensibler Stelle sitzen, denn diese App wird auch benutzt, um Passwörter einzugeben. Außerdem haben Nutzer keine Chance, der Werbung zu entgehen.

Dieses Update wurde scheinbar ohne Wissen von HTC installiert. Der Hersteller gab an, dass es sich um einen Fehler handelt. HTC hat umgehend Anleitungen veröffentlicht, wie dieses Update wieder entfernt werden kann.

Weitere Artikel

YouTube-Video 

So installieren Sie den App-Store F-Droid

F-Droid ist der alternative App-Store für Android-Apps. Betrieben wird er von ehrenamtlichen Entwickler*innen, denen Datenschutz am Herzen liegt. Wie Sie F-Droid installieren und nutzen, erfahren Sie im Video.

Ansehen
YouTube-Video 

Beliebte App „Clean Master“: Böse Überraschung

Was früher der Buch-Tipp und später die Film-Empfehlung war, ist inzwischen der App-Tipp. Er gehört selbst bei technikfernen Medien längst zum guten Ton. Doch wissen die Portale überhaupt, was sie da empfehlen? Der Fall „Clean Master“ zeigt: Eher nicht.

Ansehen
YouTube-Video 

So verbieten Sie Google, Ihr Handy zu orten (Android)

Google weiß immer, wo ich bin? Falsch! Es gibt Einstellungsmöglichkeiten, mit denen Sie Google die Ortung Ihres Handys verbieten können. Keine Sorge: Navigieren und den Standort für Apps verwenden können Sie dann immer noch. Wo Sie die Standorteinstellungen für Google finden, erklären wir im Video.

Ansehen
App-Test 

Runtastic: Lieblingssport Datenschleudern

Mit der Lauf-App Runtastic können Läufer tracken, wie es so läuft –  allerdings auf Kosten ihrer Privatsphäre. Die App sammelt allerlei Daten und schickt sie an externe Dienstleister. Dazu kommt: Die Datenschutzerklärung ist weder transparent noch vollständig.

Mehr