News vom 07.11.2015

Firefox Version 42 mit neuem Tracking-Schutz

Ein Artikel von , veröffentlicht am 07.11.2015

Die Version 42 des beliebten Internet-Browsers Firefox steht seit dem 3. November 2015 als Update zur Verfügung – für den PC, und auch für Android-Smartphones und Tablets. Es ist kein ganz gewöhnliches Update, wie es etwa alle sechs Wochen eines gibt.

Denn Firefox hat mit dieser Version einen ganz neuen Schutz gegen Schnüffelnde Webseiten erhalten. Erstmals werden Webseiten-Elemente, die als Tracker gelistet sind, aktiv vom Browser blockiert. Zudem wurde die Passwort-Verwaltung in der Android-Version deutlich verbessert.

Wir haben die neue Browser-Version fürs Smartphone ausprobiert, und erklären die wichtigsten Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen.

Was der Firefox-Browser für Android ist, wo es ihn gibt, und was er kann, erfahren Sie in unserem Hintergrund: Firefox-Browser Nutzen
In unserem Ratgeber "Firefox konfigurieren" führen wir Sie einmal durch das Menü, und erklären was die einzelnen Einstellungen bedeuten.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

YouTube-Video 

Neues Handy gesucht? Diese Android-Versionen sind sicher

Kamera, Speicherplatz, Hersteller - beim Handykauf achten die meisten vor allem darauf, was das Gerät alles kann. Doch entscheidend für Datenschutz und Sicherheit ist bei Android die Version des Betriebssystems. Damit Sie im Handel nicht versehentlich zur Datenkrake greifen, stellen wir Ihnen sichere Android-Versionen vor.

Ansehen
YouTube-Video 

Roaming im EU-Ausland: Kostenlos oder nicht?

Seit 2017 ist das Telefonieren und Surfen über Handynetze im EU-Ausland nicht mehr teurer als in Deutschland. Das gilt aber nicht unbegrenzt. Im Video geben wir 5 Tipps, damit es nicht aus Versehen doch kostet.

Ansehen
App-Test 

App-Test: Screen Time for Kids

Mit "Screen Time for Kids" können Eltern das Smartphone ihres Kindes überwachen und die Nutzung einschränken. Beim Datenschutz schneidet die App leider schlecht ab: Alle Daten vom überwachten Gerät landen beim Anbieter, das Nutzerkonto ist schlecht gesichert und Facebook trackt in der App fleißig mit.

Mehr
Ratgeber 

Apps für den Urlaub

Smartphone-Apps, die einem den Urlaub leichter machen, gibt es viele. Doch nicht jede App, die tolle Funktionen verspricht, ist sinnvoll. Wir geben Hilfestellung, was auf das Telefon sollte und was besser nicht.

Mehr