News vom 23.03.2017

Super Mario für Android – echt jetzt

Ein Artikel von , veröffentlicht am 23.03.2017

Der Spieleheld Super Mario rennt nun auch auf Android. Cyber-Kriminelle haben dadurch das Nachsehen: Sie hatten unter diesem Namen Software-Schädlinge angeboten. Nun müssen sie sich wohl etwas Neues einfallen lassen.

Wer bisher Nintendos Spiel Super Mario Run auf ein Android-Gerät geladen hat, installierte damit unter Garantie Malware. Denn den Verkaufsschlager des japanischen Spieleherstellers gab es nur für iOS-Geräte. Findige Gauner boten deshalb Schadsoftware unter dem Namen des Spiels für Android-Systeme an - mobilsicher.de berichtete.

Das ändert sich nun: Mit dem 23. März ist der Spieleklassiker auch für Smartphones mit Googles Betriebssystem zu haben. Unter dem Sicherheitsaspekt könnte das Erscheinen des Spiels als Security-Maßnahme betrachtet werden.

Das Spiel wird gleich in der neuen Version 2.0 für Android verfügbar sein. Zum gleichen Datum erscheint die neue Version auch für iOS-Geräte.

Android-Besitzer und -Besitzerinnen mussten damit rund ein viertel Jahr länger warten, als iPhone-Nutzer und -Nutzerinnen. Wie viele Software-Schädlinge dadurch während dieser Zeit auf Android-Geräten ihr Unwesen treiben konnten, weil sie statt des Spiels installiert wurden, ist nicht bekannt.

Auf Apples iTunes sorgte der Spieleklassiker für Download-Rekorde. Damit ist auch für die Android-Version zu rechnen. Vielen Fans war das Jump-and-Run-Spiel mit 9,99 Euro allerdings zu teuer. Es hagelte negative Kritiken. Denn nur die ersten drei Levels sind kostenfrei.

 

Weitere Artikel

Ratgeber 

Surfen mit Tor (Android)

Das Anonymisierungs-Netzwerk Tor kann dabei helfen, einen Teil der Spuren, die man beim Surfen im Netz hinterlässt, zu verschleiern. Welche Android-Software man für Tor braucht und wie man sie benutzt, erklären wir in den folgenden Abschnitten.

Mehr
Browser und Suchmaschinen 

Swisscows: Suchmaschine aus der Schweiz

Der Schweizer Dienst Swisscows will die Konkurrenz im Feld der alternativen Suchmaschinen noch überbieten. Er sammelt keinerlei Nutzer*innendaten und verzichtet auf Drittanbieter. Finanziert wird er durch Spenden und Sponsoren, die auch Anzeigen schalten dürfen.

Mehr
Ratgeber 

Corona-Tracing aus Hannover: GeoHealthApp kurz vorgestellt

Die GeoHealthApp nutzt Standortdaten, um Kontaktketten nachzuvollziehen und mögliche Covid-19-Infizierte zu warnen. Die App soll in Deutschland als erste ihrer Art flächendeckend verfügbar sein. Wie zuverlässig die Anonymisierung der Standortdaten und Befunde funktioniert, ist schwer zu bewerten.

Mehr
YouTube-Video 

E-Mail-App K-9 Mail einrichten: So geht’s! (Android)

K-9 Mail ist eine App, in der Sie Ihre E-Mails abrufen und verwalten können. Wir empfehlen K-9 Mail, da die App vorbildlich mit Ihren Daten umgeht. Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie sie einrichten und Ihre Postfächer hinzufügen.

Ansehen