News vom 19.07.2017

Tastatur blendet Werbung ein

Ein Artikel von , veröffentlicht am 19.07.2017

Viele Nutzer von HTC-Smartphones staunten nach dem letzten Update nicht schlecht, als sie Werbung in der Tastatur angezeigt bekamen. Betroffen sind Geräte, auf denen die Tastatur „TouchPal“ vorinstalliert ist. Laut HTC handelt es sich um ein Versehen.

Für Android-Telefone sind verschiedene alternative Bildschirmtastaturen verfügbar, die mit zusätzlichen Fähigkeiten aufwarten. Stark verbreitet ist die App TouchPal, der in Schanghai ansässigen Firma CooTek. Sie hat Partnerschaften mit Geräteherstellern wie Sony, HTC, Huawai, Oppo oder Meizu geschlossen, die die App in ihre Android-Varianten integrieren. Auch für iOS ist TouchPal erhältlich.

Häufige Updates erweitern ständig die Funktionalität, doch mit dem letzten Update erhielten Besitzer von HTC-Telefonen eine Funktion, die sie nicht haben wollten: Sowie die Tastatur auf dem Bildschirm erschien, wurde Werbung eingeblendet.

Die ungewollte Werbung kostet nicht nur Platz auf dem Bildschirm, sondern zeigt auch, dass Tastaturen auch nur gewöhnliche Apps sind, die allerdings an sensibler Stelle sitzen, denn diese App wird auch benutzt, um Passwörter einzugeben. Außerdem haben Nutzer keine Chance, der Werbung zu entgehen.

Dieses Update wurde scheinbar ohne Wissen von HTC installiert. Der Hersteller gab an, dass es sich um einen Fehler handelt. HTC hat umgehend Anleitungen veröffentlicht, wie dieses Update wieder entfernt werden kann.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Interaktions-App Padlet im Test

Mit Padlet können Lehrer*innen für ihre Klassen digitale Pinnwände erstellen und sie zur gemeinsamen Bearbeitung teilen. Die App bindet mehrere Drittanbieter ein, mindestens einer davon erhielt in unserem Test Daten, die Nutzer*innen identifizieren können.

Mehr
Ratgeber 

Apps des Monats – die Besten im Mai

Im Mai 2020 schließen wir unsere Videochat-Reihe ab und können Ihnen endlich eine Alternative zu Apple Mail empfehlen. Was unsere Apps des Monats sonst noch können? Clouds verschlüsseln und Texte bearbeiten, zum Beispiel.

Mehr
YouTube-Video 

Online-Banking: Papierlose TAN-Verfahren im Sicherheits-Check

Bye bye, Papier-TANs! Seit 14. September ist es nicht mehr möglich, die Einmal-Passwörter für das Online-Banking einfach von einem Zettel abzutippen. Im Video erfahren Sie, wie SMS-TAN, TAN per App und Chip-TAN funktionieren und wie Sie Ihre Daten beim Online-Banking jetzt am besten schützen können.

Ansehen
YouTube-Video 

10 Fragen aus der YouTube-Community: Messenger-Special

Die Fragen unserer YouTube-Community sind viel zu interessant, um sie in der Kommentarspalte untergehen zu lassen. Deshalb gibt es unsere Antworten nun als Video. Wir starten direkt mit einem Special: 10 Fragen zum Thema Messenger-Dienste – und unsere Antworten.

Ansehen