News vom 12.09.2019

Schnelles Geld per App? Marktwächter warnen vor „Goldesel“ und Co.

Ein Artikel von , veröffentlicht am 12.09.2019

Sie heißen „Goldesel“, „CashPirate“ und „GiftWallet“ und versprechen leicht verdientes Geld: Zum Beispiel durch die Teilnahme an Umfragen oder das Herunterladen von Apps. Statt Geld bekommen Nutzer*innen aber vor allem Werbung, Spam und unerwünschte Anrufe.

Das Marktwächter-Team der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnte heute vor unseriösen „Micro-Job-Apps“.

Diese Apps versprechen Nutzer*innen Geld, zum Beispiel in Form von Gutscheinen, wenn sie kleine „Jobs“ erledigen. Solche "Jobs" sind zum Beispiel Werbung ansehen oder bestimmte Apps herunterladen, die wiederum vor allem Werbung liefern.

So erhielt die Verbraucherzentrale nach dem Test der App „Goldesel“ aggressive Werbeanrufe auf die Nummer, die sie in der App angegeben hatte. Außerdem liefen innerhalb von vier Wochen mehr als 10.000 Werbemails an die angegebene Mail-Adresse auf.

Mit dem Geldverdienen war es hingegen in allen drei der genannten Apps nicht gut bestellt. In dem vierwöchigen Testlauf des Marktwächter-Teams gelang es nicht, genug Punkte für einen Gutschein bei CashPirate oder GiftWallet zu verdienen. Der Gutschein bei "Goldesel" wurde auch nach mehrfacher Aufforderung nicht ausbezahlt – ohne Angabe von Gründen.

Haben Sie selbst schlechte Erfahrungen mit Apps dieser Art gemacht? Meldem Sie es über das Beschwerde-Formular der Verbraucherzentralen.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Wie sich Mobilgeräte verschlüsseln lassen

Smartphone-Nutzer speichern im Alltag viele Daten auf ihren Geräten, die nicht in fremde Hände gelangen sollten: Fotos, E-Mails und vieles mehr. Doch was, wenn das Gerät verloren geht? Eine komplette Verschlüsselung aller Daten wird immer wichtiger.

Mehr
Ratgeber 

E-Mails auf dem Handy verschlüsseln

Wer sensible Informationen per E-Mail versendet, sollte diese zusätzlich verschlüsseln. Sonst könnten Sie auf dem Weg zum Empfänger in falsche Hände geraten. Das gilt natürlich auch für Mails, die vom Smartphone gesendet werden. Wir zeigen, welche Methoden für Smartphones zur Verfügung stehen.

Mehr
Messenger 

Facebook-Messenger wird sicherer – Fragen bleiben dennoch

Auf Mobilgeräten kümmert sich mit dem Facebook Messenger eine eigene App um Chats innerhalb des sozialen Netzwerks. Die App soll in Kürze eine Funktion zum Verschlüsseln aller Nachrichten mitbringen. Unklar bleibt, welche Informationen Facebook weiterhin auswertet.

Mehr
App-Test 

Musikstreaming-App Spotify im Test (iOS)

Spotify auf iOS: Beinahe 200 Millionen Menschen streamen über Spotify Musik. Viele von ihnen greifen per Smartphone auf Spotify zu, auch per iPhone und iPad. Wir haben den Datenfluss und die Datenschutzpraxis der iOS-App getestet.

Mehr