News vom 23.03.2017

Super Mario für Android – echt jetzt

Ein Artikel von , veröffentlicht am 23.03.2017

Der Spieleheld Super Mario rennt nun auch auf Android. Cyber-Kriminelle haben dadurch das Nachsehen: Sie hatten unter diesem Namen Software-Schädlinge angeboten. Nun müssen sie sich wohl etwas Neues einfallen lassen.

Wer bisher Nintendos Spiel Super Mario Run auf ein Android-Gerät geladen hat, installierte damit unter Garantie Malware. Denn den Verkaufsschlager des japanischen Spieleherstellers gab es nur für iOS-Geräte. Findige Gauner boten deshalb Schadsoftware unter dem Namen des Spiels für Android-Systeme an - mobilsicher.de berichtete.

Das ändert sich nun: Mit dem 23. März ist der Spieleklassiker auch für Smartphones mit Googles Betriebssystem zu haben. Unter dem Sicherheitsaspekt könnte das Erscheinen des Spiels als Security-Maßnahme betrachtet werden.

Das Spiel wird gleich in der neuen Version 2.0 für Android verfügbar sein. Zum gleichen Datum erscheint die neue Version auch für iOS-Geräte.

Android-Besitzer und -Besitzerinnen mussten damit rund ein viertel Jahr länger warten, als iPhone-Nutzer und -Nutzerinnen. Wie viele Software-Schädlinge dadurch während dieser Zeit auf Android-Geräten ihr Unwesen treiben konnten, weil sie statt des Spiels installiert wurden, ist nicht bekannt.

Auf Apples iTunes sorgte der Spieleklassiker für Download-Rekorde. Damit ist auch für die Android-Version zu rechnen. Vielen Fans war das Jump-and-Run-Spiel mit 9,99 Euro allerdings zu teuer. Es hagelte negative Kritiken. Denn nur die ersten drei Levels sind kostenfrei.

 

Weitere Artikel

Ratgeber 

Zugangsdaten fürs Google-Konto vergessen? Das können Sie tun

Wer ein Android-Handy in Betrieb nimmt, muss ein Google-Konto anlegen. Viele Nutzer*innen richten das Konto einmal ein und benutzen es dann nie wieder. Da passiert es leicht, dass die Zugangsdaten abhanden kommen. Haben auch Sie Ihre Daten verlegt? Wir zeigen, wie Sie sie zurückbekommen.

Mehr
YouTube-Video 

Android-Handy neu einrichten

Neues Handy bekommen? Für einen guten Start mit dem neuen Begleiter sollten Sie ihn auch gleich richtig konfigurieren. Zum Beispiel, indem Sie die richtigen Apps installieren. Die drei wichtigsten stellen wir hier vor.

Ansehen
Kostenfallen 

Mit dem Smartphone im EU-Ausland: Welche Kosten können entstehen?

Telefonieren, Surfen und SMS schicken ist im EU-Ausland seit 2017 nicht mehr teurer als in Deutschland. Es gibt allerdings Ausnahmen. Wir erklären, worauf Sie achten sollten.

Mehr
Körper und Gesundheit 

Apps auf Rezept?

Es gibt hunderte Apps die versprechen, bei der Diagnose und Therapie von Krankheiten zu helfen. Auch die Krankenkassen haben das bemerkt und erstatten schon die eine oder andere. Aber prüfen die Kassen auch, ob diese Apps sicher sind? Wir haben nachgefragt.

Mehr