News vom 12.05.2016

Fairphone mit eigenem Betriebssystem

Ein Artikel von , veröffentlicht am 12.05.2016

Auf dem Markt der alternativen Betriebssysteme für Smartphones gibt es einen Neuzugang mit Potential: Die Hersteller des Fairphones haben für ihr Gerät eine eigene Version des Android-Systems entwickelt. Das Besondere: Der Quellcode ist frei zugänglich.

[12.05.2016] Die niederländische Firma Fairphone B.V. stellt ein modular aufgebautes Smartphone her und versucht dabei, auf der gesamten Verarbeitungskette soziale Standards einzuhalten. Vor allem versucht Fairphone Rohstoffe aus Konfliktregionen durch andere Quellen zu ersetzen.

Die modulare Bauweise soll eine lange Lebensdauer und Reparierbarkeit gewährleisten. Nun hat das Unternehmen mit Sitz in Amsterdam seine ambitionierten ethischen Ansprüche auch auf den Software-Teil des Produktes ausgeweitet.

Basierend auf der Android-Version 5.1, wie sie vom AOSP (Android Open Source Project) veröffentlicht wurde, hat Fairphone eine eigene Android-Version entwickelt. Sie wurde am 28. April 2016 veröffentlicht.

Wer das Android-Betriebssystem in der Ursprungsversion entwickelt, was die AOSP ist und warum jeder eine eigene Version davon entwickeln kann, erklären wir im Hintergrund-Text Wie viel Google steckt in Android.

Wie der Name „Fairphone Open Source OS“ schon sagt, ist der Quellcode des neuen Betriebssystems frei zugänglich.

Software mit frei zugänglichem Programmcode ist aus vielerlei Hinsicht vorteilhaft: Zum Beispiel können Sicherheitslücken von unabhängigen Dritten gefunden werden, so dass ungünstige Funktionen wie heimliches Datensammeln schnell bekannt würden. Wer es mit Transparenz und Verbraucherschutz ernst meint, sollte daher auf Programme mit offenliegendem Programmcode setzen.

Leider sind die meisten quelloffenen Android-Versionen, die es derzeit gibt, etwas für technisch Versierte. Denn um sie zu installieren, muss man recht komplizierte Eingriffe ins Betriebssystem vornehmen. Mit dem Fairphone Open Source OS könnte nun erstmals eine Alternative auf den Markt kommen, die schon vorinstalliert ist, und damit auch für technisch nicht interessierte Nutzer in Frage kommt.

Wir bei mobilsicher.de sind schon gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte.

Warum Software mit offenem Programmcode vorteilhaft ist und wo man Apps findet, die diesem Grundsatz entsprechen, erfahren Sie im Hintergrundtext Verbraucherfreundlich: F-Droid.

Die Autorin

E-Mail

m.ruhenstroth@mobilsicher.de

PGP-Key

0xAC27FCDCF277F1E4

Fingerprint

E479 C1CD 0FC9 E373 A4B3 F5DB AC27 FCDC F277 F1E4

Miriam Ruhenstroth

Projektleiterin. Miriam Ruhenstroth hat mobilsicher.de seit Beginn des Projektes begleitet – zuerst als freie Autorin, später als Redakteurin. Seit Januar 2017 leitet sie das Projekt. Davor arbeitete sie viele Jahre als freie Technik- und Wissenschaftsjournalistin.

Weitere Artikel

Verkehr & Navigation 

Navi-Apps im Check: Google Maps

Egal ob Android-Gerät oder iPhone - die beliebteste Navigations-App heißt Google Maps. Beim Routen berechnen werden Standort- und Gerätedaten an Google übertragen. Ein paar hilfreiche Privatsphäre-Einstellungen gibt es aber.

Mehr
YouTube-Video 

Suchen ohne Google: DuckDuckGo und Co.

Eingetippte Suchbegriffe verraten viel über unseren Alltag. Wer mit Google sucht, verrät dem Anbieter also Einiges von sich, denn die Suchmaschine speichert viele Daten. Andere Dienste fragen weniger Informationen vom Nutzer ab. Wir stellen die besten alternativen Suchmaschinen vor.

Ansehen
YouTube-Video 

USB Restricted Mode: Mehr Sicherheit mit iOS 11.4.1

Apple will es Strafverfolgungsbehörden schwer machen: Mit dem neuen iOS-Update auf 11.4.1 kann der PIN-Code von iPhones nur noch sehr schwer geknackt werden. Wie die Funktion "USB Restricted Mode" funktioniert, erfahrt ihr im Video.

Ansehen
Browser und Suchmaschinen 

Simple Search: Suchleiste für alle Suchmaschinen (Android)

Sie haben sich von der Google-Suche verabschiedet, möchten aber auf die Suchleiste auf dem Startbildschirm Ihres Smartphones nicht verzichten? Kein Problem mit Simple Search! In dieses nützliche kleine Werkzeug lässt sich jede Suchmaschine einbauen.

Mehr