News vom 23.03.2017

Super Mario für Android – echt jetzt

Ein Artikel von , veröffentlicht am 23.03.2017

Der Spieleheld Super Mario rennt nun auch auf Android. Cyber-Kriminelle haben dadurch das Nachsehen: Sie hatten unter diesem Namen Software-Schädlinge angeboten. Nun müssen sie sich wohl etwas Neues einfallen lassen.

Wer bisher Nintendos Spiel Super Mario Run auf ein Android-Gerät geladen hat, installierte damit unter Garantie Malware. Denn den Verkaufsschlager des japanischen Spieleherstellers gab es nur für iOS-Geräte. Findige Gauner boten deshalb Schadsoftware unter dem Namen des Spiels für Android-Systeme an - mobilsicher.de berichtete.

Das ändert sich nun: Mit dem 23. März ist der Spieleklassiker auch für Smartphones mit Googles Betriebssystem zu haben. Unter dem Sicherheitsaspekt könnte das Erscheinen des Spiels als Security-Maßnahme betrachtet werden.

Das Spiel wird gleich in der neuen Version 2.0 für Android verfügbar sein. Zum gleichen Datum erscheint die neue Version auch für iOS-Geräte.

Android-Besitzer und -Besitzerinnen mussten damit rund ein viertel Jahr länger warten, als iPhone-Nutzer und -Nutzerinnen. Wie viele Software-Schädlinge dadurch während dieser Zeit auf Android-Geräten ihr Unwesen treiben konnten, weil sie statt des Spiels installiert wurden, ist nicht bekannt.

Auf Apples iTunes sorgte der Spieleklassiker für Download-Rekorde. Damit ist auch für die Android-Version zu rechnen. Vielen Fans war das Jump-and-Run-Spiel mit 9,99 Euro allerdings zu teuer. Es hagelte negative Kritiken. Denn nur die ersten drei Levels sind kostenfrei.

 

Weitere Artikel

YouTube-Video 

DB Navigator privater nutzen – so geht’s

Mit dem DB Navigator können Sie Zugtickets und BahnCard im Handy hinterlegen. In der Standardeinstellung überträgt die App der Deutschen Bahn jedoch Ihre Reisedaten an Google und analysiert Ihre Nutzung. So können Sie es abstellen.

Ansehen
Ratgeber 

Das Datenschutz-Symbol bei iOS 11.3

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen: Seit iOS 11.3 taucht ein neues Symbol auf, wenn Sie bestimmte Apple-Apps das erste Mal starten. iOS signalisiert damit, dass die App persönliche Daten von Ihrem Gerät abfragt. Wir erklären, was hinter dem Symbol steckt und für welche Apps es gilt.

Mehr
YouTube-Video 

Datenschutz bei FaceApp: Wie schlimm ist es wirklich?

Im Juli 2019 sind die sozialen Medien geflutet mit Bildern aus FaceApp. Mit der Spaß-App aus St. Petersburg lassen sich Gesichter auf Fotos zum Beispiel älter oder jünger machen. Parallel läuft in den Medien eine Diskussion um den Datenschutz. Wir ordnen ein, wie schlimm es wirklich ist.

Ansehen
Schadprogramme 

Schadprogramme: Was tun bei Infektionen?

Ihr Android-Gerät ist plötzlich extrem langsam, überträgt ungewöhnlich viele Daten, es erscheinen seltsame Warnungen, oder es spielt anderweitig verrückt? Dann könnte es sein, dass Sie sich ein Schadprogramm eingefangen haben. Diese Tipps können Ihnen dann helfen.

Mehr