News vom 12.09.2019

Schnelles Geld per App? Marktwächter warnen vor „Goldesel“ und Co.

Ein Artikel von , veröffentlicht am 12.09.2019

Sie heißen „Goldesel“, „CashPirate“ und „GiftWallet“ und versprechen leicht verdientes Geld: Zum Beispiel durch die Teilnahme an Umfragen oder das Herunterladen von Apps. Statt Geld bekommen Nutzer*innen aber vor allem Werbung, Spam und unerwünschte Anrufe.

Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnte heute vor unseriösen „Micro-Job-Apps“.

Diese Apps versprechen Nutzer*innen Geld, zum Beispiel in Form von Gutscheinen, wenn sie kleine „Jobs“ erledigen. Solche "Jobs" sind zum Beispiel Werbung ansehen oder bestimmte Apps herunterladen, die wiederum vor allem Werbung liefern.

So erhielt die Verbraucherzentrale nach dem Test der App „Goldesel“ aggressive Werbeanrufe auf die Nummer, die sie in der App angegeben hatte. Außerdem liefen innerhalb von vier Wochen mehr als 10.000 Werbemails an die angegebene Mail-Adresse auf.

Mit dem Geldverdienen war es hingegen in allen drei der genannten Apps nicht gut bestellt. In dem vierwöchigen Testlauf des Marktwächter-Teams gelang es nicht, genug Punkte für einen Gutschein bei CashPirate oder GiftWallet zu verdienen. Der Gutschein bei "Goldesel" wurde auch nach mehrfacher Aufforderung nicht ausbezahlt – ohne Angabe von Gründen.

Haben Sie selbst schlechte Erfahrungen mit Apps dieser Art gemacht? Meldem Sie es über das Beschwerde-Formular der Verbraucherzentralen.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

YouTube-Video 

Vorinstallierte Apps loswerden: So geht’s!

Neue Android-Telefone kommen mit vielen vorinstallierten Apps von Google und anderen Herstellern. Viele davon sind nutzlos, manche greifen auch Daten ab und fast immer gibt es bessere Alternativen. Wir erklären, welche Apps man einfach vom Gerät werfen kann und von welchen man besser die Finger lässt.

Ansehen
Ratgeber 

Android-Cleaner: Was bringen die „Systemoptimierer“?

Cleaner-Apps wollen das Smartphone schneller, das Gerät vielleicht sogar sicherer machen und mehr Speicherplatz schaffen. Was ist an den Versprechen dran? Sie nützen wenig bis nichts. Und zumindest eine dieser Apps ist sogar ein regelrechtes Schadprogramm.

Mehr
YouTube-Video 

Skype-Anrufe Ende-zu-Ende-verschlüsseln: So geht’s!

Kaum ein Video-Chat ist so bekannt und beliebt wie Skype. Doch ab Werk sind Skype-Anrufe nicht sicher verschlüsselt - Dritte können Ihre Gespräche also theoretisch abfangen und mithören. Die gute Nachricht: Das können Sie mit einer Einstellung ganz leicht ändern.

Ansehen
Der Start mit iOS 

So stellen Sie die Ortungsdienste auf dem iPhone richtig ein

Ortungsdienste auf dem Smartphone können sehr nützlich sein, wenn man sich von A nach B navigieren lässt. Sie sind aber auch ein potenzielles Datenschutzproblem. Wie Sie die Ortung für iPhone und iPad möglichst datensparsam einstellen können, zeigen wir in diesem Text.

Mehr