News vom 07.11.2015

Firefox Version 42 mit neuem Tracking-Schutz

Ein Artikel von , veröffentlicht am 07.11.2015

Die Version 42 des beliebten Internet-Browsers Firefox steht seit dem 3. November 2015 als Update zur Verfügung – für den PC, und auch für Android-Smartphones und Tablets. Es ist kein ganz gewöhnliches Update, wie es etwa alle sechs Wochen eines gibt.

Denn Firefox hat mit dieser Version einen ganz neuen Schutz gegen Schnüffelnde Webseiten erhalten. Erstmals werden Webseiten-Elemente, die als Tracker gelistet sind, aktiv vom Browser blockiert. Zudem wurde die Passwort-Verwaltung in der Android-Version deutlich verbessert.

Wir haben die neue Browser-Version fürs Smartphone ausprobiert, und erklären die wichtigsten Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen.

Was der Firefox-Browser für Android ist, wo es ihn gibt, und was er kann, erfahren Sie in unserem Hintergrund: Firefox-Browser Nutzen
In unserem Ratgeber "Firefox konfigurieren" führen wir Sie einmal durch das Menü, und erklären was die einzelnen Einstellungen bedeuten.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

begleitet mobilsicher.de seit der Gründung – zuerst als freie Autorin, dann als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt, das 2020 um den AppChecker erweitert wurde. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Ratgeber 

Apps des Monats – die spannendsten im November

Der Videochat-Dienst Zoom hat bei der Verschlüsselung nachgebessert, der Firefox-Browser bei Transparenz und Datenschutzoptionen. Außerdem hielt der November Apps bereit, mit denen Sie YouTube, Facebook, Twitter & Co. ganz ohne die datenhungrigen Original-Apps nutzen können.

Mehr
Ratgeber 

SIM-Swapping: Identitätsklau per SIM-Karte

Beim sogenannten „SIM-Swapping“ handelt es sich um eine Betrugsmasche, bei der ein*e Angreifer*in versucht, Zugriff auf die Telefonnummer des Opfers zu erlangen. Die Masche ist seit Jahren bekannt – der Schaden liegt dennoch in Millionenhöhe.

Mehr
Ratgeber 

Rückblick: Das Wichtigste im November

Im November ging es bei uns um Apps, die Ihr Smartphone vor Viren und Ihren Vorratsschrank vor Palmöl-Produkten schützen möchten. Außerdem gab es Neuigkeiten von der alternativen Suchmaschine Startpage und der vermeintlich alternativlosen luca-App.

Mehr
YouTube-Video 

Roaming im EU-Ausland: Kostenlos oder nicht?

Seit 2017 ist das Telefonieren und Surfen über Handynetze im EU-Ausland nicht mehr teurer als in Deutschland. Das gilt aber nicht unbegrenzt. Im Video geben wir 5 Tipps, damit es nicht aus Versehen doch kostet.

Ansehen