News vom 23.08.2019

Juhuu, wir sind auf Mastodon

Ein Artikel von , veröffentlicht am 23.08.2019

Seit gestern können Sie mobilsicher.de auch auf Mastodon folgen – der Twitter-Alternative ohne Werbung, Tracking und undurchsichtige Algorithmen. Dort diskutieren und kommentieren wir, was in der Welt der Mobilgeräte so passiert und halten Sie über neue Beiträge von uns auf dem Laufenden. Schauen Sie vorbei – es ist ganz einfach. Uns finden Sie unter @mobilsicher@mastodontech.de.

Sie verstehen bei "Fediverse" nur Bahnhof und bei Mastodon denken Sie an eine ausgestorbene Elefantenart? Das ging uns ganz genauso, als wir mit unserer Recherche zum Thema anfingen. Trotz der nicht hundertprozentig geglückten Namenswahl lohnt es sich, die neue Bewegung näher anzusehen.

Mit Fediverse, einem Kofferwort aus „Federation“ (Deutsch: Föderation, Bund) und „Universe“, ist eine ganz neue social Media-Welt gemeint. Sie besteht aus verschiedensten Diensten, zum Beispiel Mastodon zum Austauschen von Kurznachrichten, PeerTube zum Teilen von Videos oder PixelFed zum Teilen von Bildern.

Das Besondere: Keiner dieser Dienste gehört einer Firma. Stattdessen sind sie dezentral organisiert und werden von vielen einzelnen Personen oder Gruppen betrieben. Alle sind aber untereinander kompatibel. Das bedeutet: Keine Monopole in der Hand von globalen Konzernen, keine Werbung und damit auch keine Algorithmen zur Profitmaximierung.

Noch wichtiger: Das Fediverse mit all seinen Angeboten wächst rasant. Helfen Sie jetzt mit, die Bewegung aus der Nerd-Nische zu holen - damit Facebook, YouTube und Co nicht mehr alternativlos sind. Diese Woche haben wir das Fediverse auf unserer Seite vorgestellt und zeigen Ihnen die ersten Schritte auf Mastodon.

Unseren Account auf Mastodon finden Sie unter: @mobilsicher@mastodontech.de

Im Beitrag Das Fediverse - die bessere social Media-Welt? erklären wir, was es mit der Bewegung auf sich hat.
Im Beitrag Mastodon - Twitter ohne Werbung zeigen wir Ihnen erste Schritte auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Ratgeber 

App-Test Uber: Taxis und Fahrdienste per App bestellen

Uber ist eine kostenlose App, die Taxis, Fahrdienste und außerhalb Deutschlands auch private Mitfahrgelegenheiten vermittelt. Die Bezahlung erfolgt über Kreditkarte oder PayPal. Ein mögliches Problem: Die Übermittlung einer Vielzahl sensibler Informationen.

Mehr
YouTube-Video 

3 Argumente für den Bezahldienst Apple Pay

Mit dem Handy an der Kasse bezahlen - das geht mit dem iPhone und der Apple Watch, wenn man eine Bankkarte in der App Wallet hinterlegt. Aus unserer Sicht können Sie den Bezahldienst Apple Pay bedenkenlos nutzen. Unsere drei Argumente erfahren Sie im Video.

Ansehen
Kinder und Jugendliche 

„Im Internet läuft etwas schief“ – Essay von James Bridle

Der britische Blogger James Bridle sorgte im November mit seinem aufwühlenden Essay über gewaltsame Kindervideos auf YouTube für Aufsehen in der Netzwelt. Wir liefern die deutsche Übersetzung.

Mehr
Ratgeber 

Suchmaschinen: 6 Google-Alternativen

Neben Google gibt es inzwischen etliche andere Suchmaschinen, die alle auf mehr Datenschutz bei der Suche setzen. Worin unterscheiden sich die verschiedenen Anbieter, welche Stärken haben sie und wer steckt dahinter? Wir stellen die sechs wichtigsten Dienste vor.

Mehr